ReGenesis Season 2

Blu-ray Review

ReGenesis - Season 2 Sind wir zu weit gegangen Blu-ray Review Cover
justbridge entertainment, seit 03.04.2015

OT: ReGenesis

 


Das Ende des NorBAC?

Die zweite Staffel von ReGenesis wird ein dramatisches Ende nehmen …

Inhalt

ReGenesis - Season 2 Sind wir zu weit gegangen Blu-ray Review Szene 4
Jill Langston, die neue Virologin am NorBAC hat ein besonders Verhältnis zu David

David Sandstrom ist zwar irgendwie doch nicht schuld am teilweisen Neuausbruch der Spanischen Grippe, begibt sich aber dennoch in den selbstveranlassten Urlaub. Eigentlich will er nicht mehr zurück ans NorBAC, zu groß sind seine Schuldgefühle. Doch als er in China unfreiwillig vom Millitär „gekidnappt“ wird, um bei einer rätselhaften Erkrankung zu helfen, weiß er, dass er ohne seine Kollegen in Kanada nicht weiterkommt. Nachdem er im Reich der Mitte helfen konnte, kehrt er widerwillig zurück ans Institut und trifft dort auf gemischte Reaktionen. Während sich die meisten freuen, ist Jill nur bedingt begeistert, da er sich einfach aus dem Staub gemacht hat. Doch deren Frust wird überlagert von der Tatsache, dass sie möglicherweise ein Heilmittel für Diabetes-Typ-A gefunden hat. Blöd, dass eine Kontrollversuchsreihe mit einem Retrovirus belegt ist, dass sie nicht zuordnen kann. Als sie aufgrund eines Unfalls dann auch noch mit diesem Virus in Berührung kommt, weiß sie noch nicht, dass davon ihr Leben bedroht sein könnte. Währenddessen hilft Bob der Institutsleiterin Caroline dabei, sich um deren im Koma liegenden Neffen zu kümmern. Das geht soweit, dass er Hoffnung in ihr erweckt, dass der Junge vielleicht doch wieder aufwachen könnte. David wiederum hat bald einen neuen „Fan“: Der junge Obdachlose Owen, dessen Freundin David geholfen hatte, bezieht Quartier beim Wissenschaftler und sorgt mit seinen Drogengeschichten für Sorgenfalten. Doch diese Sorgen sind rein gar nichts gegen das Komplott, das sich nach dem Neuausbruch der Encephalitis Lethargica unter US-Soldaten entfaltet und fürs NorBAC in einer Katastrophe mündet …

ReGenesis - Season 2 Sind wir zu weit gegangen Blu-ray Review Szene 5
Carlos‘ Mission als Bekämpfer von HIV wird in der zweiten Staffel eine besondere Bedeutung bekommen

