Flug 7500 – Sie sind nicht allein

Blu-ray Review

flug-7500-sie-sind-nicht-allein-blu-ray-review-cover
Concorde Home, seit 04.09.2014

OT: 7500

 


Shinigami

Ju-on-Regisseur Takashi Shimizu lässt das Grauen in Flug 7500 im begrenzten Raum eines Passagierbombers los.

Inhalt

flug-7500-sie-sind-nicht-allein-blu-ray-review-szene-1
Der Anfang allen Übels: Passagier X stirbt

Vista Pacific Flug 7500 von Los Angeles nach Tokyo: Pia und Brad reisen mit einem befreundeten Pärchen für drei Wochen in die asiatische Metropole, obwohl sie noch nicht mal gebeichtet haben, dass sie gar nicht mehr zusammen sind. Rick und Liz sind frisch verheiratet, doch Liz nervt eigentlich nur mit ihrer Mysophobie und ihren Vorurteilen – zum Beispiel der jungen Punkerin, die sich ausgerechnet neben sie gesetzt hat, gegenüber. Allerdings ist das schlagartig vergessen, als das Flugzeug in schwere Turbulenzen gerät. Kaum sind die vorbei, reagiert einer der Passagiere mit massiver Atemnot und stirbt trotz Ersthilfe innerhalb einer Minute. Doch das ist erst der Anfang, denn im weiteren Verlauf geschehen gar mysteriöse Dinge: Der Tote verschwindet von seinem Platz, der Jumbo verliert plötzlich mehrere Tausend Fuß Höhe und immer mehr Fluggäste meinen, den Verstorbenen in kurzen Visionen gesehen zu haben. Könnte die Antwort auf all das in einer Holzschatulle zu finden sein, die der Tote bei sich hatte?

flug-7500-sie-sind-nicht-allein-blu-ray-review-szene-2
Der Kapitän versucht, die Ruhe im Flugzeug wieder herzustellen

Wenn die Stewardess während des Flugs über das Bordtelefon fragt, ob jemand an Bord „zufällig Arzt sei“, ist das kein gutes Omen. Jedenfalls ahnt man, dass es sich nicht um einen heiteren Trip in ein traumhaftes Urlaubsziel handelt. Und richtig: Ju-on/Grudge-Regisseur Takashi Shimizu nimmt sich einen transkontinentalen Flug, mischt Katastrophenfilm-Elemente mit den von ihm bekannten übernatürlichen Momenten und kreiiert damit einen durchaus spannenden Genrefilm. Zwar müsste man die typischen „Ein-Mädchen-mit-dunklem-Haar-und-ausdruckslosen-Augenhöhlen-greift-nach-dir“-Szenen mittlerweile gut kennen, dennoch erreichen auch hier die Schockmomente treffsicher ihr Ziel. Gut 40 Minuten vergehen zwar, bis der etwas zähe erste Teil überwunden ist, doch dann überzeugt Flug 7500 vor allem in der geisterhaften Szenerie der Upper Class mit einer gruseligen Atmosphäre, die von einem packend-passenden Filmscore begleitet wird. Zur Spannung trägt auch bei, dass der Japaner mitunter geschickt mit den Erwartungshaltungen des Zuschauers spielt und sie bisweilen untergräbt.
Darstellerisch gibt’s in Shimizus Film kaum Ausreißer nach oben oder unten: Amy Smarts Rolle ist erstaunlich klein geraten, Leslie Bibb als verantwortliche Stewardess macht ihren Job gut und Ryan Kwanten als Ersthelfer weckt zumindest Sympathien. Schauspielerisch auffällig gut macht Nicky Whelan ihren Job. Sie muss zwar die Rolle der nervigen und arroganten Liz geben, löst diese Aufgabe aber mit Bravour. In Zeiten von Logiklöchern und Filmfehlern ist es im Übrigen mal erholsam, dass eine Wiederbelebung fast wie im Buche beschrieben wird – auch wenn das nicht verhindert, dass auch in Flug 7500 lange nicht alle Vorgänge realistisch geschildert werden. Allerdings mag man anhand des durchaus überraschenden Endes über die eine oder andere Ungereimtheit hinwegsehen.

Bild- und Tonqualität

flug-7500-sie-sind-nicht-allein-blu-ray-review-szene-3
Brad und ein paar der Passagiere suchen nach Antworten

Das Bild der Blu-ray von Flug 7500 – Sie sind nicht allein liegt leider nur auf durchschnittlichem Niveau. Die Schärfe ist beständig mittelprächtig, der Kontrast eher flau und in dunklen Szenen dürfte Schwarz knackiger sein. Bildfehler oder digitale Artefakte bleiben weitestgehend aus. Hin und wieder, während starker Helligkeitswechsel sind Solarisationseffekte auszumachen. Die Bildruhe hingegen ist durchaus akzeptabel.
Schon zu Beginn und auch im späteren Verlauf während der Turbulenzen rumpelt es gewaltig im Karton, sorry: Heimkino. Allerdings hätte das etwas Differenzierter ausfallen dürfen, so richtig direktional und klar sind die Effekte in Flug 7500 nicht. Das Niveau des seinerzeit großartigen Sounds vom Grudge-Remake erreicht Shimizus Film zu keiner Zeit. Die Stimmen gelangen recht verständlich ans Ohr, deutlich authentischer tun sie dies jedoch auf der Originalspur, denn die Synchronisation ist nicht durch die Bank gut gelungen.

Bonusmaterial

flug-7500-sie-sind-nicht-allein-blu-ray-review-szene-4
Was versteckt sich im Gepäck des Toten?

Neben dem Original- und dem deutschen Trailer gibt’s im Bonusmaterial von Flug 7500 nur noch ein paar weitere Programmtipps des Anbieters.

Fazit

Flug 7500 – Sie sind nicht allein ist ein vor allem in der zweiten Hälfte durchaus effektvoller und sehr spannender Grusler mit überraschendem Ende – kann man machen!
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 60%
Tonqualität (deutsche Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 65%
Bonusmaterial: 10%
Film: 65%

Anbieter: Concorde Home
Land/Jahr: USA/Japan 2012
Regie: Takashi Shimizu
Darsteller: Leslie Bibb, Amy Smart, Ryan Kwanten, Jamie Chung, Scout Taylor Compton, Janathon Schaech
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 1,85:1
Laufzeit: 80
Codec: AVC
FSK: 16