Mitmach-Gewinnspiel Jahrescharts 2023 – UPDATE: Umfrage beendet.

Die Umfrage ist vorbei. Danke allen fürs Mitmachen!

Und schon wieder ist ein Jahr rum. Und schon wieder steht ein Best-of vor der Tür. Und natürlich gibt’s auch dieses Jahr wieder das Mitmach-Gewinnspiel, bei dem ihr mir eure Tops und Flops des Jahres nennen dürft. Was waren eure absoluten Highlights des Jahres 2023 und was waren die totalen Nieten und Rohrkrepierer?
Schreibt gerne dazu …

… warum ausgerechnet jener Film in der Top-5 und der andere in der Flop-5 gelandet ist. Veröffentlicht wird das Ganze dann im Rahmen des Jahresrückblicks. Nur als kleine Anmerkung: Es geht um Heimkino-Releases – Aquaman 2 (wer ihn auch immer wählen würde) würde bspw. noch nicht darunter fallen.
Unter allen Einsendern verlose ich erneut meine Top-5 als BD und UHD-BD.

Update Gewinne:
Capelight Pictures spendiert noch jeweils 1 x das 4K Mediabook von TALK TO ME als Gewinn.
Der Einsendeschluss für die Zusendung eurer Top-5 und Flop-5 ist der 13. Januar 2024.
Schreibt mir unter wolters-timo[at]gmx.de oder kommentiert unten im Post.


Gewinne:

Im Laufe der nächsten Tage bemühe ich mich noch, ein paar weitere Preise zu bekommen. Bis dahin gibt es natürlich für den Gewinner meine Top-5-Filme. 2. Preis und 3. Preis sind dazugekommen.

1. Preis:

Platz 1 bis 5 meiner Top-5 des Jahres.

2. Preis:

Indiana Jones 4K UHD Blu-ray-Paket mit Tempel des Todes, Der letzte Kreuzzug und Königreich des Kristallschädels

3. Preis:

Talk To Me 4K UHD Blu-ray im Mediabook von Capelight Pictures.

4. Preis:

Talk To Me 4K UHD Blu-ray im Mediabook von Capelight Pictures.

5. Preis:

Asterix & Obelix im Reich der Mitte 4K UHD Blu-ray

58 Kommentare
Neueste
Älteste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen!
Percy von Tomei

Top 1: TALK TO ME – bestes erstlingswerk!

Top 2: JOHN WICK 4 – bester mainstream des jahres!

Top 3: INFINITY POOL – bester urlaubsfilm ever!

Top 4: KILLERS OF THE FLOWER MOON – bester und reifster scorcese

Top 5: DONT WORRY DARLING – mal was neues!

Flop 1: LUTHER – THE FALLEN SUN – enttäuschender abschluss einer sonst grandiosen serie!

Flop 2: AVATAR – THE WAY OF THE WATER – schlechtester mainstream des jahres!

Flop 3: GHOSTED – schlechtester netflix film ( gleich nach flop 1 )!

Flop 4: ALLE MARVEL SUPERHELDENFILME

Flop 5: ALLE DC SUPERHELDEFILME

Der SchnittenGott

Ich weiß nicht genau, wieviel Zeichen man hier hat, also die Top 5 separat.

5.) Speak no evil
Selten hat mich ein Film in letzter Zeit so sehr mitgenommen im wahrsten Sinne des Wortes. Konsequent bis zum Ende, Spannungsaufbau wie aus dem Lehrbuch, das Unheil bricht sich langsam aber unaufhaltsam seine Bahn.

4.) MI Dead Reckoning
Na klar ist das alles nicht mehr wirklich neu, trotzdem für mich (nachdem der letzte Bond eher enttäuschend war) der bessere Bond. Faszinierende Locations, hohes Tempo, und vor allem die richtige Mischung aus humorigen Elementen, interessanter Story und wahnwitziger Action. Macht Laune auf die zweite Hälfte!

