Mit dem Herz durch die Wand

Blu-ray Review

Pandastorm, 10.02.2017

OT: Un peu, beaucoup, aveuglément!

 


Lärmabkommen

Wunderbare Komödie, die eine ganz andere Art von Fernbeziehung beschreibt.

Inhalt

Mit dem Herz durch die Wand Blu-ray Review Szene 2
Mélanie – ein Musterexemplar einer schüchternen grauen Maus

Mélanie ist jung und ziemlich schüchtern. Hätte sie ihre Freunde Charlotte nicht, würde sie wohl ihre geregelten Schwierigkeiten haben, in der Welt klarzukommen. Doch irgendwann muss man ja mal den ersten Schritt machen. Und so zieht die talentierte Pianistin gemeinsam mit ihrem Flügel in ihre erste eigene Wohnung. Doch wie soll Mélanie jemals selbstbewusst werden, wenn ihr die eigenen vier Wände schon am ersten Abend einen gemeinen Streich spielen. Gruselige Kratzgeräusche und sich verschiebende Bilder vertreiben die junge Frau direkt wieder. Ursache für den Spuk ist der Nachbar, der ein Einzelgänger-Leben führt und nur seinen Schachkumpel zur Tür hereinlässt. Neue Hausbewohner vertreibt er deshalb lieber sofort, was ziemlich einfach ist, denn das Haus ist unfassbar hellhörig. Doch Mélanie ist resistent und begegnet ihrem Gespenst mit Chuzpe. Es entwickelt sich ein Dialog, der zunächst absurde Züge annimmt und im gegenseitigen Lärmterror gipfelt. Doch irgendwann schließt man ein Abkommen und macht Zeiten aus, in denen jeder laut sein darf. Das könnte so weitergehen, wenn der Nachbar sich nicht irgendwann erdreisten würde, das Klavierspiel Mélanies zu kritisieren. Da das tatsächlich dazu führt, dass Mélanie erstmals ihr strenges Korsett aus Regeln und Vorgaben durchbricht, scheint sich da eventuell noch mehr entwickeln zu können, oder? 60’00

Mit dem Herz durch die Wand Blu-ray Review Szene 6
Der Nachbar ist überhaupt nicht erfreut über die neue Hausbewohnerin

Asterix-Darsteller Clovis Cornillac ist nicht nur „Der Nachbar“, sondern hat Mit dem Herz durch die Wand gleich auch noch selbst inszeniert. Fernab von hysterischen französischen Komödien der 80er entwickelte er nicht nur eine äußerst originelle Idee, sondern setzte sie auch noch mit unglaublich komischem Slapstick und sensationellen Einfällen um. Schon der gegenseitige Kampf der Geräusche ist großartig, noch besser wird’s aber, wenn sich beide zu arrangieren versuchen und während der stillen Momente mit Schwämmen unter den Schuhen oder Socken an Tisch- und Stuhlbeinen arbeiten und leben müssen. Cornillacs Film zelebriert die Macken seiner beiden Protagonisten und sorgt nach und nach dafür, dass sich die beiden genau dieser bewusst werden und sie zu sprengen beginnen. Wenn Mélanie erstmals wirklich leidenschaftlich spielt, sich ihr strenger Haarknoten lüftet und im Finale sogar der oberste Knopf der Bluse aufspringt, ist das natürlich wenig subtil, aber eben auch sehr charmant. Die Dialoge strotzen dazu vor herrlichem Esprit und das reduzierte Setting trägt dazu bei, dass sich schnell wohlfühlt in Mit dem Herz durch die Wand. Die kleinen Fehler, die Menschen nun mal so haben, werden augenzwinkernd offengelegt und entwickeln ein angenehmes Identifikationsgefühl. Wer hat noch nicht ein wenig geschummelt, wenn er seinem möglichen Schwarm bei einem ersten Telefonat sein Äußeres beschrieben hat und muss nicht schmunzeln, wenn Mélanie sich als groß und blond beschreibt, während er etwas von eleganter Kleidung und erhabener Erscheinung brabbelt. Locker und leichtfüßig vergehen die 90 Minuten. Was aber noch erstaunlicher ist: Hat man zunächst das Gefühl, dass die beiden endlich ihre Türen öffnen und sich in die Augen schauen sollen, denkt man am Ende, dass sie das vielleicht besser doch nicht tun sollten, um dieses einzigartiges Verhältnis nicht zu zerstören. Geschickt spielt Mit dem Herz durch die Wand mit Momenten, in denen sich die beiden begegnen, ohne davon zu wissen, während Mélanie versucht, ihren Nachbar in der Welt draußen aufgrund seiner angeblichen Cowboystiefel zu erkennen. Großartig sind auch die Split-Screen-Szenen, in denen man gleichzeitig sieht, was in den beiden Wohnungen vor sich geht. Immer wieder gelingen dem Film ähnliche Momente, die im Zusammenspiel ganz wunderbar funktionieren. Ein Brüller beispielsweise, wenn der begabte Koch versucht, gemeinsam mit der dilettantisch vor sich hin brutzelnden Mélanie eine Tarte zu zaubern. Und selbst wenn der Film zum Ende hin dann ein wenig zum Tränenzieher wird, kann man ihm das aufgrund der vorangegangenen 80 Minuten kaum übel nehmen. Und weil nicht nur Komik und Romantik funktionieren, sondern auch die durchaus ernst gemeinte Kritik an der Abhängigkeit der Menschen von ihren Smartphones, darf Mit dem Herz durch die Wand als ein rundum gelungener Gute-Laune-Film gesehen werden.