2008, ein Jahr nach der Veröffentlichung der DVD zur ersten Staffel, erschien auch die zweite Staffel der kanadischen Serie ReGenesis. Natürlich erneut mit der tollen gefärbten Wassereinlage im Cover. Erneut ist man nach wenigen Minuten „drin“ in der Show und folgt David ebenso bereitwillig in ein chinesisches Quarantänelager. Natürlich ist man aber ebenso froh, dass er dann zum NorBAC zurückkehrt. Während die erste Season vor allem bestimmt war durch die Geschichte mit dem Miranda-Virus, gibt’s in der zweiten Staffel mehrere „kleinere“ Fälle. Von der Gesundheitspolitikerin, die Opfer eines Anschlags mit einem hochviralen, bisher unbekanten HIV-Stamm wird über einen kubanischen Exilanten, dessen Obstplantage durch einen Mikroorganismus zerstört wurde und der durch sein polterndes Verhalten dafür sorgt, dass die USA kurz davor stehen, einen Krieb mit Kuba anzufangen, bis hin zu den schwierigen Bedingungen, unter denen Jill ihr Mittel gegen Diabetes untersuchen muss. Privat wird es natürlich auch und die Beziehungen zwischen den Figuren werden genauso vertieft, wie neue Verwicklungen hinzukommen. Der Subplot mit David und dem süchtigen Jugendlichen Owen gehört zu den Highlights der Staffel. Leider stand Ellen Page hier schon nicht mehr zur Verfügung, denn Hollywood hatte gerufen. Die zweite Staffel von ReGenesis musste also ohne Davids Tochter Lilith auskommen. Dafür nehmen die privaten Ereignisse von Caroline mehr Raum ein, die wiederum großartige Momente für Bob und dessen Darsteller Dmitry Chepovetsky bereithalten. Nicht nur muss Bob verkraften, dass sein Hund stirbt, geht er in der Rolle des Motivators für Carolines Neffen vollkommen auf. Ohnehin muss man eine Lanze für den Schauspieler brechen, der zwar im Nachhinein noch in vielen bekannten Filmen (Lucky # Slevin, R.E.D. – Älter. Härter. Besser.) zu sehen, jedoch jeweils nur in Klein- und Kleinstrollen. Wie er hier aber den hochintelligenten Wissenschaftler mit Asperger-Syndrom (eine leichtere Variante des Authismus) spielt, verlangt einem höchsten Respekt ab. Seine Gestiken und Mimiken, selbst wenn sie noch so sensibel oder gering ausfallen, sorgen für humorvolle aber auch sehr emotionale Momente. Für mich eine der besten Schauspielleistungen innerhalb einer TV-Serie der letzten zwei Jahrzehnte überhaupt. Storytechnisch sind zwar nicht alle Fälle höchst fesselnd, doch die übergreifenden Episoden sorgen für viel Spannung und Unterhaltung. Und dann, ja dann kommt diese letzte Folge: Man spürt, dass sich die Ereignisse zuspitzen. Erneut bekommen die USA ihr Fett weg und es wird klar, dass die Entwicklungen (auch die internen Spionagearbeiten von Wes Field) kein gutes Ende nehmen werden. Dass sie dann ein SO BÖSES Finale heraufbeschwören, hätte man zunächst sicher nicht gedacht. Das Schlimme daran: Es ist ja nicht nur ein gemeiner Cliffhanger, sondern auch einer, der offenbar fürs deutsche Publikum final zu akzeptieren war. Zwar besteht ReGenesis aus vier Staffeln und schon damals war klar, dass es weitergehen würde – nur halt eben nicht für die deutschen Serienfans. Die dritte Staffel wurde nie synchronisiert, nie ausgestrahlt und dementsprechend nie hierzulande verfügbar. Für all jene, die damals geschockt und gefrustet vor dem DVD-Player saßen, gibt’s jetzt endlich die Erlösung, denn am 21. August 2015 erscheint endlich die dritte Staffel – leider mit dem Handicap einer nicht vorhandenen deutschen Tonspur.

ReGenesis - Season 2 Sind wir zu weit gegangen Blu-ray Review Szene 2
Manchmal ist’s zum Verzweifeln: David sucht nach Lösungen für das Problem mit der Encephalitis Lethargica

Bild- und Tonqualität

ReGenesis - Season 2 Sind wir zu weit gegangen Blu-ray Review Szene 1
Mayko macht nicht nur bei einem höchst interessanten Prionen-Test-Experiment mit, sondern verknallt sich auch in ihren jungen Kollegen

ReGenesis – Season 2 sieht vom Bild her sehr ähnlich und absolut vergleichbar aus wie die Vorgängerstaffel auf Blu-ray. Auch hier ist der Rauschfaktor glücklicherweise minimiert worden (gegenüber der 2008er DVD-Version) und die Auflösung ist teilweise sehr gut. Schärfe und Kontrastgebung passen, wenngleich Details in dunkler Umgebung schon mal versumpfen. Auch hier sind kurze Bewegungen schon mal vom Offenbaren der Filter betroffen und man sieht dann leichte Unruhen.
Auch akustisch ähnelt die zweite Staffel von ReGenesis kaum von der ersten. Erneut ist der deutsche Ton hochauflösend und mit sechs Kanälen belegt. Die Musik erklingt räumlich, Umgebungsgeräusche werden über die Rears platziert und trotz des künstlichen Upmixes stellt sich immer wieder eine angenehme Räumlichkeit ein.

Bonusmaterial

Auch Regenesis – Season 2 enthält außer ein paar Programmtipps keinerlei Extras.

Fazit

Regenesis – Season 2 hält das Niveau der Vorgänger-Staffel spielend, vertieft die Figuren und endet mit einem der gemeinsten Cliffhanger aller Serienzeiten. Nur gut, dass es jetzt endlich auch die dritte Staffel auf Blu-ray gibt …!
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 65%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 50%
Bonusmaterial: 0%
Film: 90%

Anbieter: justbridge entertainment
Land/Jahr: Kanada 2005
Regie: John L’Ecuyer u.a.
Darsteller: Peter Outerbridge, Mayko Nguyen, Conrad Pla, Dmitry Chepovetsky, Greg Bryk, Wendy Crewson, Maxim Roy, Sarah Strange, Michael Seater
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de // DD 2.0: en, de
Bildformat: 1,78:1
Laufzeit: 620
Codec: AVC
FSK: 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.