Der Super Mario BROS. Film 4K UHD

Blu-ray Review

Universal Pictures, 22.06.2023
Universal Pictures, 22.06.2023
Universal Pictures, 22.06.2023
Universal Pictures, 22.06.2023

OT: Der Super Mario Bros. Movie

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft. *
Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft. *

Power-up

Endlich eine tolle filmische Adaption des Kultspiels.

Inhalt

Mario und Luigi sind unzertrennlich

Die italienischstämmigen Mario und Luigi haben just in Brooklyn ein Klempnergeschäft eröffnet – entgegen des Wunsches ihres Vaters. Doch die Brüder gehen stark von ihrem Erfolg aus – selbst dann noch, als sie ihren ersten Auftrag mit Karacho vermasseln. Als die zwei kurz darauf in den Nachrichten sehen, dass ein die defekte Hauptwasserleitung der Stadt Brooklyn zu überschwemmen droht, eilen sie zur Hilfe. Voller Tatendrang begeben sie sich in die Abwasserkanäle, um die Rohre zu reparieren, werden dann aber an einem unberührten Ort in zwei unterschiedliche kosmische Röhren gesogen und getrennt. Mario landet im Pilzkönigreich, das von Prinzessin Peach regiert wird, während Luigi ins Dunkelland kommt, wo der brutale König Bowser herrscht. Bowser hat Böses vor, denn er möchte das Pilzkönigreich zerstören, falls Peach ihn nicht heiraten würde. Zur Hilfe könnte das Dschungelkönigreich kommen, das Peach gerne als Verbündete gegen Bowser hätte. Doch deren König Cranky Kong willigt nur in eine Kooperation ein, wenn Mario seinen Sohn Donkey Kong in einem Kampf besiegt …

Mario weiß, wie man Rohre repariert

Zu Beginn des Reviews eine Beichte: Ich habe als Heranwachsender noch nicht einmal eine Sekunde in der virtuellen Welt von Mario und seinem Bruder Luigi verbracht. Mithin bin ich also eigentlich der völlig falsche Ansprechpartner, wenn’s um eine Rezension zum (mittlerweile) dritten Versuch, die Super-Mario-Welt ins Kino zu transportieren, geht. Oder vielleicht auch der Richtige – also einer, der maximal neutral an die Story und Umsetzung herangehen kann. Dass es zu einem weiteren Anlauf für eine Filmadaption überhaupt kam, ist erstaunlich genug. Denn nicht ganz ohne Grund zog sich Nintendo mit einer weiteren Lizenzvergabe zurück, nachdem der 93er Realfilm-Versuch mit Bob Hoskins krachend floppte (20 Mio. Dollar Einspiel bei 48 Mio. Dollar Budget). Glücklicherweise verfiel man nicht erneut der Idee, die beiden Klempnerbrüder (streng genommen sind’s eigentlich Gas- und Sanitärinstallateure) mit echten Schauspielern zu besetzen, sondern blieb in einer animierten Welt. Die Kooperation mit dem Minions-Trickstudie Illumination Entertainment erweist sich dabei als Glücksgriff. Denn das unter dem Mantel von Universal operierende Animationsfilm-Studio ist lange nicht so handzahm wie Disney & Konsorten. Und ein bisschen anarchisch darf’s schon zugehen, im Universum von Mario, Luigi, Spike, Peach & Co.

