Jackpot – Kleine Morde unter Spielern

Blu-ray Review

Jackpot - Kleine Morde unter Freunden Blu-ray Review Cover
EuroVideo Medien, 27.03.2014

OT: Arme Riddere

 


„Pling“

Herrlich groteske Gaunerkomödie mit typisch nordischem Humor.

Inhalt

Jackpot - Kleine Morde unter Freunden Blu-ray Review Szene 3
Nur weil Oscar das Ergebnis noch mal geändert hat, besteht gleich Anlass zu ausgelassener Freude

Oscar fühlt sich wie im falschen Film. Eben noch freut er sich mit seinen Mitstreitern über den gemeinsamen Toto-Gewinn, immerhin ein 1,7 Millionen Kronen, da gerät er in einem Sexshop mitten in ein regelrechtes Massaker. Dummerweise bleibt Oscar als einziger am Leben und, noch dümmer, hält er auch noch eine Pumpgun in seinen blutverschmierten Händen. Jetzt sitzt er dem von seiner Schuld überzeugten ermittelnden Beamten gegenüber und muss ihm die unglaubliche Geschichte davon erzählen, dass er mit den Kriminellen, die er im Rahmen eines Sozialprogramms betreut, eine Tippgemeinschaft und zwölf Richtige hatte. Weil drei der vier Gewinner aber zu dumm sind, 1,7 Millionen anteilig aufzusplitten, gibt es erste Differenzen. Streitigkeiten, die schnell zum ersten Opfer führen und die Situation immer weiter eskalieren lassen …

Die Taucherbrillen haben durchaus ihren Sinn, …

Irgendwie schaffen sie es immer, diese Skandinavier: Egal, ob es stimmungsvolle Thriller, unterkühlte Dramen oder Gangsterballaden sind – nur selten verfehlen schwedische, dänische oder norwegische Genrebeiträge ihre Wirkung. In bester Tradition von In China essen sie Hunde, Dänische Delikatessen oder Kops fügt Regisseur Magnus Martens die Puzzleteile eines Jo-Nesbo-Romans in Jackpot – Kleine Morde unter Spielern zu einem Ganzen zusammen, das den Vergleich mit genannten Filmen keineswegs scheuen muss. Im Gegenteil: Die sichtbaren Anleihen bei Tarantino und vor allem Guy Ritchies Snatch werden immer dann deutlich, wenn das Tempo zunimmt – zum Beispiel, wenn Oscars Mitgewinner darüber streiten, ob sie den soeben um die Ecke gebrachten Kumpel nun mit der Axt am Bauch oder am Hals beginnend zerteilen sollen. Es ist diese lakonisch-beiläufige Art des Humors, das Pechschwarze in der Situationskomik, das den skandinavischen Produktionen innewohnt und einzigartig ist. Angereichert mit ebenso überraschenden, wie überspitzten Blutsituationen und einer hochgradig sarkastischen Brutalität haben auch Gorehounds ihre Freude an Jackpot. Lediglich gegen Ende geht dem Film mit Herz für Verlierer (Originaltitel: „Arme Ritter“) etwas die Puste aus.

Bild- und Tonqualität

… denn gleich spritzt’s Körperflüssigkeiten

Die Bildqualität von Jackpot – Kleine Morde unter Freunden geht soweit in Ordnung. Etwas weich kommt es daher, dafür aber auch auf Hintergründen sehr ruhig. Die Farben dürften etwas kräftiger sein, reproduzieren den unterkühlten skandinavischen Look aber sehr gut.
Die gut verständlichen Dialoge der hervorragend gelungenen deutschen Synchronisation von Jackpot – Kleine Morde unter Freunden könnten noch etwas ausgewogener aus dem Center ans Ohr dringen. Filmmusik wirkt dafür recht offen und kommt räumlich auch aus den Rearspeakern. In Oscars Kunststoffrecyclinghalle fluppen die fertigen Christbäume sogar recht druckvoll aus der Maschine. Allerdings wirken die Schusswechsel nach einer Stunde dann doch etwas dünn.

Bonusmaterial

Irgendwie muss diese Leiche doch zu beseitigen sein

Hier gibt’s nur den Trailer zu bestaunen.

Fazit

Endlich Nachschub für Freunde des staubtrockenen und blutrünstigen skandinavischen Humors. Jackpot – Kleine Morde unter Spielern ist Pflicht für alle, die In China essen sie Hunde mochten und den Filmen der Coen-Brüder ebenso offen gegenüberstehen.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 65%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 65%
Bonusmaterial: 5%
Film: 80%

Anbieter: EuroVideo Medien
Land/Jahr: Norwegen 2011
Regie: Magnus Martens
Darsteller: Kyrre Hellum, Mads Ousdal, Arthur Berning
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, nw/sw
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 85
Codec: AVC
FSK: 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.