Freunde fürs Leben – Truman

Blu-ray Review

Freunde fürs Leben Blu-ray Review Cover
Ascot Elite, seit 08.07.2016

OT: Truman

 


Jeder stirbt auf seine Art

Vier Tage bleiben zwei alten Freunden, sich voneinander zu verabschieden.

Inhalt

Freunde fürs Leben Blu-ray Review Szene 6
Zwei Freunde, die sich aus traurigem Anlasse wiedersehen

Tomàs fliegt von Kanada nach Madrid, um seinen Freund Juliàn zu besuchen. Ohne dass Juliàn es weiß, steht der alte Freund plötzlich vor der Tür. Es ist kein Höflichkeitsbesuch, den Tomàs abstattet, denn Juliàn ist tödlich an Lungenkrebs erkrankt. Zudem hat er vor kurzem mitgeteilt, dass er die Chemotherapie nicht fortsetzen wird, was Tomàs nicht so ganz akzeptieren kann. Doch Juliàns Entscheidung steht fest. Vier Tage lang hat der in Kanada lebende Freund nun Zeit, bevor er wieder zurück zur Arbeit muss. In dieser Zeit begleitet er Juliàn bei vielen notwendigen Gängen – ob das ein letzter Besuch beim Hausarzt ist oder der Gang zum Bestatter, um seinen Sarg auszuwählen – und dann ist da ja noch Truman, Juliàns treue Bulldogge, für die er unbedingt ein neues Zuhause finden möchte …

Freunde fürs Leben Blu-ray Review Szene 7
Juliàn erklärt Tomàs, wie er sich sein Sterben vorstellt

Von der melancholischen Grundstimmung, die Freunde fürs Leben von Beginn an begleitet, sollte man sich nicht zu sehr täuschen lassen, denn der Film von Cesc Gay ist zwar eine Tragikomödie, legt aber äußerst viel Wert auf den Humor zwischen zwei alten Freunden, die sich lange nicht mehr gesehen haben. Grandios ist der Sarkasmus, mit dem Tomàs seinem Kumpel Juliàn immer wieder begegnet und mit dem der Zuschauer oftmals nicht rechnet. Es kommt schon mal vor, dass man ganz verdattert vor dem Film sitzt, weil man mit einer ganz anderen Reaktion gerechnet hatte. Da Freunde fürs Leben aber nicht den Fehler begeht und an der Oberfläche bleibt, gibt es natürlich auch schmerzhafte Momente. Szenen wie jene, in der Juliàn zwei Bekannten in einem Restaurant die Meinung darüber geigt, dass sie ihn absichtlich ignoriert haben. Hier und immer wieder wird das Leben und Verhalten von Menschen vorzüglich getroffen und kommentiert. Selbst solche Momente, in denen eigentlich nicht viel passiert, führen nicht dazu, dass man das Interesse verliert. Vielleicht erkennt man sich selbst ein wenig im Verhalten der beiden Protagonisten, fühlt sich manchmal dem einen, manchmal dem anderen näher, und so bleibt man stets bei ihnen. Natürlich funktioniert das auch deshalb so gut, weil die beiden Hauptdarsteller Javier Camara und Ricardo wunderbar harmonineren. Die zwei hierzulande nur wenig bekannten Schauspieler überzeugen mit nuanciertem Spiel und wahrhaftiger Authentizität. Es vergehen kaum zehn Minuten und man glaubt tatsächlichen Freunden bei ihren Zickereien und Gefühlsaustauschen beizuwohnen. Denn das ist es, was Freunde fürs Leben ausmacht: Er bewegt – und zwar tiefgründig und nachhaltig. Schon nach einer halben Stunde hat man immer mal wieder einen Kloß im Hals, während in der nächsten Sekunde ein entwaffnend-unverkrampfter Witz für Entspannung und ein Grinsen im Gesicht sorgt. Die Schauplätze in Madrid und Amsterdam sorgen ebenfalls für ein Höchstmaß an Realismus und tragen dazu bei, dass man sich irgendwie zuhause fühlt. Und selbst wenn der deutsche Verleihtitel sich ein wenig an Ziemlich beste Freunde anlehnt, gab es in der Tat seit dem französischen Hit kein Buddymovie mehr, das im Schmerz so viel Lebensfreude und Humor fand. Selbst wenn es Momente gibt, in denen man für einen kurzen Moment ein amerikanisches Muster vermutet, dass doch endlich mal etwas ausgesprochen wird, erfüllt Freunde fürs Leben diese Erwartungshaltung nicht – glücklicherweise. Denn man spürt – nein man weiß, dass Juliàns Sohn gar nicht aufgeklärt werden muss. Hier zeigt sich, wie sensibel und glücklich das Drehbuch gelungen ist, wie perfekt zu jeder Zeit der richtige Ton getroffen wird – ganz zu Schweigen von den wahrhaftigen Dialogen.

