Mine 9

Blu-ray Review

Meteor Film, 25.09.2020

OT: Mine 9

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft.

 


Glück auf zur letzten Seilfahrt

Packendes Unglücksdrama vor authentischer Kulisse.

Inhalt

Zeke hat Bedenken, noch weiter in die Mine vorzudringen

Die neun Männer rund um den erfahrenen Zeke arbeiten sich täglich Finger und Hintern in einer Kohlenmine wund. Es ist eine alte und ziemlich marode Mine, die eigentlich schon längst geschlossen werden müsste. Doch die Jungs brauchen die Kohle – sowohl jene aus dem Schacht als auch jene auf dem Konto. Und so überstimmen sie Zeke und beschließen, noch tiefer in die Mine vorzudringen. Doch sie kommen nicht weit. Kurz nachdem sie die Arbeit erneut aufgenommen haben, gibt es eine Explosion und die Mine kollabiert. Von nun an heißt es, gegen das Methangas anzukommen und einen Weg aus den Trümmern zu finden …

Wirkt anfangs ignorant: Zekes Chefin Teresa

Unter-Tage-Arbeit gehört ohne jede Diskussion zu einer der gefährlichsten Jobs überhaupt. Wer nicht irgendwann ein Grubenunglück erlebt, der leidet nicht selten im Alter an Lungenkrankheiten, die von den Stäuben in den Schächten und von den Arbeiten gelöst wurden. Es gibt zahlreiche Filme, die reale Geschehnisse zum Vorbild haben und daraus packende Dramen gemacht haben. Mine 9 gehört nicht zu jenen – also nicht zu jenen, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Sehr wohl aber zu den packenden Vertretern seiner Art.
Der Film fängt zu Beginn die Stimmung der ärmlicheren Gegenden der USA, der verlassenen Working-Class-Gebiete und -Städe vorzüglich ein. Das ist nicht die Gegend, in der der amerikanische Traum funktioniert hat. Das ist die Gegend, in der sich die Männer der Familie um das Einkommen kümmern, damit überhaupt Essen auf dem Tisch steht. Machogehabe ist an der Tagesordnung und wenn’s feierlich werden soll, geht man am Sonntag in die Kirche. Ja, das Drehbuch ist durchaus nicht frei von Klischees und bedient sie ein bisschen zu bereitwillig. Da ist der Vater, dessen Sohn mit in die Mine soll, von der Geologie aber nichts versteht, was den Vater (na klar) erzürnt. Da sind der umsorgte Vorarbeiter und der gottesfürchtige Kollege, der sein Schicksal in die Hand von Jesus legt.
Lässt man allerdings die Stereotypen rund um die Charaktere etwas beiseite, baut Regisseur und Autor Eddie Mensore (The Deposition) von Beginn an eine höchst authentische Atmosphäre auf. Ehemalige Unter-Tage-Arbeiter mögen sicherlich Fehler erkennen. Für den Laien, der noch nie seine Nase in den Kohlebergbau gesteckt hat, sieht das, was die Jungs im Film dort unten tun, ziemlich realistisch aus.