3.) Equalizer 3
Hat seine Stärken gerade auch da, wo normale Action-Filme oft schwächeln: In den ruhigeren Momenten. Natürlich ist alles wie ein bißchen „Die glorreichen Sieben“ als One-Man-Show, trotzdem funktioniert der Film aufgrund der wahnsinnigen Präsenz von Denzel Washington. Dakota Fanning als Sidekick fand ich auch gut gewählt.

2.) Guardians of the Galaxy 3
Natürlich gibts hier ganz viel Fan-Service, das hab ich aber auch nicht anders erwartet 🙂 Nachdem zeitweise tatsächlich Zittern angesagt war, daß der Film der Cancel Culture zum Opfer fällt (es wurden über 10 Jahre alte Posts von James Gunn ausgegraben) hat das Ergebnis definitiv geliefert. Anscheinend hat man sich absichtlich die Origin des knarrenwütigen Waschbären aufgespart, weil die doch am meisten hergibt. Und immer wieder nett Sean Gunn als Sidekick zu sehen. Womit sich der Kreis schließt und wir wieder bei Gilmore Girls sind (siehe Flop 5) :))

1.) Tadaaaa 12 Points go to !!!!! einself
Extraction 2
(oder uff Deutsch Tyler Rake: Extraction 2)
Das ist tatsächlich für mich Action, wie man sie sich im Jahr 2023 erwartet:
Nach relativ kompakter Erholungs- und Aufbauzeit beginnt eine wahre Achterbahnfahrt, allein schon die Sequenz im Gefängnis (auch wenn die Schnitte geschickt kaschiert wurden) ist für mich Filmgeschichte! Bis in die Nebenfiguren gutes Casting, gerade in den emotionalen Szenen findet man eine gute Balance zum durchatmen, bevor es dann wieder weitergeht mit dem nächsten epischen Battle. Gute Filme leben immer auch von glaubwürdigen und starken Opponenten, auch hier macht der Film fast alles richtig indem er den passenden Background mitliefert. Und das Sahnehäubchen on top (Timo hats schon beschrieben in seiner Kritik) ist die unfaßbar geile Kameraführung, man wird in das Geschehen hineingezogen und ist wortwörtlich direkt „am Mann“. Das einzige was dem Film fehlt, ist ein physisches Medium (ich will meine Scheibe!), aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Der SchnittenGott

Ich glaube, ich habs schon einmal geschrieben, seitdem die Video Homevision leider eingestellt wurde, ist das hier meine absolute Nummer 1 Seite, um mich über neue Releases zu informieren. Danke Timo!

Und nun auf den letzten Drücker noch meine Punktzahlen als Countdown.

Flop 5:

5.) Oppenheimer
Wie das manchmal so ist, ich verstehe wie das Ganze gemeint oder gedacht ist, allein der Funke springt nicht über. Ist fast ein bißchen so wie damals bei „Citizen Kane“ an der Uni: Der Prof läßt sich stundenlang an der Analyse einzelner Szenen darüber aus, welche cineastischen Mittel einsetzt werden und warum das so genial ist, der Film selber ist aber stinkend langweilig… Viel Aufwand, wenig Wirkung.

4.) John Wick 4
Kann ein Film eigentlich zuviel Action haben? Früher hätte ich die Frage sicher verneint, seit John Wick 3 bin ich mir nicht mehr so sicher… Kapitel 4 ist zwar wieder etwas besser (vor allem die Szenen in Japan), trotzdem auf Dauer etwas ermüdend.

3.) Wakanda Forever
Der erste Teil war schon schwach, hier zeigt die Tendenz noch weiter nach unten. Evtl. bin ich nur nicht die richtige Zielgruppe?

2.) Barbie
Ja, der Film hat seine Momente und ich hab manchmal geschmunzelt als aber der Bauplan klar wurde war ich eher entsetzt über soviel Berechenbarkeit…

1.) Arielle Realverfilmung
Ich habe mir früher schon mal geschworen, nichts mehr zu gucken, wo Melissa McCarthy mitspielt. Gut, dann hätte ich natürlich Gilmore Girls verpaßt, das wäre tatsächlich tragisch!
Aber alles was danach kam, war verschwendete Lebenszeit. Plus wieder das Anbiedern an eine ganz bestimmte Zielgruppe…

