Countdown – Sterben? Da gibt’s ’ne App für!

Blu-ray Review

Leonine Distribution, 05.06.2020

OT: Countdown

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft.

 


Nur ’ne App

Es wird mal wieder der Reihe nach gestorben …

Inhalt

Echt jetzt? Nur noch einen Tag??

App runterladen, Nutzungsbedingungen akzeptieren – ein Vorgang, der täglich von Milliarden Menschen vollzogen wird. Ohne nachzugucken, was in den Bedingungen drin steht, natürlich.
Dieses Verhalten macht sich auch die Applikation „Countdown“ zu eigen. Eine App, die dem Nutzer angeblich anzeigt, wie lange er noch zu leben hat. Ein großer Partyspaß natürlich für die jungen Teens und Twens und aktuell der letzte Schrei. Weil einer ihrer Patienten echten Schiss vor dem Ding hat – immerhin hat es seine Freundin offenbar genau zum angesagten Todeszeitpunkt getroffen – lädt sich Krankenschwester Quinn die Anwendung aus distanzierter Neugier ebenfalls runter. Sie ist kritisch und weiß, dass hinter der Programmierung irgendwelche findigen Entwickler stehen. Es also gar nicht möglich sein kann, was die App prophezeit. Doch als auch der Patient zum befürchteten Zeitpunkt stirbt, wird es Quinn langsam mulmig, zumal sich die Anwendung nicht deinstallieren lässt. Und ihr Countdown läuft in nicht mal einem Tag ab …

Vater John weiß eine mögliche Lösung

App runterladen, Nutzungsbedingungen akzeptieren – ein Vorgang, der täglich von Milliarden Menschen vollzogen wird. Ohne nachzugucken, was in den Bedingungen drin steht, natürlich. Diese Prämisse nutzt der Teenie-Horror Countdown für eine Story, die sich strukturell an Vorbildern wie Final Destination orientiert. Naja, orientiert ist geschönt. Eigentlich kopiert er dessen Struktur. Man ahnt als Zuschauer, dass etwas mit Figur X oder Y passiert, weiß nur noch nicht, wie genau das vonstatten gehen wird. Hier ist der Todeszeitpunkt bekannt, sodass man nicht nur ahnt, dass es einen der Protagonisten trifft, sonder es weiß. Aber halt noch nicht genau, wie es passiert. Die Ähnlichkeiten sind also nicht von der Hand zu weisen. Da aber so ziemlich jeder Teenie-Horror so funktioniert, ist’s auch keine große Überraschung.
Wenn solche Filme funktionieren, dann tun sie es entweder, weil die Kills sehr originell ausfallen (wie eben bei Final Destination) oder weil man mit den Figuren mitfühlt. Letzteres bedarf natürlich entsprechend sympathischer Charaktere, die man kennen könnte und deren Ableben einen berühren würde.
Das ist zumindest bei der Hauptfigur Quinn der Fall. Dargestellt von Elizabeth Lail (You: Du wirst mich lieben) gibt man der Krankenschwester eine persönliche Geschichte mit, die ihre Traurigkeit erklärt und eine Bindung zum Zuschauer schafft.

Schaut in den Abgrund

Wenn sie also eigene Nachforschungen anstellt, um herauszufinden, was hinter der App steckt, fiebert man durchaus mit ihr mit. Sie wirkt wie eine sympathische junge Frau aus der Nachbarschaft und ist glücklicherweise weit entfernt vom arg einfältigen Teenager der Generation Z.
Ob’s zusätzlich noch das Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz gebraucht hätte, das zunächst ziemlich aufgesetzt wirkt? Nun, es rechtfertigt sich am Ende irgendwie. Dennoch ist es ganz schön platt integriert.
Bleibt man zunächst bei der eigentlichen Story, mischen sich übersinnliche Elemente hinzu, was (natürlich) alsbald die Kirche auf den Plan ruft. Glücklicherweise ist der Priester, der hilfesuchend konsultiert wird, ein ziemlicher Nerd und entspricht nicht dem konservativen Exorzismus-Klischee.
Leider weiß Countdown nicht so richtig etwas mit seiner Prämisse anzufangen. Denn auch wenn man den Film als Kommentar auf die Generation Z deuten kann – eine Generation, die alles konsumiert, klickt, aktiviert ohne je einmal darüber nachzudenken – hätte man gerade aus diesem Element viel mehr rausholen können. Am Ende ist es nur ein anderer Aufhänger für die immergleiche Geschichte, die allerdings immerhin effekt- und schreckvoll inszeniert wurde.