Freunde fürs Leben Blu-ray Review Szene 2
Ein spontaner Trip nach Amsterdam

Bild- und Tonqualität

Freunde fürs Leben Blu-ray Review Szene 3
Juliàn schafft es nicht, seinem Sohn die Wahrheit zu sagen

Das Bild von Freunde fürs Leben liegt im Format 1,85:1 vor und bleibt beständig etwas körnig. Das passt vom Look her gut zur Thematik und stört auch zu keiner Zeit. Farben sind ein wenig entsättigt, was ebenfalls dem Thema des Films geschuldet sein dürfte. Der Kontrastumfang könnte etwas höher sein, in dunklen Bereichen ist es insgesamt noch etwas zu hell. Vorzüglich ist die Bildschärfe, die nicht nur in Close-ups sehr detailliert Gesichter darstellt, sondern auch in Halbtotalen absolut und bis in die Randbereiche überzeugt.
Akustisch kann man Freunde fürs Leben nichts vorwerfen: Er präsentiert die Dialoge kräftig, mit warmem Timbre und zentral über den Center. Die Filmmusik bleibt dezent im Hintergrund, um das Geschehen nicht zu übertünchen. Der Subwoofer bleibt nahezu arbeitslos, weil es einfach keinen Anlass für ihn gibt, ins Geschehen einzugreifen. Die Effektlautsprecher werden nur dann bemüht, wenn ein paar Naturgeräusche ins Spiel kommen oder die zwei Protagonisten einen Theaterbesuch machen. Auch im Inneren des Flugzeugs auf dem Weg nach Paris kommt etwas räumliche Atmosphäre auf.

Bonusmaterial

Freunde fürs Leben Blu-ray Review Szene 4Neben dem spanischen und dem deutschen Trailer sowie Programmtipps des Anbieters gibt’s im Bonusmaterial von Freunde fürs Leben noch ein zehnminütiges Making-of, das eher einem Hinter den Kulissen gleicht. Hin und wieder dürfen Darsteller und Regisseur ein paar Kommentare abgeben, die für die Blu-ray deutsch voice-overt wurden.

Fazit

Freunde fürs Leben – Truman ist eine wunderbar gespielte, vorzüglich geschriebene und mit einem Höchstmaß an Authentizität gefilmte Tragikomödie, die berührt, bewegt und zeigt, wie man unverkrampft mit einer tödlichen Erkrankung umgeht.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 70%
Tonqualität (dt. Fassung): 65%
Tonqualität (Originalversion): 65%
Bonusmaterial: 25%
Film: 85%

Anbieter: Ascot Elite
Land/Jahr: Spanien/Argentinien 2015
Regie: Cesc Gay
Darsteller: Ricardo Darín, Javier Cámara, Dolores Fonzi, Eduard Fernández, Àlex Brendemühl, Pedro Casablanc, Jose Luis Gomez, Elvira Mínguez
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, sp
Bildformat: 1,85:1
Laufzeit: 109
Codec: AVC
FSK: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.