The Night Crew – Überlebe die Nacht

Blu-ray Review

The Night Crew - Überlebe die Nacht Blu-ray Review Cover
EuroVideo, seit 25.05.2016

OT: The Night Crew

 


Alle für Eine

Wer auf (fast) pausenlose Geballer steht, sollte sich Night Crew mal näher ansehen.

Inhalt

The Night Crew - Überlebe die Nacht Blu-ray Review Szene 5
Kartellchef Aguilar will Mae um jeden Preis

Stripperin Mae aus China scheint für einen mexikanischen Drogenboss von ungeheurer Wichtigkeit zu sein, lässt er sie doch nach einem Auftritt entführen. Doch das Kidnapping wird von ein paar Kopfgeldjägern vereitelt, die ihrerseits die Kohle abkassieren wollen, die irgendjemand auf ihren Kopf ausgesetzt hat. Die Entführung der Entführten gefällt natürlich wiederum dem (schwer kranken) Kartellchef überhaupt nicht, weshalb er den Bounty Huntern ein stattliches Killerkommando hinterher hetzt. Doch die holde Dame aus dem fernen Osten denkt auch gar nicht daran, sich von den Söldner transportieren zu lassen – und das, wo sie offensichtlich unter einer schweren Krankheit leidet. Mae denkt, dass sie sich schon alleine durchschlagen kann, was sie erst revidiert, als sie erneut von den Kopfgeldjägern rund um deren Chef Wade aufgegriffen wird und man sich gemeinsam in einem Haus vor dem Kartell-Killern verschanzt. Denn jetzt heißt es schlicht: Leben oder Sterben – wobei gerade das Sterben im Falle von Mae eine faustdicke Überraschung liefert …

The Night Crew - Überlebe die Nacht Blu-ray Review Szene 1
Um das zu erreichen, lässt er schwere Geschütze auffahren

Luke Goss (Hellboy 2) greift zwar manchmal etwas daneben, wenn’s um die Wahl der Filme geht, in denen er mitspielt (War Pigs, Dark Alien), doch in sämtlichen dieser B-Movies ist er jedes Mal mit weitem Abstand der engagierteste und leidenschaftlichtste Darsteller. In The Night Crew – Überlebe die Nacht nun ist alles anders – also fast alles. Denn hier funktioniert sogar der Film mal ziemlich gut. Wenn man mal von der Hinführung zum Höhepunkt absieht, die zirka 30 Minuten in Anspruch nimmt, schließt sich daran ein ziemlich spannender Action-Thriller mit klaustrophobischen Momenten an. Die Belagerung durch Aguilars Killer lehnt sich dabei locker an Carpenters Assault on Precinct 13 an und ausnahmsweise sind auch die Akteure an Goss‘ Seite keine Knallchargen (sieht man mal von Trash-Ikone Danny Trejo ab, der hier seine gefühlt 476. B-Movie-Gangster-Rolle auslebt). Klar, man hat schon geistreichere Dialoge vernommen und nicht jede Handlung ist nachvollziehbar. Gegenüber den weiter oben genannten Trash-Werken ist Night Crew aber geradezu intellektuelles Actionkino. Und es gibt durchaus erinnerungswürdige Szenen, während denen die Leinwand ein wenig elektrisiert scheint. Beispielsweise sind die teils hautnahen Auseinandersetzungen zwischen Mae und Rose durchaus prickelnd – in jeder Form. Was nicht so richtig passen mag, ist der aufgesetzt und fehlplatziert wirkende Konflikt zwischen Wade und Crenshaw – als ob man in einer entsprechenden Situatin als professioneller Söldner Hanhenkämpfe im Kopf hätte. Entsprechende Szenen hätte man auch einfach weglassen können, da sie dem Film selbst inhaltlich nicht dienen und lediglich die Laufzeit strecken. Die sich anbahnende fantastische Komponente wird glücklicherweise nie überstrapaziert. Wenngleich man lange vermutet, was hinter Mae steckt, bleibt Sesmas Werk ein Actionfilm. Erst mit der allerletzten Einstellung vor dem (ersten) Abspann gibt es dann ein klassisches Bild, das an einen Genrestreifen erinnert. Schön auch, dass man das Ende ein wenig offen lässt – und das ganz ohne Spekulation auf eine Fortsetzung. Freunde unzensierter Film wird freuen, dass der wenig zimperliche Night Crew ohne Schnitte auskam und die blutigen Shootouts in epischer Breite genossen werden können – was nicht nur bei Wades Zeitlupen-Auftritt nach etwas über 83 Minuten durchaus rabiate Bilder bereithält.

Bild- und Tonqualität

The Night Crew - Überlebe die Nacht Blu-ray Review Szene 3
Wade und seine Kollegen tun alles, um Mae vor dem Zugriff Aguilars zu schützen

Das Bild von Night Crew zeigt sich von zwei Seiten: Zum einen sind viele Szenen selbst in dunklen Bereichen kontrastreich, laufruhig und recht scharf. Andere Einstellungen hingegen wurden offenbar bewusst mit deutlichem Korn belegt und leiden dann auch noch stärker unter den generell vorhandenen, leicht farbverfälschten Bereichen. Schwarzes Haar driftet bisweilen beispielsweise schon mal ins bläuliche ab.
Akustisch trumpft Night Crew während der Night-Club-Szenen zu Beginn der Subwoofer groß auf, wenn er die tieffrequenten Beats satt ins Heimkino drückt. Auch die Atmosphäre gelingt authentisch, wenn Gemurmel und Pfife von überall zu hören sind. Gleiches gilt für das sich daran anschließende Straßenfest und die kurz darauf folgende Schießerei. Wenn während der Belagerung dann nur für kurze Zeit mal nicht geschossen oder mit Granaten geworfen wird, setzen die Speaker das dauerhaft effektvoll um. Es hagelt direktionale Effekte am laufenden Band, die Geschosse und Patronenhülsen fliegen dem Zuschauer nur so um den Kopf. Im Gegensatz zur anfänglichen Club-Szene fehlt’s hier nur ein wenig an Tieftonunterstützung.

Bonusmaterial

The Night Crew - Überlebe die Nacht Blu-ray Review Szene 6
Mae weiß sich allerdings auch durchaus selbst zu wehren

Im Bonusmaterial vo Night Crew gibt’s lediglich den deutschen Trailer – ansonsten herrscht hier Ebbe.

Fazit

The Night Crew – Überlebe die Nacht ist ein solider Actionthriller aus der zweiten Reihe, der mit einer guten Besetzung und bei weitestgehender Vermeidung von allzu tiefen Klischees durchweg unterhält und dabei mit Munition nicht spart – kann man machen!
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 65%
Tonqualität (dt. Fassung): 80%
Tonqualität (Originalversion): 80%
Bonusmaterial: 5%
Film: 60%

Anbieter: EuroVideo
Land/Jahr: USA 2015
Regie: Christian Sesma
Darsteller: Luke Goss, Danny Trejo, Bokeem Woodbine, Chasty Ballesteros, Paul Sloan, Luciana Faulhaber
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 93
Codec: AVC
FSK: 18 (ungeschnitten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.