Lila & Eve – Blinde Rache

Blu-ray Review

Lila & Eve - Blinde Rache Blu-ray Review Cover
New KSM, seit 14.03.2016

OT: Lila & Eve

 


Böser Zufall

Wenn zwei Frauen an den Killern ihrer Kids Rache üben wollen …

Inhalt

Lila & Eve - Blinde Rache Blu-ray Review Szenenbild 3
Lila weiß im Inneren, dass ihr die Selbsthilfegruppe nur bedingt beistehen kann

„Bekommen Sie doch einfach ein neues Kind!“, „Ziehen sie weg!“ – die Ratschläge, die Lila und Eve von der Polizei oder der Männerwelt erhalten, sind ebenso oberflächlich wie unzureichend. Lila, die ihren älteren Sohn bei einem Drive-By-Shooting verlor, ist verzweifelt, dass die Polizei keine Hinweise hat und auch nicht sonderlich motiviert erscheint. Lila hingegen, deren Tocher ebenfalls durch einen Gewaltakt zu Tode kam, begegnet der Welt nicht mehr mit Traurigkeit, sondern mit Zynismus. Die beiden begegnen sich in einer Selbsthilfegruppe, die meint, dass über Umarmungen und Zuspruch alles wieder ins Lot kommt. Doch Eve weiß, was Lila und ihr wirklich fehlt: Rache. Frei nach der Bibel wollen sie nicht vergessen, sondern ein zünftiges Auge um Auge. Deshalb gehen die Zwei Nachts auf die Straße und forschen nach. Ihre erste Anlaufstelle ist ein örtlicher Dealer, von dem sie sich Informationen erhoffen. Doch schon diese Befragung endet in der Katastrophe. Ob Lila und Eve aus dem Sumpf wieder herauskommen, in den sie sich hineinmanövriert haben?

Lila & Eve - Blinde Rache Blu-ray Review Szenenbild 1
Eve weckt wieder etwas Lebenslust in Lila

Ein kleiner aber feiner Indie-Thriller kommt da von KSM. Mit einer sich langsam entfaltenden Geschichte und sorgfältiger Charakterzeichnung überzeugen Viola Davis und Jennifer Lopez in der Rolle der Racheengel. Lila & Eve – Blutig Rache ist das, wonach Schauspielerinnen oft suchen: Ein Film, der starke Frauenrollen bereithält und mit männlichen Nebendarstellern nur ausstaffiert wird. Und so liefern Davis und Lopez dann auch außerordentlich starke Leistungen ab. Interessanterweise mit umgekehrten Vorzeichen. Hätte man zunächst erwartet, dass die afroamerikanische Figur mit taffer Selbstbestimmtheit und Wut im Bauch auf Mördersuche geht, ist es hier J.Lo, aus deren Eve der Zynismus und die Abgeklärtheit trieft. Sie reißt ihre Leidensgenossin mit knallharten Ansagen mit und manövriert beide in eine fast ausweglose Situation. Lila & Eve ist aber auch ein Film, der ganz nebenbei eine starke Freundschaft zwischen zwei Frauen porträtiert und dabei weitestgehend frei von gängigen Klischees bleibt. Charles Stone III lässt in Rückblicken das Schicksal Lilas aufleben, sodass man als Zuschauer immer emotioaler an die Protagonistin gebunden wird. Dabei unterstützt auch der ruhige Erzählfluss und der stille, sehr zurückhaltende Filmscore, sodass Lila & Eve stets die Waage hält zwischen Rache-Thema und menschlichem Drama. Davis vermittelt außergewöhnlich gut, welches Gefühl in einer Mutter stecken muss, die einfach keine Antwort auf bohrende Fragen zum Tod ihres Sohnes bekommt. Und dann, wenn man fast gar nicht damit rechnet, ballern die beiden Frauen wild um sich und machen dabei keine Gefangenen. Der krasse Wechsel zwischen den dramatischen und den (bisweilen) krassen Racheszenen wirkt hier allerdings nicht deplatziert, sondern funktioniert gerade über die Verbitterung der beiden Hauptpersonen sehr gut. Wenn Lila dann in der Selbsthilfegruppe mit einer Mutter von getöteten Dealern konfrontiert wird, kann der Zuschauer schon mal ein bisschen Magengrummeln verspüren. Ebenso wenn der Film seine Überraschung preisgibt, die sich für aufmerksame Zuschauer schon länger angekündigt hat. Dabei ist auch diese Wendung stimmig in das Thema eingebettet und lässt den Film nicht überfrachtet erscheinen. Neben dem gelungenen Drehbuch, der stimmigen Atmosphäre und den beiden guten Hauptdarstellerinnen verblasst ein Shea Whigham in der Rolle des aufmerksamen Cops erstaunlicherweise nicht, sondern sorgt (ein bisschen) für das moralische Gewissen des Zuschauers.

Bild- und Tonqualität

Lila & Eve - Blinde Rache Blu-ray Review Szenenbild 2
Lt. Holliston kommt Lila auf die Spur

Das Bild von Lila & Eve – Blutige Rache glänzt vor allem durch messerscharfe Nahaufnahmen und warme Farbgebung. Gerade Viola Davis‘ Gesicht ist bisweilen absolout perfekt aufgelöst. In manchen Innenraumszenen legt sich ein leichter Grünstich übers Bild, was jedoch nicht großartig stört. Ansonsten ist das Schwarz der Anzüge knackig und der Kontrastumfang gut. Die Kantenschärfe überzeugt, Randunschärfen gibt’s nicht.
Beim Ton konzentriert sich Lila & Eve zwar auf die Wiedergabe der gut verständlichen Dialoge über den Center, legt aber während der Effektsituationen auch direktionale Sounds auf den Rears ab. Beispielsweise während der Flashbacks von Lila (76’00), die überall im Heimkino herumzuschwirren scheinen. Auch abgefeuerte Schüsse landen recht kraftvoll im Heimino, zumal sie aus einem ungedämpften Revolver kommen.

Bonusmaterial

Lila & Eve - Blinde Rache Blu-ray Review Szenenbild 4
Lila stellt die Verantwortlichen

Neben dem Trailer und einigen Programmtipps hält das Bonusmaterial von Lila & Eve noch vier Interviews mit den Hauptdarstellern bereit. Jennifer Lopez gibt zu Protokoll, dass sie lange schon kein Drehbuch  mehr mit so starken Frauenrollen zu lesen hatte und auch deshalb mitmachen musste.

Fazit

Mal abgesehen davon, dass die Polizei ziemlich nachlässig ermittelt, ist Lila & Eve – Blutige Rache ein sehr gelungener Mix aus Verlustdrama und Rachethriller, der eher leise denn krachig-brutale Töne anschlägt. Getragen von zwei hervorragenden Hauptdarstellerinnen dürfen auch endlich mal Frauen den Job übernehmen, den ansonsten Mel Gibson, Clint Eastwood oder zuletzt Keanu Reeves übernehmen.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 75%
Tonqualität (dt. Fassung): 70%
Tonqualität (Originalversion): 70%
Bonusmaterial: 20%
Film: 70%

Anbieter: New KSM
Land/Jahr: USA 2015
Regie: Charles Stone III
Darsteller: Viola Davis, Jennifer Lopez, Shea Whigham, Andre Royo, Chris Chalk, Aml Emeen
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 1,85:1
Laufzeit: 94
Codec: AVC
FSK: 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.