Die Goldfische

Blu-ray Review

Sony Pictures Entertainment Deutschland, 19.09.2019

OT: –

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft.

 


Das B-Team

Roadmovie mit Handicap

Inhalt

Die WG bekommt einen Namenspaten

Oliver macht in Aktien. So als Portfolio-Manager und Fachmann in Sachen Finanzen. Und weil er praktisch dauerhaft unter Strom steht, kennt er nur den linken Fahrstreifen. Von dem kommt er aber eines Tages gewaltig ab. Zack: Intensivstation. Zack: Rollstuhl. Und so eine körperliche Gebundenheit an ein Hilfsmittel ist mal so gar nichts für einen erfolgreichen Geschäftsmann. Als er für ganz wichtige Maßnahmen unbedingt WLAN braucht, verschlägt es ihn in eine von Laura geleitete Behinderten-WG. Als wäre das für Oliver nicht schon schlimm genug, nennt die WG sich auch noch „Die Goldfische“. Doch es kommt noch dicker: Oliver erfährt, dass Schwarzgeldkonten in der Schweiz überprüft werden sollen. Eigentlich kein Thema, hätte er nicht selbst eins. Und um seine Reichtümer zu retten, ist ihm jedes Mittel recht und billig. Den WG-Mitgliedern (der blinden Magda, den beiden Autisten Rainman und Michi sowie Franzi, die unter dem Down-Syndrom leidet) verspricht er eine Abenteuerreise zum Kamelreiten in die Schweiz. In Wahrheit will er aber seine Kohle retten und unauffällig im Behinderten-Van zurück über die Grenze nach Deutschland schmuggeln. Denn wer kontrolliert schon Behinderte? Dumm, dass die korrekte Laura davon Wind bekommt …

die goldfische blu-ray review szene 6
Erste Bekanntschaft mit Laura

Witze über Gehandicapte? Geht ja gar nicht! Oder doch? Dürfen die das (um mal einen jungen Comedian zu zitieren)?
Sie dürfen! Denn schon die Historie hat gezeigt: Wenn Komödien mal so richtig auf den Putz hauen, dabei aber den grundsätzlichen Ton wahren, sind sie meist richtig gut. Wenn man das dann noch mit dem derzeit beliebten deutschen Filmthema des Roadmovies kombiniert (siehe Vielmachglas) und es mit der nötigen Portion Romantik vermengt, klingt das nach einem rundum gelungenen Spaß.
Respekt muss man dabei zunächst den Darstellern zollen, die ihre Sache sehr gut machen. Dass die tatsächlich vom Down-Syndrom betroffene Luisa Wöllisch ihre nicht gehandicapten Kollegen bisweilen an die Wand spielt und mit ihrer Erkrankung erfrischend locker umgeht, trägt zum Gelingen von Die Goldfische bei. Kompliment an Axel Stein, der angenehm zurückhaltend agiert und dennoch witzig ist.
Da verschmerzt man auch, dass Regie-Neuling (und Drehbuchautor) Alireza Golafshan ab und an etwas holprig inszeniert und die eine oder andere Albernheit nicht vermeiden kann.

Für eine Handvoll Dollar tut Eddy alles

Vor allem wenn einige Gags wirklich richtig zünden. Ob das Birgit Minichmayrs Magda ist, die beim Wort „Schampus“ hellhörig wird oder der kultige Running Gag von Axel Steins „Rainman“, wenn der in den besten Situationen sein „Ma’ma so ham’wa kein‘ Stress“ zum Besten gibt.
Auch Einfälle wie das zu New Orders Blue Monday pumpende MRT zu Beginn gefallen. Selbst wenn das Ganze insgesamt noch etwas böser hätte ausfallen dürfen.
Dafür macht Die Goldfische sogar auf dem Boden der political correctness Spaß. Wenn nämlich der ignorante Oliver in einem Supermarkt-Café plötzlich an die Grenzen behindertengerechter Bestuhlung stößt und dabei seine eigene frühere Überheblichkeit reflektiert bekommt. Oder wenn er dann in der Schweiz plötzlich bei seiner Ehre gepackt wird und für seine Wegbegleiter eintritt, um gegen noch ignorantere Boutiquen-Verkäufer zu bestehen. Dazu passt natürlich auch, wenn das Quintett kurz darauf im besten Armageddon-Stil die Checker raushängen lässt.
Dass sich die Romantik ziemlich aufdringlich ankündigt und am Schluss ein bisschen dicke kommt – geschenkt. Tom Schilling darf man jedenfalls gerne mal abseits vom Drama sehen. Denn komisches Talent hat er durchaus.

die goldfische blu-ray review szene 4
Laura fährt wenigstens sehend ins Unglück

Bild- und Tonqualität

die goldfische blu-ray review szene 1
Roadtrip mit Kamel-Ausflug

Die Blu-ray von Die Goldfische liefert zwar bunte Farben und eine zentral gut fokussierte Schärfe, leidet aber unter Randunschärfen im unteren Bereich und ist vor allem total überstrahlt. Helle Bereiche reißen durchweg aus – egal, ob auf Hintergründen oder Bereichen in Gesichtern. Und zu allem Übel gibt’s auch noch chromatische Aberrationen, die möglicherweise durch eine Zoomlinse entstanden sind (63’42). Obwohl hier endlich mal kein Deutsch-Komödie-Sepia-Look zu sehen ist, ist das Bild leider technisch nicht sauber.
die Goldfische kommt mit dts-HD-Master-Sound, der in den Musikszenen und beim Autounfall nach vier Minuten erstaunlich dynamisch erklingt. Auch Umgebungsgeräusche, Natur- und Stadtkulisse kommen authentisch rüber. Großer Schwachpunkt sind die Dialoge, die oft spitz klingen und die man häufig im Nuschel nicht richtig differenziert hört. Jella Haase kann man nicht nur einmal kaum verstehen. Aber auch der Zwist zwischen Oliver und Eddy im Tresorraum der Bank

Bonusmaterial

Das knapp vierminütige Making-of von Die Goldfische ist zwar nicht sonderlich erschöpfend geraten, lässt aber die Beteiligten allesamt mal zu Wort kommen und bietet ein paar charmante Hintergrundinfos.

Fazit

Auch wenn nicht jeder Gag sitzt und Die Goldfische manchmal etwas im Trüben fischen, macht das top besetzte Roadmovie dennoch eine Menge Spaß. Ein bisschen böser hätte er aber dennoch ausfallen dürfen.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 60%
Tonqualität (dt. Fassung): 65%
Bonusmaterial: 30%
Film: 70%

Anbieter: Sony Pictures Entertainment Deutschland
Land/Jahr: Deutschland 2019
Regie: Alireza Golafshan
Darsteller: Tom Schilling, Jella Haase, Axel Stein, Kida Khodr Ramadan, Birgit Minichmayr, Jan Henrik Stahlberg
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 107
Codec: AVC
FSK: 12

(Copyright der Cover und Szenenbilder: © 2019 Wiedemann & Berg Film GmbH & Co. KG / SevenPictures Film GmbH / Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion GmbH)

Trailer zu Die Goldfische

Die Goldfische – HD Trailer

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln. This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube video’s. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.