Prinzessin Peach ist nicht nur wunderschön, sondern blitzgescheit

Für Nintendo und Universal hat es sich gelohnt. Und zwar so richtig. Mit einem Budget von rund 100 Mio. Dollar „mal eben“ 1,3 Mrd. einzufahren, darf (bezogen auf den Quotienten) als einer der größten wirtschaftlichen Erfolge eines Blockbusterfilms der letzten Jahre gelten. Da kommt nicht mal ein Avatar: The Way of Water mit. Und man kann es auch ein bisschen verstehen. Selbst ich kann es. Denn Der Super Mario Bros. Film bietet ein von Beginn an erstaunlich hohes Tempo, ist nach rund 80 Minuten Nettospielzeit vorbei und schafft es über diese Laufzeit dauerhaft vergnüglich zu sein. Die Actionszenen sind zwar deutlich rasanter und schneller inszeniert als die ursprünglichen Videospiele, aber glücklicherweise verfällt man nicht in ein hektisches Schnittgewitter, bei dem man die Übersicht verliert. Was ebenfalls gut funktioniert, ist die liebevolle Charakterzeichnung von Mario, Luigi, Peach & Co. Man merkt, dass die Macher nicht einfach irgendeine Auftragsarbeit erledigt haben, sondern sich im Universum ihrer Helden wirklich gut auskennen.

Bowser hält Luigi gefangen

Und dann ist da natürlich noch der Fan-Service. Und den darf man hier auch einfach mal ausnahmslos genießen und gutheißen (beim letzten Spider-Man gab’s da ja kontroverse Meinungen zu). In Der Super Mario Bros. Film gibt es unglaublich viele Verweise auf die klassischen Spiele. Vom typischen Sprung, der vom Gast in der Pizzeria schon nach 5’44 Minuten kurz vollzogen wird über Bananen, die auf die Regenbogen-Kartstrecke geworfen werden oder die Bilder, die in der Pizzeria hängen bis hin zum großartig umgesetzten 2D-Hindernis-Parcours, den die beiden Brüder nach knapp acht Minuten durch Brooklyn zu ihrer Kundin absolvieren müssen. Auch ohne die Spiele gezockt zu haben, sind das Popkultur-Elemente, die vermutlich jedem auffallen werden – sogar mir. Richtig witzig ist auch die Röhren-Szenen nach 25 Minuten, bevor Mario zu Prinzessin Peach kommt und geradezu grandios ist die Hindernislauf-Sequenz zu Bonnie Tylers Holding Out for a Hero nach einer halben Stunde. Wie Mario erst einmal üben und nach dem unfreiwilligen „Ableben“ dabei zig ungeliebte Pilze als Powerup schlucken muss, ist ein echter Spaß. Ohnehin ist der Soundtrack eine kleine Geheimwaffe. Zahlreiche Songs der 80er reichern den Score an – inklusive A-has Take on MeThunderstruck von AC/DC oder (nichts lag mehr auf der Hand) Beastie Boys‘ No Sleep ‚Til Brooklyn. Was durchaus witziger und etwa böser hätte sein dürfen, sind die Dialoge. Den meisten Witz bezieht der Film aus seinen visuellen Gags und den Verhaltensweisen, nicht aus den eher altbackenen Dialogen.  Altbacken, bzw. besser gesagt, generisch ist die Story an sich, die nun wirklich keinen Originalitäts-Blumentopf gewinnt. Und es sei auch eine Warnung für die Eltern von Sechsjährigen ausgesprochen. Denn Super Mario Bros. ist bisweilen ganz schön düster und gruselig. Nicht nur, dass es mit einer schaurigen Szene beginnt, gibt’s auch Querverweise auf Zombiefilme und Bowsers Auftritte dürften nicht für jeden Sechsjährigen locker wegzustecken sein.

Preis: 19,95 €
(Stand von: 2024/06/24 3:20 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
23 neu von 19,95 €4 gebraucht von 15,00 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Thu, 22 Jun 2023
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bild- und Tonqualität BD

