Bambi – Diamond Edition

Blu-ray Review

Bambi Diamond Edition Blu-ray Review Cover
© 2016 Disney, ab 25.02.2016

OT: Bambi

 


Ein neuer Prinz

DER Animationsklassiker schlechthin erscheint zum zweiten Mal auf Blu-ray.

Inhalt

Bambi Diamond Edition Blu-ray Review Szenenbild 1
Bambi und Klopfer werden sofort Freunde

Ein neuer Prinz ist im Wald geboren – Bambi nennt die Mutter das frisch geworfene Rehböckchen, das nach ersten unbeholfenen Gehversuchen Freundschaft mit dem frechen Hasen Klopfer schließt und irgendwann das junge Rehkitz Feline kennenlernt. Gemeinsam mit dem Stinktier Blume erleben die Vier zahlreiche Abenteuer und genießen die unbeschwerte Jugend. Doch es gibt nicht nur Freude, denn für Bambi heißt es irgendwann Abschied nehmen von der Mutter, die durch ein von Menschen gelegtes Feuer umkommt …

Bambi Diamond Edition Blu-ray Review Szenenbild 2
Huch, wer ist denn das Hübsches?

Walt Disneys 1942er Klassiker Bambi gehört zwar nicht zu den Titeln des Animationsstudios, die noch gar keine Blu-ray-Veröffentlichung erfahren haben, allerdings geht Disney bei den klassichen Filmen den Weg, sie (ähnlich gewisser Pralinen) nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar zu machen. Die im März 2011 erstmals erschienene Diamond Edition erscheint deshalb am 25.02.2016 zum zweiten Mal in unveränderter Form. Geblieben ist also nicht nur einer der rührendsten Filme aus der Zeichentrickschmiede, sondern auch die Ausstattung der Blu-ray. Dass Bambi auch heute noch eine unverändert starke Wirkung auf die Zuschauer hat, liegt vermutlich in einer der bemerkenswertesten Szenen der Filmgeschichte begründet. Immerhin hatte Walt Disney in allen vorherigen Werken nie eine der Hauptfiguren sterben lassen. Viele Kinder kamen geradezu traumatisiert aus dem Kino, nachdem sie den Tod der Mutter miterleben mussten. Die Diskussion um die Altersfreigabe des Films ist deshalb praktisch so alt wie der Film selbst. Das Thema Verlust in Verbindung mit dem Übergang zum Erwachsenwerden wurde zuvor auch nie eindringlicher in einem Kinderfilm geschildert und wirkt auch heute noch nach. Eher schwierig ist der Singsang – gerade dessen Eindeutschung in den 70ern nervt heute eher. Die ursprüngliche Synchronfassung hatte die englischen Songs noch unberührt gelassen, was viel harmonischer und weniger süßlich klingt.

Bild- und Tonqualität

Bambi Diamond Edition Blu-ray Review Szenenbild 3
Blume ist hübscher als sie riecht

Auch wenn das Bild von Bambi nicht die Präsenz und Plastizität heutiger Animationsfilme erreicht, so ist aller Ehren wert, wie sauber und störfrei es sich präsentiert. Kein Drop-out, keine Blitzer, kein Schmutz ist sichtbar. Allerdings sind manche Einstellung arg soft und kontrastschwach (19’17) und die Farben sind dauerhaft etwas blass. Die Bildruhe gefällt wiederum und sorgt für einen sehr stabilen Eindruck. In den besseren Aufnahmen ist die Schärfe in Ordnung, leichte Doppelkonturen in einigen Einstellungen sind verschmerzbar (21’05).
Sowohl die englische als auch die deutsche Fassung von Bambi liegen in dts-HD-High-Resolution vor und leben während der Musiksequenzen räumlich etwas auf. Allerdings hört man dem Material durchaus an, dass es einmal in Mono produziert wurde. Dynamik lässt sich eben nicht herzaubern, wo ursprünglich keine war. Die Stimmen kommen dafür gut hörbar aus dem Centerkanal. Allerdings ist die deutsche Synchronisation (in der „jüngeren“ Fassung von 1973 – Fans der Drei Fragenzeichen erleben im jugendlichen Klopfer ein Déjà-vu) spitzer und manchmal kratzig gegenüber der recht homogen klingenden Originalfassung. So dünn wie der Ton klingt, so sehr hat man auf direkt ortbare Effekte gesetzt. Beispielsweise klingt das Gewitter fast greifbar, wenn es über alle sieben Kanäle Informationen liefert (15’30). Bassgewalt gibt’s zwar auch hier nicht und die Sounds tönen etwas isoliert – aber hey, führen wir uns gerade noch mal vor Augen, dass der Film mittlerweile 74 Jahre auf dem Buckel.

Bonusmaterial

Bambi Diamond Edition Blu-ray Review Szenenbild 4
Unverkennbar: Bambi wird erwachsen

Neben den klassischen DVD-Extras wie den zwei zusätzlichen Szenen „Wintergras“ und „Bambis erster Schnee“ sowie insgesamt acht Featurettes, die sich mit der Story, den Figuren, dem Design oder den Sprechern beschäftigen, gibt’s auf der Blu-ray noch das interaktive Feature, bzw. die erweiterte Fassung, die während des laufenden Films Aufnahmen und Kommentare aus den Kreativ-Meetings der Produktion einblendet. Auch das große Disney Wissensbuch ist mit an Bord, das dem Betrachter die Figuren und noch viel mehr aus dem Film näherbringt. Hinzu kommen zwei exklusive neue Szenen, das zusätzliche Lied „Frühlingsgefühle“ und interaktive Galerien. Ebenfalls mit auf der Disk ist der Kurzfilm „Die alte Mühle“.

Fazit

Bambi ist unbestritten einer der größten Animationsklassiker überhaupt. Die Diamond Edtion von Disney repräsentiert den Film in sehr guter Bild- und guter Tonqualität und ist damit die bestmögliche Quelle, den Film mal wieder einzulegen. Doch dafür sollte man auch zugreifen, denn möglicherweise wird’s die Blu-ray ähnlich wie zuvor schon nicht ewig geben, bevor sie wieder für einige Zeit vom Markt verschwindet.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 65%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 65%
Bonusmaterial: 80%
Film: 75%

Anbieter: Walt Disney
Land/Jahr: USA 1942
Regie: David D. Hand, James Algar, Samuel Armstrong, Graham Heid, Bill Roberts, Paul Satterfield, Norman Wright, Eberhard Prüter, Almut Eggert
Sprecher: Oliver Rohrbeck, Sven Plate, Arnold Marquis, Eberhard Prüter, Almut Eggert
Tonformate: dts HD High Resolution 7.1: de, en
Bildformat: 4:3
Laufzeit: 70
Codec: AVC
FSK: 0