Lukas

Soo nun auch hier meine Liste,

Zuerst die Top-Filme:

Platz 5: Guardians of the Galaxy Vol. 3
– Ein würdiger Abschluss und bis jetzt der beste aus Phase 5-

Platz 4: Indiana Jones 5
-Auch wenn es einige Kritikpunkte gibt, fand ich es einfach nochmal schön meinen Kindheitshelden in einem neuen Indy-Film auf der großen Leinwand zu sehen-

Platz 3: Saw X
-Definitiv besser als die letzten beiden (Jigsaw, Sprial) und wenn es denn der letzte Saw-Film gewesen sein sollte, könnte ich damit auch ganz gut leben-

Platz 2: Oppenheimer
-Bombastisches Kino, leider etwas zu lang geraten. Sollte definitv in jeder Top 10 Filmliste zu finden sein-

Platz 1: Barbie
-Was haben meine Frau und ich Tränen gelacht, geschluckt und einfach nur mitgefühlt. Lange wurden wir nicht mehr so gut unterhalten-

Jetzt die Flop-Filme:

Platz 5: Insidious 5
-War eigentlich ok, aber mehr auch nicht. Ich hatte mir als Abschluss ein wenig mehr erhofft-

Platz 4: Ant-Man 3
-Der erste und zweite Teil haben mir sehr gut gefallen, leider trifft das nicht auf den 3. Teil zu. Auch Kang konnte da nicht viel machen. Schade-

Platz 3: The Marvels
-Auch hier hatte der 1. Teil noch einen gewissen Charme. Dieser nicht mehr. Enttäuschend!-

Platz 2: Gran Turismo
-Hier hilft auch ein Orlando Bloom nicht mehr-

Platz 1: Napoleon
-Was war denn hier nur los? –

Kai

Mein Voting:
Top 1 – Oppenheimer – als Peaky Blinders Fan freue ich mich doppelt, dass der Film so gut ist, hoffe, das ist sein großer Durchbruch
Top 2: Killers on the Flower Moon – Ergreifend, toll besetzt und in Sachen Öl dank Menschen wie Trump auch irgendwie aktuell
Top 3: Scream 6 – hiefür werde ich keinen Applaus ernten, aber ich fand ihn unterhaltsam und die Geschichte ist immer noch kreativ weitergesponnen
Top 4: Napoleon – Joaquin Phoenix gehört zu den Top 5 Schaupielern bei den Männern. Jeder seiner Filme ist m.E. ein Kunstwerk einer Charakterstudie
Top 5: das fliegende Klassenzimmer – war ich mit meinem Sohn drin. Ja man wird alt, aber der SToff ist echt mit Fingespitzengefühl moderner erzählt worden

Flop:
1. Im Westen nichts Neues – was finden andere daran gut? Tolle Bilder, aber das Ende verzeieh ich nie!
2. Fast and Furious 10: sind schon 9 Teile zu viel, die Story nervt
3. Indiana Jones 5 – man hofft und betet, aber leider ist die Jugend vorbei und gute Stories wohl schwer zu bekommen….
4. Aquaman and the Lost Kingdom: gut ich stehe Marvel und DC eh nicht so offen gegenüber, aber das war Oberschrott
5. Transformers: Aufstieg der Bestien – kein gutes Argument, aber auch so eine Serie, die sich hoffentlich mal totläuft…

Michael

Top 5

– Oppenheimer – einfach Kino pur!

– Saw X – die guten Kritiken treffen zu: Überraschung des Jahres für mich!

– John Wick 4 – unrealistisch, unterhaltsam, unfassbar gut choreografiert!

– The last of us – Perfekte Besetzung, überragend stimmig umgesetzt!