Toad und Prinzessin Peach

Als volldigitaler Produktion von Illumination ist man eigentlich nur Gutes oder sogar Referenzwürdiges gewohnt. Und dann beginnt es derart grobpixelig, dass man denken könnte, man wäre in einem 80er Jahre Videospiel – kleiner Scherz am Rande, sorry dafür. Denn die beiden Brüder leiten den Film in ihrer ursprünglichen (geschätzt) 20-Pixel-Gestalt ein, bevor es dann mit einem für einen Digitalfilm tatsächlich überraschend körnigen (und nicht perfekt encodierten) Filmbild weitergeht. Auf den stark farbigen Bereichen gibt es sehr unschönes Rauschen und der Kontrast könnte auch etwas dynamischer sein. Offenbar hat man eine bewusste Entscheidung getroffen, die digital kreierten Bilder ein wenig filmischer und im Stile der 80er erscheinen zu lassen. Denn auch beim Wechsel in die Gegenwart bleibt das Bild ein wenig milchig. Erneut hat das Encoding dann in Kombination mit der gegenüber der UHD Blu-ray geringeren Farbauflösung Probleme. So wird die rote Farbe von Marios Kappe stets mit Clustern von dunkleren Rauschbereichen durchzogen, in denen es unschön grieselt. Da seine Kappe quasi permanent im Film zu sehen ist, nervt das irgendwann. Die feine Rippenstruktur im Jeans-Look der Kopfbedeckung löst die Blu-ray jedenfalls nur teilweise auf. Sieht man das einmal, wird man’s nicht mehr los. Und leider passiert das auch noch auf anderen roten Oberflächen wie den Pilzkopf-Hüten und den Fliegenpilz-Rändern. Ganz schlimm dann bei 34’34 auf den pink- bis magentafarbenen Bereichen. Das MUSS eine Blu-ray besser können. Dass der Kontrastumfang größer sein dürfte und die Schwarzwerte eher mittelmäßig sind, scheint, wie erwähnt, bewusst gewählt zu sein, hinterlässt aber leider keinen sehr plastischen Eindruck. Die Schärfe und Detailvielfalt bleibt ebenfalls auf eher moderatem Niveau. Für einen Animationsfilm ist das eine sehr durchwachsene Vorstellung.

Die Welt der Zauberei und Power-ups

Universal ist in puncto deutscher Tonspuren oft der Vorreiter. Auch beim Super Mario Bros. Film verzichtete man nicht darauf, neben einer englischen auch eine deutsche Dolby-Atmos-Tonspur auf die Scheibe zu packen – beide mit True-HD-Kern als Basis. Direkt im ersten Kapitel kann die Tonspur zeigen, was sie auf dem Kasten hat. Denn es beginnt in Dunkelland. Stürmischer Wind weht über alle Speaker, bis er von erstaunlich sattem Bass durchbrochen wird, der durch den feurigen Koloss der sich fortbewegenden Festung erzeugt wird. Der Auftritt von Bowser gerät ebenfalls druckvoll, während der Score sehr präsent aus allen Speakern schallt. Das hat man in Animationsfilmen zuletzt schon schwächer gehört. Die Stimmen der Synchro sind dauerhaft sehr gut verständlich, auch wenn Gerrit Schmidt-Foß den Luigi entsprechend anstrengend sprechen muss, um es dem Original (und dem ängstlichen Charakter der Figur) zu gestalten. Kurze Dynamiksprünge gibt’s in vielen der hyperaktiven Actionszenen und wenn die zwei Bros in die jeweiligen Welten gesaugt werden, dreht der Score noch mal auf. Geht’s ins Super Mario Kart Rennen, fallen die Wasserfälle entlang der Strecke schön druckvoll und die Motoren knattern auch ganz nett. Es könnte allerdings auf den Surrounds noch ein bisschen mehr los sein, denn dort macht sich vornehmlich der Score breit. Die Geräusche der Karts bleiben vornehmlich auf die Front beschränkt. Hier und da gibt’s aber korrekt gesetzte Soundeffekte, wenn bspw. Geschosse abgefeuert werden. Hören wir uns mal auf der Höhen-Ebene von Der Super Mario Bros. Film um, so finden sich dort hauptsächlich Musiksounds wieder. Allerdings nicht der komplette Score, sondern klug eingesetzte Musik. Einzelne Harfenklänge bspw., die von überwundenen Hindernissen zeugen oder Chöre, die große Gegenspieler ankündigen. Natürlich gibt’s aber auch dedizierte 3D-Sounds, wobei man hier noch viel aktiver hätte zu Werk gehen können. Nehmen die beiden Brüder bspw. das Bad nach zehn Minuten auseinander, passieren einige Dinge von oberhalb der Kameraposition – ebenso bei den Versuchen, die Wassermengen in der Kanalisation in den Griff zu bekommen. Unterstützt wird das aber nicht durch Geräusche auf den Heights. Und so bleibt’s bis auf wenigen Ausnahmen (Ballon nach rund 40 Minuten, Kettenrasseln bei 42’00) obenrum ziemlich still. Die Atmosphäre im Stadion nach 47 Minuten hätte man zum Beispiel wesentlich räumlicher gestalten können, wenn man die Heights hinzu genommen hätte. Wie aus dem Nichts hört man dann bei 53’20 eine Stimme aus den Deckenspeakern, was durchaus Sinn macht. Interessant, dass man solche Momente nutzt, andere aber verstreichen lässt. Zum Finale hin gibt es dann noch mal einen schreiend fallenden Mario und mehrere Ausrufe, während die Charaktere durch die Luft fliegen.

