Ein Becken voller Männer

Blu-ray Review

ein becken voller männer blu-ray review cover
Studiocanal, 07.11.2019

OT: Le grand bain

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft.

Eine runde Sache

Wenn Männer für einen Film ins Wasser springen, der niemals baden geht.

Inhalt

ein-becken-voller-männer-blu-ray-review-szene-3
Mit Gedichten und Kippe am Beckenrand: Delphine

Bertrand ist arbeitslos. Und das schon seit zwei Jahren. Die Depressionen sind schuld. Und sie machen auch einen guten Teil der 27 Tabletten aus, die er sich tagtäglich in die Cerealien kippt. Während er tagsüber unmotiviert auf der Couch rumlungert, findet er immerhin im Schwimmen etwas Freiheit. Und bald mehr als das. Einer spontanen Eingebung folgend bewirbt er sich für die Aufnahme im lokalen Team der Synchronschwimmer – für Männer, versteht sich.
Und weil in dieser Truppe nur lauter Alltagsverlierer sind, fühlt sich Bertrand gleich anerkannt. Und selbst wenn sich die ganze Umgebung (vor allem das Team des örtlichen Wasserball-Teams) über sie lustig macht, stehen die sieben zueinander – und zu Trainerin Delphine. Selbst als die einen schweren privaten Rückschlag erleidet, bleiben die Jungs am Ball – immerhin wollen sie bei den Weltmeisterschaften teilnehmen …

ein-becken-voller-männer-blu-ray-review-szene-2.jpg
Sieben Fische im Wasser

Synchronschwimmende Männer, die über ihre Wasserratten-Gruppe Lebenskrisen überwinden?
Das klingt nicht ganz so unbekannt, oder?
2008 kam die schwedischen Männer im Wasser und vor ziemlich genau einem Jahr ließ der Brite Oliver Wagner in Swimming With Men acht Herren gemeinsam ins Wasser springen. Drei Filme über Männer-Synchronschwimmen – das dürften schon drei Filme mehr sein als es über Frauen-Synchronschwimmen gibt (man möge mich berichtigen, wenn’s anders sein sollte).
Was überhaupt nicht schlimm ist. Denn über den ungewöhnlichen thematischen Einstieg lassen sich typische Midlife-Crisis-Probleme entsprechend humorvoll vermitteln. Es gilt also auch in Ein Becken voller Männer die Waage zwischen Drama/Tragik und Witz zu halten. Und während das bei Swimming With Men schon sehr ordentlich klappte, fehlte es vielleicht ein bisschen an der Figurentiefe.
Gilles Lellouche ist eigentlich meist als Darsteller unterwegs (Das Leben ist ein Fest), übernimmt dieses Mal aber die Regie, nachdem er weite Teile des Drehbuchs und der Dialoge auch schon selbst verfasst hatte.

ein-becken-voller-männer-blu-ray-review-szene-4.jpg
Zukünftige Weltmeister?

Gelungen ist ihm dabei eine nahezu perfekte Mischung aus Humor und Ernst – und das praktisch ohne jede Albernheit. Eben weil Lellouche seine Figuren ernst nimmt, allesamt. Für jede der sieben (später acht) Charaktere nimmt sich Ein Becken voller Männer die gebührende Zeit. Vom Schwerenöter Marcus, dessen Schwimmbad-Verkaufsfirma den Bach runtergeht; dem alternden Rocker Simon, der im Wohnmobil lebt und sich nur die Anerkennung seiner Tochter wünscht; dem Vorarbeiter Laurent, der Aggressionsschwierigkeiten hat und nicht akzeptieren kann, dass sein Sohn unter Stottern leidet bis hin zu Thierry, der wohl noch nie eine Beziehung zu einer Frau hatte oder Basil, der trotz erfolgreicher Tests einfach keinen Kredit für eine Wohnung bekommt, weil er leider „schon“ 38 Jahre alt ist. Und selbst Trainerin Delphine hat ihr Päckchen zu tragen – vielleicht das Schwerste von allen. In dieser Truppe so unterschiedlicher Loser findet Bertrand neuen Halt. Neue Freunde gar. Und während die Herren langsam ihre weiblichen Seiten entdecken, therapieren sie sich praktisch gegenseitig.
Dabei geht’s auch schon mal etwas ruppiger zu, wobei der Film selbst nie den Respekt vor den Charakteren verliert und im Finale dann zeigt, was man zuvor in Trainings nicht wirklich ahnen konnte: Eine echt klasse Performance, die das Herz bewegt. Da hätte es die betont kuscheligen Endbilder eines jeden Teilnehmers gar nicht mehr gebraucht.

