Boom! – Sex mit der Ex

Blu-ray Review

Boom! Sex mit der Ex Blu-ray Review Cover
Tiberius Film, seit 03.12.2015

OT: The Bounceback

 


Von Luftsex und neuer Liebe

Wenn hinter seltsamen Coverabbildungen annehmbare Filme schlummern …

Inhalt

Boom! Sex mit der Ex Blu-ray Review Szene 1
Kara hat Stan im Blick …

Stan staunt nicht schlecht, als er auf Facebook mitbekommt, dass seine Ex Cathy (für die er nach wie vor Gefühle hegt) für eine kurze Zeit in Austin verweilen wird. Das ist immerhin nicht ganz so weit weg wie die reguläre Strecke, die normalerweise zwischen den beiden liegt. Und zufälligerweise lebt dort auch Stans Kumpel Jeff, der wiederum frisch von seiner Freundin Kara getrennt ist, die wiederum Cathy am Flughafen abholen wird. Das Chaos scheint also vorprogrammiert, als Stan beschließt, ganz zufällig auch nach Austin zu fliegen, um noch zufälliger auf Cathy zu treffen. Doch zunächst fängt Kara ihn ab und verhindert Schlimmeres. Im Verlauf der folgenden Nacht begeben sich Stan und Jeff auf einen Air-Sex-Contest – also eine richtige Männerveranstaltung – um mal so richtig die Sau rauszulassen. Das funktioniert immerhin so gut, dass man neue Bekanntschaften macht, doch die Begegnung mit den Ex-Freundinnen ist praktisch unvermeidlich …

Boom! Sex mit der Ex Blu-ray Review Szene 4
… der übt derweil mit Jeff für den Air-Sex-Wettbewerb …

Schaut man sich das Cover der Blu-ray an und liest den deutschen Titel, vermutet man eine furchtbar flache Sex-Klamotte – in Wahrheit ist Boom! – Sex mit der Ex viel konservativer als man es vermutet und noch dazu eher selten unterhalb der Gürtellinie anzutreffen. Die etwas albernen Szenen auf dem Air-Sex-Wettbewerb mal ausgenommen, geht es vielmehr um die Gefühlslage der End-Zwanziger und die werden durchweg von charmanten und (halbwegs) bekannten Protagonisten dargestellt: Sara Paxton, die die Kara spielt, kennt man aus The Innkeepers und Last House on the Left. Ashley Bell ist die Nell aus Der letzte Exorzismus, Michael Stahl-David (Stan) rannte in Cloverfield vor einem Monster weg und Zach Cregger (Jeff) sah man zuletzt in Reine Männersache. Die Vier wirken gar nicht so überdreht-bescheuert wie die „Helden“ in den üblichen Sex-Klamotten und die Dialoge sind besser als man vermuten könnte. Nimmt man beispielsweise das Text-Message-Geflirte zwischen Stan und der noch jungen Bekanntschaft Haley (Addison Timlin aus Warte, bis es dunkel wird), dann hat deren Geschreibe tatsächlich augenzwinkernde Witz und sorgt ebenso für ein Schmunzeln wie für hohen Wiedererkennungswert. Denn wohl nahezu jeder, der irgendwann mal eine neue Bekanntschaft gemacht hat, weiß, wie spannend und fragil Text-Messaging in diesen Momenten sein kann. Boom! – Sex mit der Ex, der im Original treffender „The Bounceback“ (to bounce back: ab-/zurückprallen) heißt, hätte deshalb ein ganz anderes Marketing verdient, weil Titel und Cover eigentlich die falsche Zielgruppe ansprechen. Die könnte nämlich ziemlich enttäuscht aus dem Film herauskommen, da es weder großartigen Sex und schon gar keine Nackedei-Szenen zu bewundern gibt.

Bild- und Tonqualität

Boom! Sex mit der Ex Blu-ray Review Szene 3
… und lernt dabei die hübsche Haley kennen

Boom! – Sex mit der Ex lässt sich in Sachen Bildqualität keine dramatischen Fehler zu Schulde kommen, leidet nicht unter Unruhen oder Artefakten (es sei denn, die Aufnahmen der Videokamera vom Air-Sex-Wettbewerb dominieren das Geschehen), hat aber auch kaum Highlights. Die Kontraste sind mäßig, die Schärfe ebenso und die Farben wirken flau und wenig kräftig.
Akustisch bleibt Boom! – Sex mit der Ex weitgehend frontbezogen und setzt kaum Akzente. Die Stimmen der gelungenen Synchronisation gelangen deutlich und klar ans Ohr und wenn Haley ihr Solo-Cello-Konzert vor leerem Saal spielt, ist erstmals ein kleinwenig Räumlichkeit zu hören – immerhin von den Stereo-Lautsprechern. Die rückwärtigen Speaker bleiben indes dauerhaft fast komplett still.

Bonusmaterial

Boom! Sex mit der Ex Blu-ray Review Szene 5
Kara weiß, was für Cathy gut ist

Im Bonusmaterial von Boom! – Sex mit der Ex gibt’s außer Trailern leider nichts weiter zu entdecken.

Fazit

Boom! – Sex mit der Ex ist deutlich besser als sein Titel und macht aufgrund der sympathischen Darsteller und der Nachvollziehbarkeit der Aktionen viel mehr Spaß als man vermuten könnte.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 60%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 60%
Bonusmaterial: 10%
Film: 60%

Anbieter: Tiberius Film
Land/Jahr: USA 2013
Regie: Bryan Poyser
Darsteller: Ashley Bell, Zach Cregger, Sara Paxton, Michael Stahl-David, Addison Timlin, Marshall Allman, Justin Arnold, Angelique Chappell
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 91
Codec: AVC
FSK: 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.