Audition

Blu-ray Review

audition-blu-ray-review-cover
Rapid Eye/AL!VE, seit 24.10.2014

OT: Odishon

 


Stille Wasser sind tief

Takashi Miike – ein Name, der im Genre einen Ruf wie Donnerhall hat, lieferte mit Audition ein Meisterwerk ab, das nun erstmals auf Blu-ray vorliegt.

Inhalt

audition-blu-ray-review-szene-2
Aoyama glaubt, mit Asami die perfekte Frau gefunden zu haben

Sieben Jahre ist Aoyama nun schon alleine, nachdem seine Frau viel zu früh verstarb. Während dieser Zeit konzentrierte er sich darauf, für seinen Sohn ein guter Vater zu sein. Doch gerade der drängt seinen Vater nun, doch endlich mal wieder etwas für sich zu tun und eine neue Frau kennen zu lernen. Da Aoyama etwas aus der Übung ist, vertraut er seinem befreundeten Filmproduzenten, der schon bald eine Idee hat: Er organisiert ein fiktives Casting für einen Film, der nie realisiert werden wird. Die Kandidatinnen wissen natürlich nicht, dass es eigentlich darum geht, mit Aoyama verkuppelt zu werden. Dieser trifft alsbald eine Wahl für die junge Asami – trotzdem sich in deren Vergangenheit einige Unregelmäßigkeiten finden. Die schüchterne Frau scheint ihm absolut vertrauenswürdig – eine Beurteilung, die er schon bald schmerzhaft bereuen wird …

audition-blu-ray-review-szene-4
Doch sein Eindruck täuscht …

Takashi Miikes Einblick in die Abgründe der Erotik und des japanischen SM beginnt wie ein Drama, das vor allem während der Vorsprechen komische Züge trägt und entwickelt sich im letzten Drittel zu einem mörderischen und blutigen Folterszenario. Das langsame Heraufbeschwören der brutalen Dynamik zwischen Yamazaki und Aoyama gerät bisweilen poetisch, ist aber nie nur oberflächlich, sondern stets von tiefschürfender Bedeutungsschwere. Nachdem Miike knapp 90 Minuten Mainstreambilder liefert, sind die Eindrücke der letzten halben Stunde von surrealer und berauschender Intensität. Dass Audition nichts für einen „Nebenbeikonsum“ ist, muss dabei nicht extra erwähnt werden, denn sowohl die SM-Thematik als auch die Schwere der Missbrauchsbilder sind nichts für oberflächliche Gore-Hounds. Entwarnung für Zensurkritiker: Audition erscheint in der ungeschnittenen Fassung, die Rapid Eye Movies bereits auf der DVD integrierte.

Bild- und Tonqualität

audition-blu-ray-review-szene-1
… denn Asami ist alles andere als das schüchterne Mädchen

Audition liegt nun erstmals hochauflösend vor und somit definitiv in der bisher besten Bildqualität. Positiv fällt die Defektfreiheit auf. Kaum ein Blitzer oder Drop-out zeigt sich, auch Schmutzpartikel sind nicht auszumachen. Allerdings ist Audition kein optisches Highlight geworden. Der Rauschfaktor ist dauerhaft hoch, Kontrastumfang und Farbwiedergabe dürften prägnanter sein. Vor allem ist es aber die Schärfe, die nur auf mittelprächtigem Niveau liegt. Oft zeigen sich auch leichte chromatische Abberationen an Haar- oder Gesichtsrändern. Der 2.0-dts-HD-Master-Sound von Audition liefert vor allem gut verständliche Dialoge, die (nicht allzu häufig bei fernöstlichen Produktionen) auch in der Synchronisation gut rüberkommen. Der locker-beschwingte Soundtrack während der ersten Vorsprechen gelingt recht lebhaft, großartige Kompressionen sind nicht zu hören. Die spätere Integration eines bedrohlichen Basses liefert dann sogar so etwas wie Dynamik.

Bonusmaterial

audition-blu-ray-review-szene-3
Audition ist nichts für Spritzen-Phobiker

Im Bonusmaterial von Audition versteckt sich neben Trailern des Anbieters ein 45-minütiges Interview mit dem Regisseur aus dem Jahre 2007. Darum geht’s allerdings nicht (nur) um Audition, sondern um eine Vielzahl seiner Werke.

Fazit

Takashi Miikes Meisterwerk Audition hätte zwar bildtechnisch noch etwas besser ausfallen dürfen, ist aber immerhin so gut, wie bisher noch nicht gesehen. Schön, dass der Film zudem ungeschoren durch die FSK gekommen ist.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 55%
Tonqualität (dt.): 60%
Tonqualität (Originalversion): 60%
Bonusmaterial:
30%
Film:
80%

Anbieter: Rapid Eye/AL!VE
Land/Jahr: Japan 1999
Regie: Takashi Miike
Darsteller: Ryo Ishibashi, Eihi Shiina, Miyuki Matsuda
Tonformate: dts-HD-Master 2.0: de, jp
Bildformat: 1,78:1
Laufzeit: 115
Codec: AVC
FSK: 18 (ungeschnitten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.