– The Walking Dead: Dead City – spannende Stimmung, cooles Setup. Bin gespannt auf Staffel 2

Flop

– Infinity Pool – ich hatte mir mehr erwartet. Schockt nicht so

– überlange Filme – Extrembeispiel Flower Moon mal ausgenommen werden selbst normale Filme gefühlt immer länger und langatmiger

Christian

TOP:
1. Renfield
2. Talk To Me
3. Sisu
4. Gran Turismo
5. 65

FLOP:
1. Skinamarink
2. Sakra
3. Indiana Jones 5
4. Shazam! 2
5. Scream 6

Barbara

also viel hab ich eigentlich gar nicht gesehen – Barbie zB KONNTE ich mir einfach nicht ansehen, vielleicht wars ein Fehler, aber gut, das kann man jea noch nachholen! 😀

Top fand ich:

1. Oppenheimer
2. John Wick – Kapitel 4 (fanden andere aber schrecklich)
3. The Menu
4. Prey
5. Talk to me

Flop

1. Ant-Man
2. Avatar (war etwas enttäuscht)

ansonsten fand ich keinen richtig schlecht, aber wie gesagt, habe ich wenig gesehen

Max B

Top 5:

1. ACROSS THE SPIDER-VERSE
Wer bei Flop pauschal „alles von Marvel“ nennt, hat diesen wohl nicht gesehen!

2. IM WESTEN NICHTS NEUES (2022)
Einer der besten Kriegsfilme; Vorlage und frühere Verfilmungen kenne ich nicht.

3. DUNGEONS AND DRAGONS: EHRE UNTER DIEBEN
Unterhaltung der besten Sorte, ein großer Spaß auch ohne Vorwissen.

4. OPPENHEIMER
Außergewöhnlich und gewaltig!

5. TÁR
Ich weiß nicht genau warum, aber irgendwie faszinierend.

Flop 3:

1. AVATAR: THE WAY OF WATER
Visuell sehr gut, aber inhaltlich arm.

2. GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 3
An sich ok, aber gemessen an den zwei großartigen Vorgängern dennoch eine Enttäuschung.

3. MISSION: IMPOSSIBLE – DEAD RECKONING PART ONE
An sich ok, aber gemessen an den drei großartigen Vorgängern dennoch eine Enttäuschung.

Tobias

Top5: Mission Impossible Dead Reckoning Part 1, Dungeons & Dragons Ehre unter Dieben, No Hard Feelings, Gran Turismo, Guardians of the Galaxy Vol.3 / Flop5: Barbie, Indiana Jones und das Rad des Schicksals, Arielle die Merjungfrau, Napoleon, Operation Fortune

Pascal

Top 1: Oppenheimer – Top, bester Film den ich dieses Jahr im Kino gesehen habe.

Top 2: John Wick 4 – Wieder ein mal Action vom feinsten.

Top 3: The Last of Us – Beste Spiele Umsetzung als Film/Serie die es bisher gibt.

Top 4: Guardians of the Galaxy 3 – Top Mischung aus Humor und Action.

Top 5: Barbie – Hat mir deutlich besser gefallen als gedacht.

Flop 1: Black Adam – Selten so etwas langweiliges gesehen.

Flop 2: Fast and Furious 10 – Ein weiteren teil den es nicht gebraucht hätte.

Flop 3: Avatar – The way of the Water – Optisch Top Story technisch leider Flop.

Flop 4: Indiana Jones 5 – Auch hier hätte es keinen weiteren Teil gebraucht.

Flop 5: Im Westen nichts Neues – Hat mit dem Buch und der Ursprünglichen Aussage nicht mehr viel zu tun.

Michi

TOP
1: Oppenheimer: einfach nur grandios und trotz hoher Erwartungen positiv überrascht
2: Dungeons & Dragons: Honor Among Thieves: einfache und gute Unterhaltung mit Witz und Charme
3: Mission Impossible – Dead Reckoning Teil 1: sehr unterhaltender Film mit guter Action, der im Heimkino richtig Spaß macht
4: Guardians of the Galaxy 3: unter der Blinden (Marvel/DC) ist der Einäugige König
5: Im Westen nichts Neues (2022): warum können nicht alle Veröffentlichungen auf so hohem qualitativen Level sein?