Den Kumpels steht bald das Wasser bis zum Hals

Nach knapp dreißig Minuten nimmt dann das Drama seinen Lauf, was vielleicht ein wenig überhastet inszeniert ist. Ein bisschen mehr aufbauen hätte sich der Zusammenbruch der Mine dann doch können, damit noch etwas mehr Suspense für den Zuschauer entsteht. Doch von da an zählt ohnehin nur noch das Überleben. Und das schildert Mine 9 in intensiven Bildern der Überlebenden, die versuchen, sich ihren Weg aus der zusammen gebrochenen Mine zu bahnen. Natürlich geht dabei immer mal was schief und Unvorhergesehenes geschieht. Die Kamera ist dabei stets ganz nahe bei den Darstellern – auch dann, wenn’s blutig und physisch schwer erträglich wird. Gehen die Jungs auf Tauchstation, geht die Kamera mit. Und das ist kein klarer Swimming-Pool, sondern morastiges Wasser, durch das man kaum hindurch sehen kann. Es mag einfach sein, einen derartigen Film auf einem Soundstage mit diversen Gängen und Kanälen herzustellen. Dieses Setting aber effektiv zu nutzen, ist die Kunst, die seinerzeit bspw. The Descent zum echten Hit hat werden lassen. Zuletzt gelang das auch Alexandre Ajas Crawl hervorragend. Und nun ist es Mine 9, der aus dem klaustrophobischen Szenario echte Spannung erzeugt.
Die Kerle mögen etwas klischeehaft charakterisiert worden sein, dennoch gelingt es ihren Darstellern, dass man mit ihnen mitfiebert. Und es gibt denkwürdige Szenen, die das Format eines 127 Hours erreichen. Unbequeme, aber wahrhaftige Szenen, in denen das Ziel den Kumpels zu helfen über die eigene Unversehrtheit gestellt wird. Da darf man als Zuschauer schon mal fest auf die Zähne beißen.

(5 Kundenrezensionen)
Preis: 15,19 €
(Stand von: 2020/09/20 8:30 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 15,19 €0 gebraucht
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Fri, 25 Sep 2020
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bild- und Tonqualität

Wer zu viel Methangas schnuppert, neigt zu Halluzinationen

Das Bild von Mine 9 ist dreckig wie es sein muss, wenn man einen Film produziert, der fast komplett unter Tage spielt. So verschmutzt wie die Gesichter der Protagonisten wirken die Einstellungen, die noch dazu vom authentisch gelblichen Licht ausgeleuchtet wind. Außer braunen und gelben Farben sieht man hier kaum andere Farbkleckse. Die wenigen Tageslichtszenen sind klarer, natürlicher und technisch besser. Während der Vogelperspektive auf die Mine ist zudem die Auflösung hervorragend und die Bildruhe in den Ästen der kahlen Bäume gelingt ebenso herausragend gut.
Akustisch beginnt Mile 9 mit dem geschäftigen Treiben der Bohrer und Unter-Tage-Fahrzeuge und liefert seinen ersten Höhepunkt während der Beinahe-Explosion durch das Methangas, die sich teils mit unheilvollem Grummeln ankündigt. Die Subs bieten hier im absoluten Tiefbass-Bereich ein wenig Grollen von sich, was Unbehagen erzeugt. Nach einer knappen halben Stunde schlägt die Mine dann zu. Schön räumlich rieseln Staub und Steinchen von der Decke und am Ende rappelt’s ganz ordentlich im Karton. Besser (weil stimmungsvoller) schlägt sich aber die akustische Enge, die später mit dumpfen Sounds wiedergegeben wird und eindrucksvoll in die klaustrophobische Situation versetzt.

(5 Kundenrezensionen)
Preis: 15,19 €
(Stand von: 2020/09/20 8:30 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 15,19 €0 gebraucht
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Fri, 25 Sep 2020
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bonusmaterial

Im Bonusmaterial finden sich lediglich die beiden Trailer zum Film.

Fazit

Mine 9 ist ein packendes, äußerst spannendes und atmosphärisches Grubenunglücks-Drama, das seine Geschichte mit eindrucksvollem Setting und ohne überflüssigen Balast erzählt. Etwas weniger stereotype Charakterzeichnung hätte das Ganze noch runder gemacht. Richtig emotional wird’s in den End-Credits, wenn echte Bergmänner zu Wort kommen.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 75%
Tonqualität (dt. Fassung): 80%
Tonqualität (Originalversion): 80%
Bonusmaterial: 10%
Film: 80%

Anbieter: Meteor Film
Land/Jahr: USA 2019
Regie: Eddie Mensore
Darsteller: Terry Serpico, Mark Ashworth, Kevin Sizemore, Clint James, Drew Starkey, Erin Elizabeth Burns
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,39:1
Laufzeit: 83
Codec: AVC
FSK: 16

(Copyright der Cover und Szenenbilder liegt bei Anbieter Meteor Film)

Trailer zu Mine 9

MINE 9 • 2019 official movie trailer • www.mine9movie.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.