ein-becken-voller-männer-blu-ray-review-szene-8
Auf geht’s, nach Norwegen

Bild- und Tonqualität

ein-becken-voller-männer-blu-ray-review-szene-5.jpg
Wie erklären sie es den Frauen?

Das Bild von Ein Becken voller Männer bleibt durchweg klar und recht rauscharm. Da die meisten Einstellungen bei ziemlich heller Ausleuchtung stattfinden, wirken Farben oft etwas blasser. Außerdem überstrahlen ganz helle Bereiche ein wenig. Etwas kühl wirkt das Geschehen dadurch, was aber recht gut zu den Trainingseinheiten vor der Bergkulisse passt. Die Schärfe ist in Close-ups sehr gut, leidet nur hin und wieder etwas unter etwas unscharfen Randbereichen (90’41).
Akustisch bleibt Ein Becken voller Männer sehr frontbezogen, um die Dialoge klar und deutlich wiederzugeben. Erst wenn der Score sich etwas hinzu gesellt, wird’s auch von den Rears etwas räumlich. Ab und an gibt es von hinten auch ein paar direktionale Geräusche – Vogelgezwitscher, Verkehrslärm oder ähnliches. Der Tieftonbereich ergänzt sich sehr dezent und passend zum Geschehen hinzu. Und beim finalen Easy Lover darf er sogar mal richtig zupacken.

Bonusmaterial

ein-becken-voller-männer-blu-ray-review-szene-6.jpg
Amanda springt für Delphine ein – sehr zum Leidwesen des faulen Oktetts

Im 35-minütigen Behind-the-Scenes bekommen wir reichlich Einblicke, wie die Dreharbeiten im Schwimmbad vonstatten gingen. Interviews mit den Beteiligten gesellen sich dazu. Das vierminütige Making-of ist dann eher ein länger gefasster Trailer.

Fazit

Ein Becken voller Männer erweitert die Reihe der gelungenen Filme über synchronschwimmende Herren um einen weiteren Beitrag. Mehr noch als Swimming With Men nimmt Lellouche seine Figuren und ihre Probleme ernst, ohne dem ansonsten so typischen albernen französischen Humor anheim zu fallen. Und wenn man nach zwei Stunden mit einem wohltuend warmen Gefühl ums Herz aus diesem Film herauskommt, sieht man nicht nur Randsportarten mit einem anderen Auge.
Vielleicht dann demnächst mal einen Film über Curling?
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 70%
Tonqualität (dt. Fassung): 70%
Tonqualität (Originalversion): 70%
Bonusmaterial: 40%
Film: 80%

Anbieter: STUDIOCANAL Home Entertainment Sales GmbH
Land/Jahr: Belgien/Frankreich 2018
Regie: Gilles Lellouche
Darsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde, Jean-Hugues Anglade, Virginie Efira, Leïla Bekhti
Tonformate: dts HD-Master 7.1: de, fr
Bildformat: 2,39:1
Laufzeit: 122
Codec: AVC
FSK: 6

(Copyright der Cover und Szenenbilder liegt bei Anbieter STUDIOCANAL Home Entertainment Sales GmbH)

Trailer zu Ein Becken voller Männer

EIN BECKEN VOLLER MÄNNER Trailer Deutsch | Ab 27. Juni 2019 im Kino!

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln. This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube video’s. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.