FLOP
1: Barbie: die Kinder konnten diesen Film keine 20 Minuten aushalten (das erste Mal, dass sie einen Film abgebrochen haben) und meine Frau und ich haben den Film nur zu Ende geschaut, um bei Barbenheimer mitreden zu können.
2: Black Adam, Ant Man: Quantumania und die anderen Comic-Verfilmungen: durchaus respektabel von den Filmstudios, wie man so viele Milliarden Dollar Budget durchgehend in die Tonne kloppen kann.
3: Fast & the Furious 10: zwar nicht ganz so schlecht wie Teil 9 (Autos im Weltraum???), aber trotzdem nur in die Länge gezogene Zeitverschwendung. Und davon noch Teil 10.2 (oder 11) weil man diese „facettenreiche und prall gefüllte“ Story nicht in einem Film unterbekommen konnte? Würg…
4: John Wick 4: An und für sich ein guter und unterhaltsamer Film, aber leider viel zu sehr in die Länge gezogen. Ein paar Gegner weniger in der ersten halben Stunde und ein paar Mal weniger die Treppe am Ende runter fallen und der Film wäre in meinen Top 5 gelandet.
5: Avatar – Aufbruch nach Pandora: aus technischer Sicht einfach nur eine einzige Enttäuschung

Der O

Top 1: Oppenheimer – Ein Film fürs Kino gemacht
Top 2: Star Trek 8 First Contact 4K – Bild und Ton verbessert, ich bin noch immer begeistert, alleine das Intro verursacht Gänsehaut. Danke an Timo für den Dolby Vision Tip.
Top 3: Prey – Endlich mal wieder ein guter Film innerhalb eines Franchise und Türöffner für Streamingveröffentlichungen auf 4K Disc.
Top 4: Dark Star – Sorry ich liebe diesen Film, Chaoten im Weltall endlich in einer schönen 3 Disc Veröffentlichung.
Top 5: Das Ding aus einer anderen Welt 1951 – Alleine schon wegen Vervollständigung meiner Sammlung.

Flop 1: Superheldenfime nach Schema F – Langsam sollten die Majors merken das Sie was ändern müssten, ihr habt mir die Freude genommen
Flop 2: Avatar – Aufbruch nach Pandora 4K – Da bekommt man Angst auf die nächsten Cameron 4K´s.
Flop 3: Turbine Medien – Sorry ist nicht fair, aber keine legendäre Box (The Thing, Pitch Black oder Frighteners) für mich dabei. Starship Troopers oder Goonies sichern euch Top 1 für 2024 (hoffentlich habt ihr die Rechte).
Flop 4: 4K Veröffentlichungen mit schlechteren Ton als auf BD – finde den Fehler
Flop 5: Disney – Ich warte immer noch auf 4K Releases – kleines Licht am Horizont ist zu erkennen

Ronald

TOP 5:
Dungeons & Dragons: Honor Among Thieves
– Bitte mehr davon: Unverbrauchtes Setting, witzige Dialoge, tolle Effekte, Hugh Grant!
The Last of Us
– Eine der wenigen Serien, die ihrem Vorbild gerecht wird
Violent Night
– Ich habe nichts erwartet und wurde positiv überrascht! Bitte mehr solche Überraschungen.
Indiana Jones and the Dial of Destiny
– Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Meine Erwartungen waren aber auch nicht hoch. Ich verstehe aber die miesen Kritiken nicht.
Mission: Impossible – Dead Reckoning Part One
– Auch Teil 7 wird nicht langweilig, auch wenn es eine lange Aneinanderreihung von Stunts ist. Diese sind dafür aber perfekt choreografiert und in Top-Qualität auf die Disc gebrannt!

Runner Up:
Star Trek: Picard Season 3
– Es war einfach toll, die gesammelte Crew wieder vereint zu sehen!
The Super Mario Bros. Movie
– Wirklich witziger Animationsfilm
The Flash
– Wenn man über das schlechte CGI hinwegsieht, der beste Superheldenfilm des Jahres. Und mit ähnlichem Fanservice wie Spider-Man – No Way Home. 🙂

FLOP 5:
Tar
– Der Film war nichts für mich. Einer der wenigen Filme, bei dem ich abgeschaltet habe (nach 30 Min.). Dabei liebe ich Biopics. Aber Air und Tetris und Coda und so was gibt es ja nicht auf Disc, dürfen also nicht gewertet werden…
The Banshees of Inisherin
– Hier habe ich 60 Min. durchgehalten und abgeschaltet. Wahrscheinlich nicht mein Typ von Humor.
Babylon
– So viel Fäkalhumor habe ich nicht erwartet. Für mich einfach nur übertriebenes Chaos.
Knock at the Cabin
– Was für ein enttäuschendes Ende, da habe ich mehr erwartet.
Der Schwarm
– Die Serie wurde ja sowas von in die Länge gezogen. Wird dem Buch in keinster Weise gerecht.