Preis: 12,43 €
(Stand von: 2024/06/24 3:20 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
19 neu von 11,99 €3 gebraucht von 12,08 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Thu, 22 Jun 2023
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bild- und Tonqualität UHD

Zweikampf mit Donkey Kong

Überraschung: Der Super Mario Bros. Film entstand komplett am Rechner. Ob man in 4K renderte oder lediglich in 2K, entzieht sich der Kenntnis. Klar ist aber, dass man über ein 2K-DI finalisierte und dem Film im Nachgang HDR10 und Dolby Vision als HDR-Gradings spendierte – inklusive eines im Rahmen von Rec.2020 erweiterten Farbraum, versteht sich. Gegenüber der Blu-ray zeigt sich schnell, dass die UHD Blu-ray in allen Belangen überlegen ist. Fangen wir beim ersten erkennbaren Problem der Blu-ray an, dem Encoding. Das hat die UHD Blu-ray deutlich sauberer im Griff. Auf Marios Kappe rauscht es bei näherem Hinsehen zwar auch, aber eben sehr fein und homogen, nicht in Teilbereichen und dort dann auch nicht unschön grob. Hier schlägt die HDR-Scheibe ihr SDR-Pendant deutlich. Am besten wird das auf den pink-/magentafarbenen Flächen bei 34’34 sichtbar, die im Gegensatz zur Blu-ray perfekt aufgelöste Farben ohne jedes Artefakt zeigen. Das Mastering ist gegenüber der Blu-ray dabei nur einen Hauch dunkler und immer noch sehr hell. Selbst die UHD Blu-ray dürfte sattere Schwarzwerte haben. Dennoch: Die HDR-Scheibe sieht auf allen Parametern besser aus. Sie zeichnet auf den hellen Teilbereichen sichtbar besser durch, wo die Blu-ray auch mal zum Überstrahlen neigt. So bildet sie das Schloss und die Felsen darunter bei 27’16 viel besser und detailreicher ab. Das Rot der Türmchen ist satter und die Felsen erhalten mehr Braunanteile. Dazu differenziert sie in den kunterbunten Farben sichtbar mehr, was vor allem in der Regenbogen-Rennstrecke sichtbar wird. Da nicht wirklich mehr Auflösung zu erkennen ist (abseits vom besseren Encoding), liegt die Vermutung nahe, dass Der Super Mario Bros. Film nur in 2K gerendert wurde.

Blu-ray (5’25): (Slider ganz nach rechts): Eins wird deutlich: Die Farben und Kontraste der Blu-ray …
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): … haben gegen die UHD Blu-ray das Nachsehen.

Blu-ray: (Slider ganz nach rechts): Was man hier gut sehen kann, sind die Probleme mit der Farbauflösung der Blu-ray, die das Rot in der Kappe nicht homogen durchzeichnet und deutliches Rauschen offenbart.
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): Die UHD Blu-ray macht das wesentlich besser.

Blu-ray (27’16): (Slider ganz nach rechts): Auch das Schloss auf dem Felsen zeigt sich kontrastdynamisch schwach.
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): Die HDR-Scheibe ist bedeutend kontrastreicher, aber immer noch nicht perfekt.

