Gewinnspiel: The Vigil

Macht mit beim Gewinnspiel zu „The Vigil – Die Totenwache“

 

 

Story:

Yakov geht den seltsamen Geschehnissen auf die Spur

Yakov will eigentlich die Stadt und seine fromme Lebensgemeinschaft verlassen. Doch weil er dafür Geld braucht, nimmt er noch schnell eine Totenwache bei einer älteren Dame wahr, deren Mann soeben verstarb. Eine Nacht, die Yakov so schnell nicht vergessen wird.

blu-ray-rezensionen.net verlost zum Start von The Vigil mit freundlicher Unterstützung von EuroVideo zwei Blu-rays des Films.


1. – 2. Preis:

Je eine Blu-ray zum Film.

Gewinnfrage:

Um am Gewinnspiel teil zu nehmen, nutzt die Kommentarfunktion oder schreibt mir direkt unter wolters [@] gmx.de.
Schreibt mir, um teilzunehmen, welcher Dämonenfilm euch bis ins Mark erschüttert hat.

Der Einsendeschluss ist der 05. März 2021

THE VIGIL - Die Totenwache - OffiziellerTrailer


Das Gewinnspiel findet unter Ausschluss der Gewähr statt. Ausgenommen von der Teilnahme sind Mitarbeiter von EuroVideo. Über die Gewinner entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

35 thoughts on “Gewinnspiel: The Vigil

  1. Heimkineast

    Gibt es für Das Boot inzwischen erstzunehmende Konkurrenz? Nachdem ich den Trailer gesehen habe kann ich schon mal sagen, U253 wird es ganz sicher nicht. Aber freuen wir uns doch auf ein neuen unterhaltsamen Eintrag in der Kategorie antideutsche Siegerpropaganda- und Weltkriegsmärchenfilme 😉

  2. Diego

    Auch wenn es Oldschool ist, ist für mich „Das Boot“ immer noch mein Lieblingsfilm. Die Schauspieler, die unvergessen sind oder die Story.
    Die DVD war damals erst kurz auf dem Markt und meine erste DVD, die damals in meinem 5-fach DVD-Wechsler vom Panasonic HT SC80 in 5.1 lief 🙂
    Für mich ist der Film Hammer, wie man das so heute sagt.

  3. Simon

    Hoppla .. ich glaube, hier ist etwas schiefgelaufen …. ;-D
    Kann man U-Boot-Filme zwar vielleicht auch unter Horror (und „Below“ vielleicht auch unter „Dämonenfilm“ 😉 ) fassen, bezweifele ich, dass die ersten Teilnehmer des Vigil-Gewinnspiels bereits vor 5 Monaten eingestiegen sind.

    Für mich war damals „Der Exorzist“ zu gruselig, um ihn zuende zu sehen.
    Heute noch gut, aber damals für mich ein Grund, erstmal eine zeitlang eine Horror-Pause zu machen.
    Heutzutage bin ich aber wieder auf den Geschmack gekommen und liebe diese ganze Schiene um Conjuring&Co.

  4. Marcel

    Ich kenne nicht sehr viele Dämonenfilme, aber das Evil Dead Remake hat mich mit seinen Effekten schon ziemlich erschüttert.

  5. Didi

    Also,
    lange Zeit war das tatsächlich „der Exorzist“, mittlerweile abgelöst vom 2ten Teil der Conjuring Reihe, namentlich „Valak“.

  6. Stefan Wäldin

    „Sinister“ fand ich schon ziemlich gruselig

  7. Jörn Pomplitz

    Ich bekomme (gerade selbst als Vater) immer einen dicken Schauer, wenn ich den kleinen (verwandelten) Gage aus „Friedhof der Kuscheltiere (1989)“ sehe. Wenn er mit seinem dämonischen Blick und Skalpell loslegt, läuft es mir eiskalt über den Rücken.

  8. Stephan

    Wenn ich rein namentlich an Dämon denke, dann fällt mir sofort der Film mit Denzel Washington ein. Nicht wirklich gruselig, aber toll erzählt und einem netten Ende. Auch aus der Zeit „Im Auftrag des Teufels“. Dieser war lange Zeit mein Lieblingsfilm mit einem unvergleichlichen Satan alias Al Pacino.
    Doch richtig zum Fürchten ist der schon mehrmals genannte Klassiker „Der Exorzist“. Ein genialer Schocker und für mich DER Dämonenfilm schlecht hin.
    Ähnlich und deutlich jünger ist vielleicht noch „Der Exorzismus der Emely Rose“ erwähnenswert.

  9. Corina

    „Sinister“ ging mir richtig unter die Haut.

