FeaturedWerdet Unterstützer dieses Blogs

Schon 1€ unterstützt diesen Blog mehr als ihr denkt

blu-ray-rezensionen.net ist kein kommerzieller Blog mit Werbeschaltung, sondern eine rein privat in der Freizeit betriebene Filmseite aus Leidenschaft.
Dennoch habt ihr als Leser nun ganz einfach die Möglichkeit, die Arbeit dieses Blogs zu unterstützen und damit dafür zu sorgen, dass die Inhalte weiter in ihrer Qualität und vor allem Quantität bestehen bleiben. Denn nicht selten werden die Filme, die hier besprochen werden, selbst angeschafft und aus eigener Tasche bezahlt, da nicht jeder Anbieter mit dem Bemustern von Blu-rays und UHDs gleichermaßen freizügig ist.

Seit kurzer Zeit ist blu-ray-rezensionen.net auf der Plattform Patreon angemeldet. Diese dient als Sammelbecken für Blogger/Autoren/Internetkreative und bietet die Möglichkeit, für einen sehr geringen regelmäßigen Beitrag den Internet-Kreativen zu helfen.
Das heißt: Ihr könnt unter dem Link offizieller Supporter dieses Blogs werden. Schon ab 2€/Monat bekommt ihr zudem exklusive Vorzüge bei den Inhalten. Aber auch 1€/Monat wäre eine riesige Unterstützung für mich, um weiterhin die Inhalte liefern zu können.
Das Ganze ist extrem transparent (ich gebe preis, wie viele Supporter ich habe und wie hoch das Gesamtvolumen ist) und ohnehin monatlich kündbar.
Also: Ein kleiner Schritt für den Supporter, ein riesiger Schritt für den Blog.

Einfach HIER KLICKEN und leidenschaftlicher Unterstützer eines leidenschaftlichen Blogs werden.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

In Deutschland immer für einen Hit gut: Schweiger und Schweighöfer in „Hot Dog“ (Bild: Warner)

„Star Wars: Die letzten Jedi“ und die neue Zusammenarbeit von Til Schweiger und Matthias Schweighöfer haben sich am Sturm-Wochenende einen harten Kampf geliefert. „Hot Dog“ gewann ganz knapp nach Besucherzahlen und Umsätzen. 150.000 Tickets verkaufte die Komödie. „Star Wars“ bleib bei 110.000 Zuschauern, setzte dabei aber fast gleich viel um. „Dieses bescheuerte Herz“ hält sich tapfer auf Rang Drei und holte dort 132.000 Besucher.
In den USA bleibt „Jumanji“ weiter auf Rekordkurs. Nach weiteren 19,8 Mio. Dollar steht er nun schon bei 317 Mio. Dollar Gesamteinspiel und ist damit schon der fünfterfolgreichste Titel von Sony Pictures – der erfolgreichste, wenn man die Spider-Man-Filme weglässt. Platz zwei geht an Neuling „12 Strong“ mit Chris Hemsworth, der 15,3 Mio. Dollar einspielte und damit den ebenfalls neuen „Den of Thieves“ mit Gerard Butler auf den Bronzerang verwies. Dort spielte das Heist-Movie 14,7 Mio. Dollar ein.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Bleibt in Deutschland weiter vorne: „Star Wars: Die letzten Jedi“ (Bild: Walt Disney)

In Deutschland bleibt „Star Wars: Die letzten Jedi“ auf dem Siegerpodest. 200.000 Besucher kamen hinzu und hieven ihn auf nunmehr 5,5 Mio. Zuschauer gesamt. Rang zwei geht an Neuling „The Commuter“ mit Liam Neeson, der es auf 185.000 gelöste Tickets brachte. „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ schafft es auf Rang drei und braucht dafür 165.000 Besucher.
In den USA hat die Vorherrschaft von „Jumanji“ Bestand. 34 Mio. weitere Dollar addieren sich zu nunmehr 290 Mio. Dollar. Damit gehört der Fantasy-Film mit Dwayne Johnson zu den erfolgreichsten Sony-Titeln überhaupt. „Die Verlegerin“ von Spielberg folgt mit 22,4 Mio. Dollar und hält Neustart „The Commuter“ mit Liam Neeson in Schach. Letzterer brachte es auf 15,8 Mio. Dollar Umsatz.

Inception

Neues 4K UHD Blu-ray Review ist online: „Inception“

Nach den Batman-Filmen und „Interstellar“ folgt nun mit „Inception“ der zweitletzte Film aus der Nolan-Box in der Kritik.
Warum es hier ebenfalls nicht so ganz mit dem Bild geklappt hat und warum sich die UHD vielleicht trotzdem lohnt, lest ihr im Review.