Blu-ray (30’52): (Slider ganz nach rechts): Über entsprechend große Displays …
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): … lässt sich ein leichter Vorsprung in der Auflösung der Jeans-Struktur auf der Kappe erkennen.

Blu-ray (34’35): (Slider ganz nach rechts): Die oben angesprochene Szene mit den Farbauflösungsschwierigkeiten im Pink/Magenta. Man sieht schon in der Totalen, dass es dort deutlich rauscht.
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): Die UHD Blu-ray löst wesentlich besser auf.

Blu-ray (34’35): (Slider ganz nach rechts): Geht man näher ran oder rückt näher an den TV, wird das sehr deutlich. Die Blu-ray schafft diese Farbdarstellung nicht.
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): Ganz anders die UHD Blu-ray. Im Live-Bild erkennt man das noch deutlicher.

Blu-ray (34’58): (Slider ganz nach rechts): Die Totale auf die Pilzköpfe wirkt über die Blu-ray kontrastschwach und zu hell.
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): Auch das kann die HDR-Disk viel besser.


Blu-ray (58’49): (Slider ganz nach rechts)
: Interessant sind hier die Farbdifferenzierungen im Regenbogen.
UHD HDR10 (Slider ganz nach links): Die UHD Blu-ray zeigt davon deutlich mehr. Man beachte vor allem den Übergang von gelb auf grün

Keine Änderung beim Ton: Deutsch und Englisch in Atmos für beide Sprachen – gerade so wie auf der Blu-ray bereits.
Preis: 19,95 €
(Stand von: 2024/06/24 3:20 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
23 neu von 19,95 €4 gebraucht von 15,00 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Thu, 22 Jun 2023
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bonusmaterial

Das Bonusmaterial von Der Super Mario Bros. Film bietet neben einem Mitsing-Video von Peaches auch eine Vorstellung des (Original)Sprecher-Casts und ein sechsteiliges Making-of unter dem Titel „Level für Level“, das auch über die versteckten Easter-Eggs aufklärt. Im „Leitfaden zu …“ werden dem Zuschauer einige Details, Figuren und Schauplätze des SMB-Universum erklärt und in „Auf moderne Weise Führen“ gibt Anya Taylor-Joy zu Protokoll, was sie aus der Welt von Peaches gelernt hat.

Fazit

Der Super Mario Bros. Film ist ein rundum vergnüglicher Animationsspaß, der Fans der Videospiele vermutlich das eine oder andere Mal Glücksgefühle beschert. Er macht aber auch Newbies wie mir eine Menge Freude – trotz generischer und überraschungsarmer Story. Die UHD Blu-ray ist der Blu-ray deutlich vorzuziehen, da Letztere mehrere Probleme aufweist.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität BD: 65%
Bildqualität UHD: 80%

Tonqualität BD/UHD 2D-Soundebene (dt. Fassung): 80%
Tonqualität BD/UHD 3D-Soundebene Quantität (dt. Fassung): 40%
Tonqualität BD/UHD 3D-Soundebene Qualität (dt. Fassung): 70%

Tonqualität BD/UHD 2D-Soundebene (Originalversion): 80%
Tonqualität BD/UHD 3D-Soundebene Quantität (Originalversion): 40%
Tonqualität BD/UHD 3D-Soundebene Qualität (Originalversion): 70%

Bonusmaterial: 60%
Film: 70%

Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
Land/Jahr: USA 2022
Regie: Aaron Horvath, Michael Jelenic, Pierre Leduc
Sprecher: Leonhard Mahlich, Dalia Mya Schmidt-Foß, Gerrit Schmidt-Foß, Tobias Meister, Charles Martinet, Timmo Niesner
Tonformate BD/UHD: Dolby Atmos (True-HD-Kern): de, en
Untertitel: de, en
Bildformat: 2,39:1
Laufzeit: 93
Codec BD: AVC
Codec UHD: HEVC
Disk-Kapazität: BD-100
Real 4K: Nein (2K DI)
High Dynamic Range: HDR10, Dolby Vision
Maximale Lichtstärke: 761 Nit
FSK: 6

(Copyright der Cover, Szenenbilder und vergleichenden Screenshots liegt bei Anbieter: © 2023 Nintendo und Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.)
*Affiliate-Links sind mit * gekennzeichnet. Für Einkäufe über diese Affiliate-Links erhalten wir eine Provision. Für den Käufer entstehen keine Mehrkosten. Infos zum Datenschutz findet ihr hier.


