White House Down

Blu-ray Review

White House Down Blu-ray Review Cover
Sony Pictures, seit 09.01.2014

OT: White House Down

 


Überschrift

Roland Emmerich hat zum zweiten Mal das Weiße Haus im Visier.

Inhalt

White House Down Blu-ray Review Szene 2
Noch weiß der Präsident nicht, was der Tag bringen wird …

US-Präsident Sawyer hat gerade verkündet, dass er den Teufelskreis der Gewalt durchbrechen möchte und deshalb sämtliche US-Soldaten aus dem Nahen Osten abziehen will, als sich einige Terroristen ins Weiße Haus einschleichen, um das Staatsoberhaupt zu entführen. Glücklicherweise ist gerade auch der junge Kriegsveteran John Cale zugegen, der sich trotz schlechter Referenzen eigentlich als Leibwächter des Präsidenten bewerben wollte. Cale kann das Kidnapping verhindern und schlägt sich fortan mit dem erstaunlich resoluten Sawyer durch die Reihen der Kriminellen. Allerdings geht es John nicht nur um das Wohl des mächtigen Mannes, denn er hat seine kleine Tochter Emily mit zum Bewerbungsgespräch genommen und die wird neben anderen nun von den Terroristen als Geisel gehalten. Das Ganze ist umso gefährlicher, da der Leiter des Secret Service mit den Eindringlingen unter einer Decke steckt und bestens über etwaige Fluchtmöglichkeiten Bescheid weiß. Was aber steckt dahinter? Um was geht es den Verbrechern?

White House Down Blu-ray Review Szene 1
… doch schon kurze Zeit später brennt das Kapitol

Emmerich lässt’s krachen – und zwar gewaltig. Es ist zwar nicht das erste Mal, dass er das Weiße Haus in Schutt und Asche legt, doch hier ist die Explosion des Kapitols lediglich die Ausgangssituation für einen Actionfilm im altmodischen Stirb Langsam-Stil. In bester Buddy-Manier schickt der Obertürkheimer Regisseur Channing Tatum und Jamie Foxx als Kampfduo durch seinen White House Down und lässt dabei keinen Stein auf dem anderen. Gerade das unterhaltsame Geplänkel zwischen dem Staatsmann und seinem unfreiwilligen Leibwächter macht zuweilen richtig Spaß – zumal Jamie Foxx den bisher lockersten und natürlichsten Präsidenten in einem Actionfilm gibt.
Ebenfalls herausragend stimmig sind die vier Haupttäter. Allesamt sind sie charismatisch und mit Darstellern besetzt, an deren Gesichtern man hängenbleibt. James Woods ist selbstredend der Bekannteste unter ihnen, hat jedoch mit Jason Clark (Zero Dark Thirty) einen starken Partner an der Seite. Sogar ein wenig Kritik an der US-Politik flammt bisweilen auf, wenn herausgefunden wird, dass die vermeintlichen Terroristen durchaus nachvollziehbare Motive für ihr Handeln haben. Da der Unterhaltungsfaktor konstant hoch ist, lässt sich auch über deutliche Logiklöcher (nein, eine elektronisch verriegelte Tür öffnet sich nicht automatisch, wenn man auf den Code-Eingabe-Block ballert) und Oberflächlichkeiten (Faschisten tragen in der Regel keine Anarchie-Tätowierungen) hinwegsehen. Ein wenig unter ihrem üblichen Niveau bleibt Maggie Gyllenhaal, die aus ihrer stereotypisch geschriebenen Rolle nicht ausbrechen darf. Ebenso muss sich White House Down Kritik an nicht immer überzeugenden digitalen Tricks gefallen lassen. So versinkt eine ziemlich seltsam animiert wirkende Präsidenten-Limousine im Pool und auch Hubschrauber wurden schon mal realistischer kreiert.

White House Down Blu-ray Review Szene 4
Emmerich kann das Fahne schwenken einfach nicht sein lassen

Bild- und Tonqualität

White House Down Blu-ray Review Szene 3
Ex-Soldat John Cale scheint die einzige Hoffnung für den mächtigsten Mann der Welt zu sein …

Das grundsätzlich ruhige Bild von White House Down gefällt mit warmen und sehr natürlich wirkenden Farben und einer sehr guten Grundschärfe. Allerdings könnte es generell heller sein, in den dunklen Szenen gehen immer wieder Feinheiten etwas unter. Die Detailauflösung ist dagegen so gut, dass man auch in unübersichtlichen Situationen immer alles im Blick hat.
Emmerich wäre nicht der amerikanischste aller deutschen Regisseure, wenn er sein Publikum nicht bereits mit den ersten Tönen stramm auf Patriotismus stimmen würde – in diesem Fall mit den typischen Hörnern im Filmscore von White House Down, die sich zunächst sanft über alle Lautsprecher legen. Unterbrochen wird das dann vom dynamischen „Flappen“ der Hubschrauber-Rotoren, die effektvoll und sehr räumlich von hinten nach vorne durchs Bild fliegen. Der deutsche dts-HD-Master-Sound macht dabei alles richtig und klingt, ebenso wie sein englisches Pendant, wunderbar ausgewogen und kraftvoll. Die zahlreichen Schießereien lassen die Projektile überall im Heimkino einschlagen und wenn die Tür des Bunkers öffnet, gleitet ein wuchtiger Bass-Sweep durch den Raum.

Bonusmaterial

White House Down Blu-ray Review Szene 5.jpg
… und der nutzt jedes verfügbare Mittel

Im Bonusmaterial von White House Down finden sich diverse Featurettes, die mal kürzer und mal länger ausfallen. Insgesamt zwölf Hintergrundberichte klären über die Hauptdarsteller im Film, über die Stunts und den Regisseur auf. Dazu bekommen wir Einblicke in die versammelten Schusswaffen, in die Spezialeffekte oder in die Nachbildung des Präsidentensitzes. Weitere Featurettes über die visuellen Effekte, die Beleuchtung und die Kameraarbeit, sowie eine Gag-Reel später ist klar, dass man auf der Bonusmaterial-Seite alles richtig gemacht hat.

Fazit

White House Down ist ein Actionfilm im altmodischen Stil, der mit hohem Tempo, hervorragender Besetzung und entspanntem Witz punkten kann.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 80%
Tonqualität (dt. Fassung): 85%
Tonqualität (Originalversion): 85%
Bonusmaterial: 70%
Film: 70%

Anbieter: Sony Pictures HE
Land/Jahr: USA 2013
Regie: Roland Emmerich
Darsteller: Channing Tatum, Jamie Foxx, Maggie Gyllenhaal, James Woods, Jason Clarke, Richard Jenkins
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en, jp
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 132
Codec: AVC
FSK: 12