Auf Augenhöhe

Blu-ray Review

Auf Augenhöhe Blu-ray Review Cover
WVG/Tobis, 24.02.2017

OT: –

 


Große kleine Jungs

Wenn Filme vollkommen zurecht das Gütesiegel „Prädikat besonders wertvoll“ tragen.

Inhalt

Auf Augenhöhe Blu-ray Review Szene 3
Tom kennt sich mit Hohn und Spot aus – doch diese Situation ist auch für ihn schwer erträglich

Michi ist zehn und lebt im Waisenhaus. Dort ist der aufgeweckte Junge ziemlich beliebt und kommt mit allen gut klar. Als er seinem Zimmerkumpel Justin ein Geschenk machen möchte, findet er einen alten Brief seiner Mutter in einer Schachtel, die er wie seinen Augapfel hütet. Aus dem Brief lässt sich herauslesen, dass er einen Vater hat. Sogar seine Adresse steht dort. Seine Freude ist riesig – auch weil der Brief nie abgeschickt wurde und sein Vater deshalb gar nichts von ihm weiß. Mit der Hoffnung, nun endlich ein ganz normales Familienleben zu führen, besucht er die Adresse. Doch als ihm ein Mann gegenübersteht, der kaum so groß ist wie Michi selbst, ist die Enttäuschung groß. Hatte er doch gehofft, auf einen großen und starken Mann zu treffen. Die Jungs aus dem Waisenhaus nehmen es gleich zum Anlass, sich über beide lustig zu machen, was dazu führt, dass Michi nun auch noch innerhalb der Gruppe zum Außenseiter wird. Doch nach und nach merkt der Junge, dass sein Vater eine ziemlich coole Socke ist – und das nicht nur, weil er ihn auf dem erhöhten Sitz in seinem US-Pickup fahren lässt …

Auf Augenhöhe Blu-ray Review Szene 6
Die Frau vom Jugendamt hat ein Herz

Wow! Manchmal sind deutsche Filme so gut, dass einem die Spucke wegbleibt. Auf Augenhöhe ist so ein Werk. Das bewegende und gut gelaunte Plädoyer für Toleranz und die Akzeptanz des Andersseins ist wunderbar ausgewogen geschrieben und sensibel inszeniert. Es werden gleich zahlreiche Probleme angesprochen und einfühlsam behandelt. Von den Bedenken der anderen Jungs, dass Michi das Waisenhaus verlassen könnte, über die traurigen Situationen, wenn mal wieder eines der Kids von seinem Vater enttäuscht wird, bis zu den Bedenken, die der kleinwüchsige Vater hat, bevor er das erste Mal seinem Sohn gegenüber tritt. Dazu die gemeinen Momente, in denen man Tom mit doofen Sprüchen und Arroganz begegnet. Da kann man als Zuschauer auch schon mal eine Krawatte bekommen, wenn man merkt, wie ignorant und feige die Gesellschaft bisweilen sein kann. Auch die alltäglichen Situationen, in denen kleine Menschen auf zahlreiche Probleme treffen, werden beschrieben. Dies aber auf eine unaufgeregte Art und Weise und so beiläufig, dass man es eher subtil vermittelt bekommt. Doch weil Auf Augenhöhe dem Geschehen nicht nur mit melancholischen, sondern vor allem mit vielen humorvollen Momenten begegnet, fühlt man sich nie zu sehr in eine Ecke gedrängt. Dass die Geschichte funktioniert und sich nicht auf ein Abspulen von Stereotypen reduziert, liegt aber vor allem an seinen beiden Hauptdarstellern.

