Tokarev – Die Vergangenheit stirbt niemals

Blu-ray Review

Tokarev - Die Vergangenheit stirbt niemals Blu-ray Review Cover
Ascot Elite, 13.05.2014

OT: Tokarev

 


Selbst schuld!

Oldschool-Action-Thriller ohne große Innovationen, dafür mit prominenter Besetzung.

Inhalt

Tokarev - Die Vergangenheit stirbt niemals Blu-ray Review Szene 1
Paul ist erfolgreich und hat eine junge hübsche Frau. Doch als man seine Tochter erschießt …

Paul Maguire ist groß in der Baubranche und damit stadtweit bekannt und bis in die Politik angesehen. Mit einer (neuen) jungen Frau an seiner Seite kämpft er zwar zwischendurch mit seiner Tochter Caitlin, die gerade heftig pubertiert, doch ansonsten scheint sein Leben in geraden Bahnen zu verlaufen. Bis … ja bis eines Abends einige Maskenmänner seine Tochter entführen. Paul versucht zwar mit der Polizei zusammenzuarbeiten, doch so ganz traut er deren Ermittlerkünsten nicht. Also fällt er in alte Gewohnheiten zurück, knüpft Kontakt zu gewissen Leuten und lässt seine Kumpels mal in der Gegend klarmachen, dass die Entführer mit ihm zu rechnen haben. Denn Paul ist noch nicht lange seriös, hatte er doch bis vor fünfzehn Jahren einen großen Namen in der Unterwelt. Als Caitlin dann tot aufgefunden wird, ist er nicht mehr zu bremsen …

Tokarev - Die Vergangenheit stirbt niemals Blu-ray Review Szene 3
… fällt er in alte Gangstermuster zurück und mischt sämliche Gangster der Umgebung auf, um an Informationen zu gelangen

Mittlerweile ist man’s ja gewohnt: Nicolas Cage gibt in B-Action-Filmen oder Thrillern den schlecht perrückten Rächer/Mafiosi/Ex-Cop, der als Ein-Mann-Armee den Film dominiert und den Fall aufklärt. Das ist mal durchschnittlich, mal hölzern agiert, hin und wieder aber auch spannend. Wenn’s so geradlinig, hart und emotional durchaus nachvollziehbar inszeniert und gespielt ist, wie in Tokarev, kann man das aber durchaus mal machen. Klar, Cages Figur ist auch hier kein Ultrasymphat, raunzt den Freund seiner entführten Tochter lieber mit Machosprüchen an, als dass er ihm mal auf die Schulter klopft – doch letztlich passt es glaubwürdig zum Charakter Maguires. Unterstützung erhält Cage von einem ernsthaft agierenden Danny Glover als Chefermittler und von Peter Stormare, der als irischer Gangsterboss schön overacten darf.
Zunächst übertrieben wirkt sicher die Schneise der Verwüstung, die Maguire zieht, denn er schießt bevor er Fragen stellt, wie sein Gegner Chernov korrekt feststellt. In der Tat wirkt auch der eine oder andere markige, meist latent rassistische Spruch arg klischeehaft und Pauls Vorgehensweise höchst fragwürdig – obwohl sich das beim (nicht sooo) überraschenden Ende relativiert, wenn er dafür die Quittung bekommt. Mit etwas Wohlwollen kann man Tokarev dann sogar Kritik an der US-Waffenpolitik zusprechen.

Bild- und Tonqualität

Tokarev - Die Vergangenheit stirbt niemals Blu-ray Review Szene 2
Kann nicht anders als Böse: Peter Stormare

Die schwarzen Staatskarossen und Anzüge von Nicolas Cage werden in Tokarev satt wiedergegeben, die Bildruhe ist sehr gut und die Schärfe liegt auf extrem hohen Niveau. Gerade bei Nahaufnahmen sieht man, dass die Zeit auch am Neffen von Francis Ford Coppola nicht spurlos vorbeigegangen ist. Weniger schön: Immer mal wieder kommt es bei Schwenks zu Rucklern. Allerdings ist das neben ein paar wenigen Unschärfen in Totalen bei dem konstraststarken und kräftigen Bild auch schon der einzige Kritikpunkt.
Die Dialoge kommen klar verständlich aus dem Center, Umgebungsgeräusche fächern sich weiträumig auf und beim anfänglichen Gewitter füllt der Donner den gesamten Raum. Der zwischenzeitlich kräftige Musikeinsatz führt auch zu spürbarer Wortmeldung des Subwoofers und die Sounds werden sehr effektvoll präsentiert (50’00). Der englische Originalton leidet hin und wieder unter dünner Stimmwiedergabe.

Bonusmaterial

In den entfernten und erweiterten Szenen im Bonusmaterial von Tokarev bekommen wir mehr Hintergrundinformationen über das Verbrechen, das Paul und seine Kumpels seinerzeit begangen haben. Außerdem gibt’s noch ein alternatives Ende. Elf Interviews und eine B’Roll sowie die Originaltrailer komplettieren das Bonusmaterial.

Fazit

Tokarev gehört zu den besseren B-Movies in denen wir das prominente Gesicht von Nicolas Cage bewundern dürfen. Der bittere Grundton weiß zu gefallen und solide inszeniert ist’s allemal – geht in Ordnung.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 80%
Tonqualität (dt. Fassung): 75%
Tonqualität (Originalversion): 75%
Bonusmaterial: 30%
Film: 60%

Anbieter: Ascot Elite
Land/Jahr: USA/F 2014
Regie: Paco Cabezas
Darsteller: Nicolas Cage, Rachel Nichols, Peter Stormare, Danny Glover, Max Ryan
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 98
Codec: AVC
FSK: 18 (ungeschnitten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.