Ostwind 2

Blu-ray Review

Ostwind 2 Blu-ray Review Cover
Highlight Communications, seit 05.11.2015

OT: –

 


Pocahontas

Willkommen zurück auf Gut Kaltenbach.

Inhalt

Ostwind 2 Blu-ray Review Szene 5
Dieses Mal nicht per Traktor, sondern per Schubkarre: Mikas Taxi

Ja, groß ist sie geworden, die junge Mika – das muss nicht nur Sam feststellen, als er sie nach gut über einem Jahr wiedersieht. Mika ist zum Stall gekommen, obwohl sie doch eigentlich ihre Sommerferien in Frankreich verbringen sollte. Aber ein ungutes Gefühl hat sie beschlichen, weshalb Mika dringend auf Gut Kaltenbach fährt. Dort findet sie Ostwind mit leichten und zunächst unerklärlichen Verletzungen vor sowie einen Reiterhof, der seine Kunden verliert. Kurz vor der Pleite kann das Gut von Mikas Oma nur noch gerettet werden, indem entweder Ostwind verkauft wird oder die Enkelin an einem Turnier teilnimmt, das eine hohe Prämie verspricht. Dumm, dass es sich dabei um Dressurreiten dreht und weder Ostwind noch Mika davon einen Plan haben. Glücklicherweise taucht wie aus dem Nichts der fesche Milan auf, der von Pferden auch etwas versteht und sich gleich noch dazu in Mika verliebt …

Ostwind 2 Blu-ray Review Szene
Wer ist nur dieses weiße Pferd und wer vor allem der fesche Typ?

Als Katja von Garnier vor zwei Jahren mit einem Pferdefilm! ins Kino ging, konnte keiner ahnen, dass mit Ostwind einer der schönsten und zeitgemäßesten Jugendfilme der letzten Zeit angelaufen war. Gut 800.000 Besucher versammelte der Film im Laufe der Wochen und entwickelt sich auch auf DVD/Blu-ray zum Hit. Selbst angestammte Pferdehasser wie der Autor dieser Zeilen musste nich ein einziges Mal die Vorspultaste betätigen. Deshalb waren die Vorurteile vor dem Genuss des zweiten Teils, der mit 1,1 Mio. Zuschauer den Erfolg des Erstlings noch steigern konnte, auch überhaupt nicht mehr groß – im Gegenteil: Ein kleinwenig Freude schlich sich ein bei dem Gedanken, Thilo Prückner als unkonventionellen Pferdetrainer und Cornelia Froboess als Oma Kaltenbach wiederzusehen. Denn Ostwind 2 ist erneut, wie schon der Vorgänger kein Film ausschließlich über Pferde, sondern vor allem auch einer über Menschen und deren Beziehungen. Neben den beiden Urgesteinen deutschen Schauspiels glänzt erneut Hanna Binke in der Rolle der Mika. Die WIRKLICH groß gewordene Darstellerin könnte kaum natürlicher und weniger affektiert wirken und ist nach wie vor perfekt besetzt als echte TierFREUNDIN in einer Welt, in der Galopper vor allem aus finanziellen Aspekten gehalten und geritten werden. Vielleicht ist der zweite Teil ein wenig ernster und weniger unbeschwert gehalten, fügt mit der Nebengeschichte um den „wildernden“ Schimmel aus dem Wald und dem Konflikt zwischen Milan und Sasse eine (wenig logische) Storyvariante zu viel hinzu – doch Atmosphäre und Bilder stimmen auch dieses Mal. Im Gegensatz zum ersten Teil gibt’s in Ostwind 2 allerdings auch Szenen, die scheinbar vornehmlich für junge Mädchen integriert wurden: Die Weichzeichneraufnahmen mit Ostwind und dem weißen „Einhorn“ im Wald schrammen hart an der Grenze zum Wendy-Quatsch vorbei. Ausgeglichen wird das durch das fast das gesamte Team aus dem ersten Teil – zwar teils in kleineren Rollen aber immerhin. So ist Cornelia Froboess als Oma natürlich wieder dabei, ebenso wie Jürgen Vogel in seiner großartig gegen seinen Typ besetzten Rolle als Vater. Lediglich Tilo Prückner hat leider nicht mehr so viel Anteil am Geschehen. Die Liebesgeschichte zwischen Mika und Milan ist jugendgerecht und emotional aufbereitet und sollte das Zielpublikum erreichen.

Bild- und Tonqualität

Ostwind 2 Blu-ray Review Szene 6
Muss Oma Kaltenbach Ostwind verkaufen?

Das Bild von Ostwind 2 punktet zwar mit warmen und kräftigen Farben, leidet aber unter Kontrastschwächen. In dunkleren Szenen geht die Durchzeichnung verloren und helle Hintergründe reißen teils kräftig aus. Darunter leidet dann entsprechend auch das Motiv im Vordergrund. In und wieder lässt zudem die Schärfe drastisch nach, während einige Nahaufnahmen durchaus knackig sind.
Beim Ton versemmelt die Blu-ray von Ostwind 2 leider die Stimmen fast grundlegend. Gerade in Außenszenen aufgenommene Dialoge leiden unter einem deutlich hörbaren Limiter-Effekt. Leise Untertöne in der Sprache scheinen gekappt, nach oben übersteuert es dafür und die Organe wirken kratzig übersteuert. Das schränkt auch die Stimmverständlickeit ein, obwohl die Sprache stark im Vordergrund steht. Dieser Effekt trifft nicht auf die gut ausbalancierte Filmmusik zu, die akustisch das Highlight des Films setzt.

Bonusmaterial

Ostwind 2 Blu-ray Review Szene 2
Mika und Ostwind reiten um ihr Leben

Im Bonusmaterial von Ostwind 2 gibt’s ein Making-of, das zeigt, wie das Team auch hinter der Kamera wieder vereint war und ein bisschen Einblick in die Dreharbeiten gibt. Dazu gesellen sich dann noch Interviews, ein Hinter-den-Kulissen-Featurette sowie ein Musikvideo und vier kleine Features über „Die Story“, „Die Pferde“, „Die Dreharbeiten“ und ein „Was wäre wenn …“. Letzteres versammelt ein paar kurze Kino-Teaser.

Fazit

Ostwind 2 erreicht nicht ganz die unbeschwerte Leichtigkeit seines Vorgängers und integriert ein, zwei Storyhaken zu viel. Auch ist schade, dass Tilo Prückner dieses Mal eine sehr reduzierte Rolle hat. Als Ausgleich gibt’s eine nette und glaubwürdig gespielte Love-Story und … einen ganzen Haufen wilder Pferde.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 60%
Tonqualität (dt. Fassung): 55%
Bonusmaterial: 50%
Film: 70%

Anbieter: Highlight Communications
Land/Jahr: Deutschland 2015
Regie: Katja von Garnier
Darsteller: Hanna Binke, Amber Bongard, Jannis Niewöhner, Marvin Linke, Cornelia Froboess, Tilo Prückner, Nina Kronjäger, Jürgen Vogel, Max Tidof
Tonformate: dts HD High Resolution 5.1: de
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 108
Codec: AVC
FSK: 0