Hijacked – Entführt

Blu-ray Review

Hijacked - Entführt Blu-ray Review Cover
Pecom AG/KSM, seit 20.01.2014

OT:Hijacked

 


Mit Blumenkohl und Pornobalken

MMA-Fighter Randy Couture zeigt den Terroristen, wer den längeren Atem hat.

Inhalt

Hijacked - Entführt Blu-ray Review Szene 1
Paul und Joe – ein unschlagbares Team

CIA-Agent Paul Ross nimmt gemeinsam mit MI6-Kumpel Joe Ballard an einem Spezialeinsatz gegen die Terrorgruppe “The Tribe” teil und gerät prompt in einen Hinterhalt. Ballard kommt, wie sechs weitere britische Agenten, bei der Aktion ums Leben und Ross nicht um einen Einlauf seitens seines Vorgesetzten rum. Die mögliche Rehabilitation bietet sich ihm, als er hört, dass “The Tribe” auf den bevorstehenden Atlantikflug von Industriemagnat Bruce Lieb über den Atlantik einen Anschlag verüben will. Paul bietet sich als zusätzlicher Sicherheitsfaktor an – und das auch, weil seine Ex-Verlobte zufälligerweise mit an Bord ist. Die Befürchtungen sollen sich bestätigen, denn kaum in der Luft, schälen sich drei blinde Flugpassagiere aus dem Frachtraum und beginnen ihr Terrorwerk …

Hijacked - Entführt Blu-ray Review Szene 2
An Bord des Atlantikflugs muss Paul mit Sicherheitschef Otto zusammenarbeiten

Randy Couture, Dominic Purcell (mit Pornoschnäuzer), Vinnie Jones – wenn das mal nicht Namen sind, die für lupenreinen Action-Trash der letzten Jahre stehen. Und richtig: In Hijacked – Entführt dürfen die Drei zeigen, dass sie zur B-Garde der Actionfighter gehören, schauspielerisch aber eher hölzern bleiben. Auch ansonsten hat der Film alles, was Fans von B-Actionmovies mögen: holzschnittartige Bösewichte (inklusive zweier taffer Klischee-Frauen), Knarren mit aufgeklebten Plastikschalldämpfern, ein mies animiertes Flugzeug und ein paar blanke Brüste. Regisseur Brandon Nutt vermisst es allerdings leider, Hijacked – Entführt eine gewisse Dramatik zu verleihen. Gerade die erste Dreiviertelstunde zieht sich dann doch etwas. Für die fehlende Spannung ist auch die spärliche eingesetzte Filmmusik verantwortlich, die sich erst im letzten Drittel leise dazu gesellt. Randy Couture hat in etwa das mimische Vermögen eines Steven Seagal, was zu dieser Rolle zwar passt, ihn aber nicht eben sympathisch werden lässt. Dominic Purcell, immerhin unser aller Lieblings-Serien-Inhaftierter (“Prison Break”), wirkt daneben wie der Alec Guiness der B-Movies.

Bild- und Tonqualität

Hijacked - Entführt Blu-ray Review Szene 3
Schurke Rostow macht keine Gefangenen

Die Blu-ray von Hijacked – Entführt präsentiert ein Bild in etwas sanfter, dafür aber ruhiger TV-Optik. Die Helligkeit ist generell zu hoch gewählt, sodass der Kontrastumfang nur mittelprächtig bleibt. Die Schärfe ist nicht exorbitant, liefert aber einen angenehmen Eindruck. Kompressionsartefakte bleiben aus, trotz einer verhältnismäßig geringen Bitrate von 12 – 23 Mbps. Der Ton nimmt sich während des ganzen Films meist stark zurück. Selbst Umgebungsgeräusche dringen nur gedämpft ans Ohr. Dafür ist oft ein tieffrequentes Brummen wahrnehmbar. Wenn die Schusswaffen sprechen, wird’s laut, allerdings wenig übersichtlich oder gar differenziert.

Bonusmaterial

Hijacked - Entführt Blu-ray Review Szene 4
Dominic Purcell im Thomas-Magnum-Gedächtnis-Look

Das Bonusmaterial von Hijacked – Entführt liefert den englischen und deutschen Originaltrailer, sowie drei Programmtipps des Anbieters.

Fazit

Für eine feuchtfröhliche Trashparty ist der “Stirb Langsam 2”-Klon genau das Richtige. Fans von Blumenkohlohr Couture greifen ohnehin zu.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 60%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 60%
Bonusmaterial: 10%
Film: 50%

Anbieter: Pecom AG/KSM
Land/Jahr: USA 2012
Regie: Brandon Nutt
Darsteller: Randy Couture, Dominic Purcell, Tiffany Dupont, Vinnie Jones, Holt McCallany
Tonformate: dts HD HR 5.1: de, en
Bildformat: 1,78:1
Laufzeit: 90
Codec: AVC
FSK: 16