Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Bleibt vorne: „Stephen King’s ES“ (Bild: Warner Bros)

„Es“ bleibt auch am zweiten Wochenende vorne und holte sich noch einmal 575.000 Zuschauer. Damit liegt er nach zehn Tagen bereits bei phänomenalen 2,1 Mio. Besuchern. Es ist vor allem die Geschwindigkeit, mit der er diese Zahlen erreicht, die überrascht und verblüfft. „Blade Runner 2049“ konnte dem nichts anhaben. Der Neueinsteiger muss mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen und kam auf 250.000 Zuschauer. „Cars 3: Evolution“ zeigt nach wie vor, dass dieses Franchise von Pixar am ende ist. Gerade mal 190.000 Besucher am zweiten Wochenende – das sind Zahlen, die nur enttäuschen können.
In den USA hatte „Blade Runner 2049“ nicht den erhofften Start und legte mit lediglich 31 Mio. Dollar los. So ist das offenbar mit Fortsetzungen von Kultfilmen – nicht immer nimmt das Kinopublikum das so an wie erhofft. Auf Platz zwei liegt „My Little Pony“ mit 10,6 Mio. Dollar und Rang drei geht an „Zwischen zwei Welten“, der mit 10 Mio. Dollar nur knapp dahinter liegt. Sensationserfolg „Es“ rangiert auf dem vierten Platz und hat mittlerweile 300! Mio. Dollar an den US-Kassen eingespielt.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.