Mit dem Herz durch die Wand Blu-ray Review Szene 1
Getrennt durch Papierwände kommt man sich automatisch näher

Bild- und Tonqualität

Mit dem Herz durch die Wand Blu-ray Review Szene 3
Mélanies Freundin Charlotte

Das Bild von Mit dem Herz durch die Wand ist vor allem hell und in ebensolchen Details schon mal etwas überzogen. Umrisse sind nicht ganz klar, sondern haben einen dezenten Schein. Das passt allerdings zum romantischen Flair und der französischen Atmosphäre. Farben sind äußerst natürlich und nie zu kräftig oder schwächlich. Während dunkler Szenen bleibt die Zeichnung erhalten, ohne jedoch allzu kräftiges Schwarz zuzulassen.
Die Horrorgeräusche, mit denen der Nachbar Mélanie zu verschrecken versucht, schaffen dies zunächst nicht nur bei der schüchternen Frau, sondern auch beim Zuschauer. Effektvoll wandern sie durch den ganzen Raum und lassen echtes Gruselfilm-Feeling aufkommen. Ohnehin sind Geräusche nicht nur für die Geschichte selbst äußerst wichtig, sondern werden dermaßen effektiv genutzt, dass man sich bald selbst in einer der Wohnung wähnt und vom Terror belästigt fühlt. Dialoge kommen dazu sehr gut verständlich und äußerst homogen eingebettet rüber.

Bonusmaterial

Mit dem Herz durch die Wand Blu-ray Review Szene 5
Artus ist der einzige Bezug zur Außenwelt, den der Nachbar hat

Im Bonusmaterial von Mit dem Herz durch die Wand verstecken sich nur die Originaltrailer und ein paar Programmtipps.

Fazit

Mit dem Herz durch die Wand vereint sämtliche positiven Eigenschaften, die eine romantische französische Komödie haben kann, ohne auch nur eine Spur verkopft, infantil oder hysterisch zu sein. Chapeau: Gut gemacht, Monsieur Cornillac.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 70%
Tonqualität (dt. Fassung): 75%
Tonqualität (Originalversion): 75%
Bonusmaterial: 10%
Film: 80%

Anbieter: Pandastorm/Edel
Land/Jahr: Frankreich 2015
Regie: Clovis Cornillac
Darsteller: Mélanie Bernier, Clovis Cornillac, Lilou Fogli, Philippe Duquesne, Grégoire Oestermann
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, en
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 92
Codec: AVC
FSK: 6

Trailer zu Mit dem Herz durch die Wand

Mit dem Herz durch die Wand | Trailer deutsch HD | Komödie

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln. This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube video’s. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.