Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Top in Deutschland: „High Society“ (Bild: Warner)

Michael Herbig wurde abgelöst – und zwar von einem anderen deutschen Film. Mit „High Society“ schafft es Autorin Anika Decker, 125.000 Besucher zu mobilisieren und übernimmt die Spitze in den Charts. „Bullyparade – Der Film“ läuft auf Platz zwei ein und lockt noch einmal 105.000 Zuschauer. Insgesamt steht er damit bei 1,7 Mio. Besuchern. „The Circle“ holte sich 80.000 Kinogänger und steht damit noch vor „mother!“ von Darren Aronofsky, der auf 70.000 gelöste Tickets kam.
In den USA bleibt Stephen Kings „Es“ an der Spitze. Schon am Startwochenende konnte der Film sensationelle 123 Mio. Dollar umsetzen. Nach nun weiteren 59 Mio. Dollar steht die Verfilmung des Romans nun schon bei unglaublichen 219 Mio. Dollar. Damit konnte niemand rechnen – zumal kurz zuvor mit „Der schwarze Turm“ eine King-Verfilmung mäßig erfolgreich lief. Warum ausgerechnet 2017 ein gutes Jahr für den Film ist, wo die erste Adaption des Romans lediglich als Videoveröffentlichung erschien, bleibt durchaus eine interessante Frage. Platz zwei geht an „American Assassin“ kam als bester Neuling auf wenig erfolgreiche 15,5 Mio. Dollar, verwies aber dennoch den groß angekündigten „mother!“ von Darren Aronofsky auf den dritten Platz, der enttäuschende 7,8 Mio. Dollar einspielte und trotz Mega-Star Jennifer Lawrence nicht aus den Hufen kam. Das mag aber daran liegen, dass das Publikum sich mit Aronofsky-Filmen immer schon schwer tat und hier wohl die negative Mundpropaganda der Kinobesucher eine Rolle spielte.

Man Down

Neues Blu-ray Review ist online: „Man Down“

Lief vor zwei Jahren in Venedig, hat aber bis heute keine Verleih in Deutschland gefunden. KSM Film setzt dem nun ein Ende – Shia LaBeouf in einem Film über einen traumatisierten US-Soldaten.

Umfrage für die nächsten Ultra-HDs

Liebe Leser dieses Blogs.

Letzte Woche integrierte ich eine Bitte um Spenden für diesen Blog, damit die Qualität und Quantität der Ultra-HD-Rezensionen erhalten bleibt.
Da die Filmanbieter UHDs noch relativ konservativ bemustern, führt für diesen Blog kein Weg daran vorbei, bisweilen selbst Ultra-HDs zu kaufen, damit sie rezensiert werden und hier veröffentlicht werden können.
Nun, eine Woche später, möchte ich gerne ein herzliches DANKE an die bisherigen Spender zurückgeben. Dem noch nicht genug, soll das gespendete Geld aber direkt reinvestiert werden. Zum einen in demnächst erscheinende Disks (freut euch auf Alien: Covenant oder Blade Runner), zum anderen möchte ich euch Lesern selbst aber gerne etwas zurückgeben und euch mitentscheiden lassen, welche „älteren“ Veröffentlichungen euch interessieren.

Welche der folgenden UHDs möchtet ihr gerne im Nachhinein hier im typischen Umfang mit Screenshot-Vergleich rezensiert haben? Die beiden Filme mit den meisten Stimmen gewinnen und werden innerhalb der nächsten zwei/drei Wochen veröffentlicht. Ihr dürft bis zu drei Stimmen abgeben, um eine Gewichtung zu erzielen.

Nächste Ultra-HDs auf blu-ray-rezensionen.net

  • Terminator: Genisys (28%, 35 Votes)
  • Die Insel der besonderen Kinder (20%, 25 Votes)
  • Split (20%, 24 Votes)
  • Ich: Einfach unverbesserlich (12%, 15 Votes)
  • Minions (11%, 13 Votes)
  • Underworld: Blood Wars (9%, 11 Votes)

Total Voters: 74

Loading ... Loading ...

Elstree 1976

Neues Blu-ray Review ist online: „Elstree 1976“

Ebenso bewegende wie interessante und anekdotenreiche Dokumentation, die neben David Prowse vor allem Statisten und Schauspieler aus der zweiten Reihe von Star Wars zu Wort kommen lässt. Lest im Review, warum nicht nur Fans der Sci-Fi-Kultfilme diese Doku sehen müssen.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Immer noch Vorne: Bullyparade – Der Film“ (Bild: Warner)

Zum vierten mal in Folge bleibt Michael Herbig mit seinem „Bullyparade – Der Film“ vorne. Insgesamt 175.000 Zuschauer reichten aus, um die Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. Insgesamt stehen damit bereits 1,5 Mio. Besucher auf dem Konto. Rang zwei geht an „Barry Seal – Only in America“ mit Tom Cruise, der auf 110.000 gelöste Tickets kam und Rang drei verbucht „The Circle“ mit Tom Hanks und Emma Watson, der 100.000 Zuschauer lockte.