So testet Blu-ray-rezensionen.net

Die Grundlage für die Bild- und Tonbewertung von Blu-rays und Ultra-HD-Blu-rays bildet sich aus der jahrelangen Expertise im Bereich von Rezensionen zu DVDs, Blu-rays und Ultra-HD-Blu-rays sowie Tests im Bereich der Hardware von Unterhaltungselektronik-Komponenten. Gut zehn Jahre lang beschäftigte ich mich professionell mit den technischen Aspekten von Heimkino-Projektoren, Blu-ray-Playern und TVs als Redakteur für die Magazine HEIMKINO, HIFI TEST TV VIDEO, PLAYER oder BLU-RAY-WELT. Während dieser Zeit partizipierte ich an Lehrgängen zum Thema professioneller Bildkalibrierung mit Color Facts und erlangte ein Zertifikat in ISF-Kalibrierung. Wer mehr über meinen Werdegang lesen möchte, kann dies hier tun —> Klick.
Die technische Expertise ist aber lediglich eine Seite der Medaille. Um stets auf der Basis von aktuellem technischen Wiedergabegerät zu bleiben, wird das Testequipment regelmäßig auf dem aktuellen Stand gehalten – sowohl in puncto Hardware (also der Neuanschaffung von TV-Displays, Playern oder ähnlichem, wenn es der technische Fortschritt verlangt) als auch in puncto Firmware-Updates. Dazu werden die Tests stets im komplett verdunkelbaren, dedizierten Heimkino angefertigt. Den Aufbau des Heimkinos könnt ihr hier nachlesen —> Klick.

Dort findet ihr auch das aktuelle Referenz-Gerät für die Bewertung der Tonqualität, das aus folgenden Geräten besteht:

Das Referenz-Equipment fürs Bild findet ihr wiederum hier aufgelistet. Dort steht auch, wie die Bildgeräte auf Norm kalibriert wurden. Denn selbstverständlich finden die Bildbewertungen ausschließlich mit möglichst perfekt kalibriertem Gerät statt, um den Eindruck nicht durch falsche Farbtemperaturen, -intensitäten oder irrigerweise aktivierten Bild“verbesserern“ zu verfälschen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Neueste
Älteste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen!
ondy

Großartiger film vor lachen fast pipi in der hose gehabt

Hubert

Hi Timo,
wie kann es sein, dass die Bluray überall sonstwo volle Punktzahlen abräumt? Hier wurden gerade die satten Farben und einwandfreie Kompression genannt, welche hier so bemängelt werden. Vielleicht ist ein Teil auch wirklich so beabsichtigt durch die Retro-Optik und sollte einfach stilistisch genau so aussehen. Ich denke dass es sich nicht um einen Fehler handelt, Animation bewertet unter 70% kaum vorstellbar bei dem Label. Wirkt als hättest Du die DVD geschaut…

Hubert

OK, das verstehe ich. Hast es natürlich auch sehr objektiv dargestellt… Ich mage die Reviews im Allgemeinen sehr gern, für mich #1 aber hier dachte ich hat sich ein Fehler eingeschlichen. Bleibe trotzdem bei meiner normalen Bluray, solange keine 3D-Fassung rauskommt, was in diesem Fall sehr schade ist.

Sven

Bereits im kleinen örtlichen Kino gesehen. Mit schlechtem 3D (ist halt kein Premium Kino) und deutschen Ton. Hat mir da aber schon sehr gefallen.

Heute dürfte der Film bei mir eintrudeln (zusammen mit Heat und D&D Honor Among Thieves), dann schaue ich ihn schön ohne 3D, in DV und natürlich auf Englisch.