Auf Augenhöhe Blu-ray Review Szene 2
Neue und alte Freunde stehen an Michis Seite

Unglaublich, wie natürlich Luis Vorbach von Beginn an spielt. Man nimmt ihm jede Sekunde und jeden Moment ab. Seine gute Laune im Heim, seine Hoffnung, endlich Familienanschluss zu finden und seine anfängliche Scheu gegenüber seinem Vater. Selbst wenn er vor der Mitarbeiterin vom Jugendamt (ebenfalls großartig: Anica Dobra) ein Schauspiel abzieht, funktioniert das hervorragend. Man hätte sich kaum einen besseren Jungdarsteller aussuchen können. Dazu ist Jordan Prentice ein vorzüglicher Konterpart, der selbstbewusst und mit einer Spur von Dominanz im alltäglichen Leben den Vater gibt. Der britische Darsteller (Brügge sehen … und sterben) muss zwar synchronisiert werden, was dem Film ein wenig Authentizität nimmt, dafür meistert er die nicht gerade einfache Geschichte bravurös. Was Auf Augenhöhe auszeichnet, ist zudem die Gratwanderung zwischen der Angst des Jungen, zu seinem Vater zu stehen auf der einen und dem eigentlich schon vorhandenen Stolz ihm gegenüber in anderen Szenen. Je nachdem, vor wem Michi gerade steht und ob er Angst hat, dass seine neuen Freunde seinen Vater akzeptieren würden. Der Wortwitz, der sich immer mal wieder bewusst in Zweideutigkeiten Kleinwüchsigen gegenüber verhaspelt, ist dermaßen entwaffnend und charmant vorgetragen, dass man durchaus schmunzelt, ohne sich dafür schämen zu wollen. Natürlich gibt’s auch dramatische Szenen, in denen der Film schon mal an die unangenehmen Momente im grandiosen Station Agent erinnert. Doch alles in allem überwiegt auch hier das unbedingt Positive.

Bild- und Tonqualität

Auf Augenhöhe Blu-ray Review Szene 4
Es dauert eine Zeit, bis Michi und Tom zueinander stehen können

Das Bild von Auf Augenhöhe leistet nur Durchschnittliches. Der Kontrastumfang leidet unter überrissenen Helligkeiten und vielen zu hellen Szenen. Die Farben sind nie richtig natürlich und leiden unter leicht verbrannt wirkenden Hauttönen. Dazu gibt’s starke Randunschärfen an den Seiten und während Bewegungen noch dazu verschwimmende Doppelkonturen. Die Auflösung selbst ist okay, die Schärfe allerdings nur in Nahaufnahmen.
Akustisch lebt der Film immer dann auf, wenn die coole Filmmusik das Geschehen begleitet. Dialoge sind gut verständlich und Außenszenen leben durch authentisches Flair und Straßengeräusche auf. Große Dynamiksprünge gibt’s freilich nicht, muss aber auch nicht sein – immerhin ist Auf Augenhöhe kein Actionfilm.

Bonusmaterial

Auf Augenhöhe Blu-ray Review Szene 5
Ein verbindendes Element

Sechs Interviews, eine B’Roll und ein Featurette stehen im Bonusmaterial von Auf Augenhöhe zur Verfügung. Das Featurette allerdings läuft gerade mal drei Minuten und lässt ein paar Statements der Beteiligten zu Filmbildern ablaufen. Die Interviews sind da schon erschöpfender und zeigen, dass es gerade für Hauptdarsteller Jordan Prentice noch ein paar mehr Aspekte gab, bei Auf Augenhöhe mitzumachen als die offenbaren, die im Film angesprochen werden.

 

Fazit

Genauso muss deutsches Kino sein: Auf Augenhöhe wandelt zielsicher auf dem Grat zwischen Drama und leichtfüßigem Humor. Dazu agieren seine beiden Hauptdarsteller herausragend gut – ein bewegendes Plädoyer für Toleranz und Mut.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 55%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 60%
Bonusmaterial: 40%
Film: 90%

Anbieter: WVG/Tobis
Land/Jahr: Deutschland 2016
Regie: Evi Goldbrunner, Joachim Dollhopf
Darsteller: Luis Vorbach, Jordan Prentice, Ella Frey, Mira Bartuschek, Phil Laude, Sebastian Fräsdorf, Anica Dobra, Nils Schulz, Patrick Kalupa
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 1,85:1
Laufzeit: 99
Codec: AVC
FSK: 6

Trailer zu Auf Augenhöhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.