The Gang – Auge um Auge

Blu-ray Review

The Gang - Auge um Auge Blu-ray Review Cover
Koch Media, seit 24.09.2015

OT: De Bende van Oss

 


Zwischen den Fronten

Eine junge Frau versucht in den Wirren der Vorkriegszeit für ihre Zukunft zu sorgen.

Inhalt

The Gang - Auge um Auge Blu-ray Review Szene 4
Johanna versucht das Beste, um ihr Auskommen zu sichern

Die kleine Stadt Oss in der niederländischen Provinz Brabant wird von der Stimmung kurz vor dem Ausbruch des 2. Weltkriegs beeinflusst. Noch dazu herrscht die berüchtige Ossche Gang und hält die Stadt mit Mord und Vergewaltigung in Atem. Die Polizei ist korrupt und verschließt die Augen oder wird kurzerhand mit gleicher Gewalt behandelt. Inmitten dieser Umstände eröffnet die resolute Johanna ein Restaurant – auch, um gemeinsam mit ihrem Ehemann Ties eine Existenz aufzubauen, denn der war bis vor kurzem im Knast. Dumm, dass Ties der Neffe von de Kuiper ist, seines Zeichens Chef der Osschen Gang. Und noch dümmer, dass genau diese Verbindung dazu führt, dass Ties wieder in alte und brutale Verhaltensmuster verfällt. Als Johanna verkündet, schwanger zu sein und Ties unter keinen Umständen will, dass das Kind zur Welt kommt, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung …

The Gang - Auge um Auge Blu-ray Review Szene 1
Ties ist frisch aus dem Knast – ob gut oder schlecht für Johanna, das soll sich noch zeigen

The Gang – Auge um Auge zeichnet ein düsteres Bild der Vorkriegszeit in einer holländischen Provinz. Mit einem Höchstmaß an authentischer Ausstattung und Kleidung sowie rauchverhangenen Aufnahmen in der Kneipe fühlt man sich fast ein wenig in der Zeit zurückversetzt. Die Inhaltsangabe auf dem Cover führt allerdings ein wenig auf die falsche Fährte: André van Durens Film ist kein holländisches Gangsterepos mit Straßenschlachten, sondern vielmehr ein Drama mit der Konzentration auf seine Hauptfigur. In eindringlichen, bisweilen aber auch kühlen Bildern schildert The Gang, wie Johanna mit den Umständen umgeht, in denen sie leben muss. Zwischen Auskommen im Restaurant, Zubrot als Dirne, Punchingball für den Ehemann und romantischen Gefühlen für den Nebenbuhler variieren ihre Gefühle und Verhaltensweisen, muss sie sich anpassen oder eben auch aktiv agieren. Der Zuschauer wird dabei unweigerlich auf ihre Seite gezogen und hat den Feind (Ehemann Ties) schnell ausgemacht. Es ist aber auch ein fieser Matthias Schoenaerts, der den brutalen Gatten spielt und der in letzter Zeit auf gemeine Charaktere abboniert zu sein scheint (The Loft, The Drop). Auch seiner Darstellung verdankt The Gang, dass die erste Hälfte emotional greifbar wird. Noch mehr aber der Leistung von Sylvia Hoeks, die zuletzt noch in lockerer Rolle für das Glanzlicht in der Klamotte Bros Before Hos gesorgt hatte. Hoeks zeigt sich hier von ihrer ernsthaften Seite und tut dies herausragend gut. Ihre mitunter cool-unnahbare Interpretation der Johanna vermittelt gut, wie abgebrüht die junge Frau aufgrund ihrer Erlebnisse mittlerweile geworden ist. Dass The Gang am Ende auch historisch interessant ist, beweisen die abschließenden Texttafeln, die darstellen, was teilweise aus den Mitgliedern der Osschen Gang wurde, welche Funktion sie im Widerstand gegen die Nationalsozialisten hatten. Das steht dann in einem deutlichen Gegensatz zu dem wenig rühmlichen Verhalten der protestantischen Bevölkerung, bzw. entsprechenden Mitbürgern gegenüber, zeigt aber, wie ambivalent diese Zeit war. Dass solche Aspekte im Film selbst zu kurz kommen, ist der Konzentration auf die persönliche Geschichte geschuldet. Durch die finalen Gedankenanstöße könnte The Gang aber zusätzlich dafür sorgen, dass der Zuschauer ein wenig tiefer in die geschichtlichen Details einsteigt – lohnenswert wäre das in jedem Fall.

The Gang - Auge um Auge Blu-ray Review Szene 6
Der junge Jan muss sich innerhalb der Osschen Gang beweisen

Bild- und Tonqualität

The Gang - Auge um Auge Blu-ray Review Szene 5
Die Polizei ermittelt in den Mordfällen eher unmotiviert

Um dem Bild einen möglichst realistischen Anstrich in Bezug auf die Zeit zu geben, in der The Gang spielt, wurde es deutlich farbreduziert und nutzt vorwiegend Braun- und Grautöne. Ein dezentes Korn unterstützt noch zusätzlich den filmischen Look, nimmt in dunklen Szenen nicht über die Maßen zu und passt gut zum Geschehen. Die Schärfe bleibt auf mittlerem Niveau, auf diesem dann jedoch konstant. Beim Ton bleibt The Gang komplett unspektakulär und nutzt selbst während der Außenaufnahmen mit Umgebungsgeräuschen die Surrounds nur äußerst bedingt. Ganz selten, während der späteren dramatischen Szenen gibt’s mal ein wenig Dynamik. Der Center bleibt dominant, selbst die Hauptlautsprecher melden sich kaum zu Wort und der Subwoofer bleibt ohnehin still.

Bonusmaterial

The Gang - Auge um Auge Blu-ray Review Szene 2
Für Johanna wird’s bald gefährlich

The Gang bietet außer dem Originaltrailer nur noch eine Bildergalerie und ein paar Programmtipps.

Fazit

The Gang – Auge um Auge ist intensiv gespieltes, historisch motiviertes und durchweg spannendes Kino aus Holland. Außerdem beweist André van Duren, dass man nicht immer nach Hollywood schielen muss, um gutes Genrekino zu entdecken.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 60%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 60%
Bonusmaterial: 10%
Film: 70%

Anbieter: Koch Media
Land/Jahr: USA 2015
Regie: André van Duren
Darsteller: Sylvia Hoeks, Matthias Schoenaerts, Benja Bruining, Daan Schuurmans, Marcel Musters, Frank Lammers
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, nl
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 112
Codec: AVC
FSK: 16