Precious Cargo – Never Steal from a Thief

Blu-ray Review

Precious Cargo - Never Steal from a Thief Blu-ray Review Cover
Splendid Film, seit 26.08.2016

OT: Precious Cargo

 


Diebe unter sich

Hier kommt (fast unbemerkt) ein B-Action-Thriller mit Starbesetzung.

Inhalt

Precious Cargo - Never Steal from a Thief Blu-ray Review Szene 3
Karen schuldet Eddie einen Haufen Geld

Jack zieht gemeinsam mit Lucas und der ebenso resoluten wie blutjungen Sniper-Schützin Logan den gleichen Job immer und immer wieder durch. Das macht ihn zwar mithin etwas reicher, aber das Risiko, erschossen zu werden, wird auch nicht geringer. Vielleicht liegt seine Todessehnsucht auch darin begründet, dass er seine Ex Karen seit sechs Monaten nicht mehr gesehen hat. Die steht allerdings urplötzlich auf Jacks Matte und bittet ihn um Hilfe – hochschwanger und mit dem üblen Gangster Eddie im Rücken. Der hätte gerne etwas von Karen, das die ihm nicht geben kann. Und weil das so ist, tötet er sie lieber – oder versucht es. Jetzt, da Jack mit an Bord ist, bleibt also nur, die Kohle aufzutreiben, die Karen Eddie noch schuldet. Und dafür müssen sie allesamt ein ziemlich großes Ding drehen. Was Jack jedoch nicht weiß: Karen hat nicht die ganze Wahrheit erzählt …

Precious Cargo - Never Steal from a Thief Blu-ray Review Szene 2
Jack tut immer Alles für die “Familie”

Precious Cargo beginnt schmissig, überraschend und schwungvoll. Mark-Paul Gosselaar gibt den mauligen Kleingangster lustvoll und wird von Jenna B. Kelly mit zynischen Sprüchen flankiert, die kaum von einer 20-jährigen stammen können und trotzdem zünden. Dass der Film im Verlaufe beinahe jede gängige Actionsequenz abspult und in seiner Geschichte kaum originell ist, steht den interessanten Figuren etwas im Weg. Dabei ist Precious Cargo kein günstiges Trash-B-Movie, sondern absolut erlesen fotografiert und mit Bruce Willis als Eddie eben auch prominent besetzt. Willis darf endlich mal wieder den richtig skrupellosen Bösen mimen und hat damit seine Fans auf der Seite. Gosselaar ist ihm gegenüber genau der lockere Halodri, der alles irgendwie zu leicht nimmt und dem man dennoch nichts wirklich übel nehmen kann. In der Rolle geht er vollkommen auf und hat den Zuschauer trotz leichter Arschloch-Menthalität auf seiner Seite – sein Spiel, Look und Verhalten erinnert dabei mehr als einmal an einen Ryan Reynolds, was dem Film nicht schadet. Logan, die ihn für den Zuschauer immer mal wieder mit ruppigen Sprüchen auf den Boden zurückholt, hätte vielleicht noch mehr Screentime verdient gehabt. Und das eben nicht nur, weil sie richtig scharf schießen, sondern vor allem scharf argumentieren kann. Der Witz zündet, ist in vielen Situationen aber sicherlich übertrieben und wenig realistisch. Manchmal nimmt es Precious Cargo einfach zu locker. Während gleich ein halbes Dutzend Gangster blutig niedergemacht wird, wirkt der eine oder andere Spruch vielleicht arg aufgesetzt. Aufgesetzt ist auch das betont taffe Spiel von Claire Forlani. Die hat sich nicht nur mittlerweile arg überoperieren lassen, was ihr Gesicht mimisch erstarren lässt, sie passt auch nicht in die Rolle der abgebrühten Gangsterbraut. Davon ab unterhält Precious Cargo durchweg, hat kaum Hänger und ist glatt inszeniert. Manches wirkt vielleicht etwas zu beliebig, aber die Spannung während des Überfalls auf den Diamanttransport zieht gut an und die Verfolgungsjagd mit Abschlepper gerät überraschend spektakulär.

Bild- und Tonqualität

Precious Cargo - Never Steal from a Thief Blu-ray Review Szene 1
Die Sache wird brenzlig

Precious Cargo überzeugt mit einem sehr kontrastreichen Bild, das mit lebhaften Farben ausgestattet ist. Hin und wieder übertreiben diese es etwas und lassen Haut etwas sonnenverbrannt wirken. Die Schärfe ist gerade während der Totale in Außenaufnahmen hervorragend, allerdings werden Details mit vielen geraden Linien in Schwenks schon mal etwas unruhig (Hafenszenerie 39’54). Close-ups bleiben gut durchzeichnet, das leichte Korn lässt die Actionsequenzen noch mal etwas filmischer wirken.
Während die (häufig) fliegenden Kugeln und Geschosse absolut räumlich durchs Heimkino fliegen, dürfte der energetische Score von Precious Cargo noch etwas mehr Weiträumigkeit und Dynamik haben. Zwar weist er eine schöne Stereo-Verteilung auf, bleibt im rückwärtigen Bereich aber verhältnismäßig still. In all der Action gehen glücklicherweise die Dialoge nicht unter. Ebenso glücklicherweise hat Willis seine angestammte Stimme und wurde nicht “fremdsynchronisiert”. Während der Actionszene mit dem Abschlepper sowie im Finale gibt’s zudem ordentlich was auf die Ohren.

Bonusmaterial

Precious Cargo - Never Steal from a Thief Blu-ray Review Szene 4
Eddie ist sich siegessicher

Das 15-minütige Making-of erzählt, wie es zur Entstehung des Films kam und wie der Produzent an Bord gelangte. Die eingestreuten Kommentare der Darsteller bleiben an der Oberfläche und klingen nach Selbstbeweihräucherung. Glaubwürdig ist hingegen die Bewunderung der Kollegen ihrem Co-Star Bruce Willis gegenüber.

Fazit

Klar, es gab schon aufwändigere Actionthriller und Drehbücher waren auch schon mal durchdachter, aber Precious Cargo weiß über seine gesame Laufzeit zu unterhalten, liefert einige nette Gags sowie Figuren, die so viel Individualität haben, dass man an ihnen hängenbleibt – viel mehr muss der Film am Ende gar nicht können oder wollen.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 75%
Tonqualität (dt. Fassung): 75%
Tonqualität (Originalversion): 75%
Bonusmaterial: 30%
Film: 60%

Anbieter: Splendid Film
Land/Jahr: USA 2015
Regie: Max D. Adams
Darsteller: Mark-Paul Gosselaar, Bruce Willis, Claire Forlani, Jenny B. Kelly, John Brotherton, Lydia Hull, Daniel Bernhardt, Ashley Kirk, Tyler J. Olson,
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 98
Codec: AVC
FSK: 16

Trailer zu Precious Cargo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.