  10. Winnie

    Constantine fand ich schon ganz schön gruselig und die Story fand ich gut

  11. Torrat

    Mich haben die Poltergeist-Filme damals zum Gruseln gebracht. Außerdem „The Fog – Nebel des Grauens“, bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich nur dran denke 😉

  12. FrankIII

    Welcher Dämonenfilm hat mich erschüttert ? Bin eigentlich nicht so leicht zu erschüttern, aber die beiden Conjuring Filme gingen mir unter die Haut.

  13. Alex G.

    „Conjuring – Die Heimsuchung“ von 2013 ist für mich immer noch der gruseligste Vertreter im Horror-Dämonen-Genre. Wenn die Warrens in ihrem Anwesen unter anderem unerklärlichen Phänomenen auf den Grund gehen und eine Dämonen-Austreibung durchführen, bekomme ich immer wieder (wohlige) Gänsehaut.
    DAS macht doch den ganzen Spaß bei diesen Filmen erst aus. Daher hoffe ich, dass ich „The Vigil“ gewinnen werde, um mir selbst ein Bild von dessen Qualitäten zu machen… schließlich fällt der Film in mein Lieblingsgenre. 🙂

  14. Chrischan

    Ich hatte tatsächlich lange an dem „Exorzisten“ zu knabbern. „Tanz der Teufel“ war natürlich auch so ein Film, den man im Kinderzimmer als ´zig Mal kopierte VHS in super schlechter Quali (und viel zu jung) geschaut hat und sich entsprechend einprägte. In letzter Zeit blieben allerdings tatsächlich die „Insidous“-Reihe sowie die „Autopsy der Jane Doe“ nachhaltig hängen.

  15. Matthias Klug

    Da fallen mir ganz spontan ein Film ein, der bei mir, besonders nach der Erstsichtung vor allem im nachhinein erschüttert hat.
    Es handelt sich hierbei um den Film – Dance of the Demons.
    Hatte mehrere schlaflose Nächte, weil ich die gruseligen Gesichter ständig im Kopf hatte. Das war schon ein “ besonderes “ Erlebnis, vor allem weil ich zu derzeit erst 16 Jahre alt war.

  16. DaniSelk

    meine Top 3 nach Releasedatum sortiert:

    The Exorcist (1973)
    Sinister (2012)
    The Conjuring (2013)

    Wenn man ein wenig abweichen darf: The Autopsy of Jane Doe (2017)

    Diese Filme sind jeder für sich ein Highlight.

  17. Vanessa

    Conjuring 2 fand ich sehr gut und spannend.

  18. Michael

    Meine Lieblings-Dämonen sind
    -The Exorcist (auch heute noch spannend und gruselig, die Stimmung ist einzigartig)
    -The Conjuring 2 (Die Szene mit der Nonne hat ich wirklich geängstigt)

    Respekt und großes Dankeschön übrigens für die tolle Seite und die viele investierte Arbeit!

  19. Ingo

    Da kann ich mich noch gut an meinen Kinobesuch von „Ring“ (2002) erinnern. Bin da damals mit meinem besten Kumpel rein. Am Anfang haben wir noch geflachst, wie zwei Macker mit dicken Eiern. Am Ende wurde es sehr still zwischen uns. Zwei gestandene Männer bis aufs Mark erschüttert. Danach habe ich lange Zeit keinen Horrorfilm mehr gesehen.

  20. Michael Seifert

    Poltergeist (1), auch wenn es vermutlich erschreckendere Filme gibt, aber mir gefällt, wie das Dämonische in den ganz normale Alltag der Familie eindringt und immer stärker Platz greift.

  21. R.Richter

    Der Film Sinister war schon ganz schön zum bibbern.

  22. rene stoldt

    Studentenfutter

  23. Axel

    Frankensteins Braut (1935)

  24. Pascal

    Fand Constantine ganz gut.

  25. Kai

    Also für mich als Kind war Pennywise extrem verstörend, also würde Es nominieren. Die Dämnisierung von etwas eigentlich Schönem, dem Clown finde ich als Idee kongenial

  26. Matthias

    Insidious

  27. Ingo Eifler

    Sinister war ein echter Schocker 🙂

  28. Claudia

    Der Film „Wir“ (Us) – den fand ich sehr gruselig

  29. Jennifer Schmitt

    Auf jeden Fall „Paranormal Activity“, da hab ich mich so richtig gegruselt

  30. Uwe

    Eindeutiger Favorit meiner Sammlung ist ebenfalls ‚Insidious‘.
    Selbst als Erwachsener guckt man nach Schauen des Filmes unters Bett. 🙂

  31. Bernd Rohe

    „The Fog“ fand ich ziemlich gruselig. Aber das ist auch schon lange her- und natürlich „Nightmare“

  32. Diego

    Event Horizon war für mich nachhaltig

  33. Sindy

    Poltergeist hat mich als Dämonenfilm schon sehr verstört.

  34. Wilfried

    Es von Stephen King der Clown ich liebe ihn 🙂

  35. Gabi R.

    Sinister war ziemlich gruselig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.