Die Zeit ist rum
(1006 Kundenrezensionen)
Preis: 11,99 €
(Stand von: 2020/08/13 7:24 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 0,97 € (7%)
18 neu von 9,99 €3 gebraucht von 8,11 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Fri, 05 Jun 2020
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bild- und Tonqualität

Hat laut App eigentlich noch ziemlich lange zu leben: Dr. Sullivan

Countdown startet mit einer sehr kontrastreichen und knackigen Szene auf einer Party. Die Farbe der roten Becher kommt kräftig rüber, die feine Musterung des senffarbenen Pullovers wird detailliert wiedergegeben und Hautfarben wirken ebenso natürlich wie gesund. Die Bildruhe ist exemplarisch hoch und während der hellen Szenen im Krankenhaus nach etwas über zehn Minuten schälen sich die dunkelhäutigen Darstellerinnen plastisch vor dem Hintergrund heraus. Ein ganz leichter Hang zum Überstrahlen lässt sch auf den hellen Oberflächen ausmachen, aber das bleibt durchweg minimal. Schwarze Haare sind hingegen richtig satt. Ohne große Einschränkungen kann sich das Bild wirklich sehen lassen.
Die dts-HD-Master-Spuren von Countdown sind vornehmlich darauf abgestimmt, in leisen Momenten Thrill zu erzeugen, der sich dann über akustische Jumpscares entlädt. Das funktioniert technisch absolut sauber, wird mit zahlreichen sehr räumlichen Effekten angereichert und durch die Filmmusik ansprechend ergänzt. Das ist mal eine zuklappende Autotür oder ein zerspringender Spiegel, und während der Tötungs-Momente gibt’s immer wieder druckvolle Sounds, die Dynamik erzeugen. Die Lautsprecher-Durchsagen im Krankenhaus werden außerdem sehr authentisch aufgefächert und Stimmen stehen klar und deutlich im Mittelpunkt. Allerdings zischeln sie etwas, was schon mal unangenehm sein kann, wenn viele S-Laute aufeinanderfolgen (16’50).

(1006 Kundenrezensionen)
Preis: 11,99 €
(Stand von: 2020/08/13 7:24 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 0,97 € (7%)
18 neu von 9,99 €3 gebraucht von 8,11 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Fri, 05 Jun 2020
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bonusmaterial

Im Bonusmaterial von Countdown gibt’s nur die Trailer zum Film und einige Programmtipps des Anbieters.

Fazit

Countdown macht nicht viel anders als andere Filme dieser Art. Er ist kaum schlechter, aber auch nicht wirklich herausragend besser. Für Horrorfans, die sich gerne erschrecken lassen dennoch gute Kost mit glaubwürdigen Darstellern.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 90%
Tonqualität (dt. Fassung): 80%
Tonqualität (Originalversion): 80%
Bonusmaterial: 10%
Film: 60%

Anbieter: Leonine Distribution
Land/Jahr: USA 2019
Regie: Justin Dec
Darsteller: Elizabeth Lail, Jordan Calloway, Talitha Eliana Bateman, Peter Facinelli, Dillon Lane
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,39:1
Laufzeit: 91
Codec: AVC
FSK: 16

(Copyright der Cover und Szenenbilder liegt bei Anbieter Leonine Distribution)

Trailer zu Countdown

Countdown - Trailer (deutsch/ german; FSK 12)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.