Runner Up:
Black Adam
– Selten so einen langweiligen Superheldenfilm gesehen
Expend4bles
– CGI-Murks. Dabei waren die vorherigen Teile noch so gut.
Shazam! Fury of the Gods
– Gähn… Viel Geld für nichts.

Julian K.

Also meine TOP 5 wären definitiv:

1. Sleeppy Hollow: lang erwartete Version in guter Qualität. Der Film ist ja mittlerweile wirklich ein Klassiker.

2. Training Day: Antoine Fuqua ist immer wieder ein Garant für Actionreiche Filme, einer meiner Lieblingsfilme von ihm.

3. Der Mann mit der Todeskralle: Dieser Film ist wirklich gut gealtert und lässt sich seine 50 Jahre nicht ansehen. Bei der 4K Restaurierung wurde ganze Arbeit geleistet, besser hat der Film noch nie ausgesehen.

4. Gesprengte Ketten: Toller Kult Klassiker, endlich auf 4K. Bei der restaurierung wurde wieder super Arbeit geleistet.

5. Die Farbe Lila:
Schöne Spielberg Verfilmung die geschichtlich sehr interessant ist. Warner bringt erneut einen wertvollen Film auf den 4K Markt, in gewohnt 1A Qualität.

Ausserdem noch ein persönlicher Nachtrag meine absolute TOP Nummer ist mein Sohn der dieses Jahr im Februar auf die Welt kam.

Meine FLOP 5 sind:

1. Equalizer 3: da hat mir einfach was gefehlt, die ersten beiden Teile hatten wirklich eine super Atmosphäre und eine spannende Handlung. Manchmal sollte man es einfach gut sein lassen.

2. Meg 2: viel Radau um nichts, hier hätte man auch keine Forsetzung gebraucht.

3. Guardians of the Galaxy 3: ein paar Lacher waren dabei, einfach typisches James Gunn draufgehaue ohne viel Sinn.

4. Geistervilla (Neuverfilmung):
eine noch schlechtere Neuverfilmung zu einem ohnehin schon Schwachen Original Teil.

5. Grundsätzlich alle Marvel & DC Superhelden Verfilmungen. Leider immer der gleiche Einheitsbrei, hier wären mal neue Ideen schön.

Wünsche allen viel Glück und ein erfolgreiches Jahr.

Philipp

Top 1 – Spider-Man: Across the Spider-Verse
Kreativ, bunt, laut. Das haben viele Filme. Aber dieser Film hat Herz und nimmst sich Raum für die Figuren.

Top 2 – John Wick: Kapitel 4
Toller Abschluss einer toller Actionreihe, die gerade mit den letzten beiden Filmen besser wurde. Ungewöhnlich das ich einen vierten Teil als den stärksten der Reihe bezeichne.

Top 3 – Guardians of the Galaxy 3
Wo alles bei Marvel abbaut, hat dieser Film viele Stärken und hat mir besser als Teil 2 gefallen. Die Guardians-Filme gehören zu den stärksten was das MCU herausgebracht hat.

Top 4 – Dungeons & Dragons: Honor Among Thieves
Originell, humorvoll und meine Überraschung des Jahres.

Top 5 – Mission: Impossible – Dead Reckoning Teil 1
Schwächer als die letzten beiden Beiträge (Teil 6 ist der bisherige Zenit), aber dennoch beste Unterhaltung.

Flop 1 – 65
90 Minuten können lang sein.

Flop 2 – Ant-Man: Quantumania
Grausige Dialoge und ganz schlimme CGI. Mit diesem Film ist das MCU vom Blockbuster zum Trash verkommen.

Flop 3 – Operation Fortune
Liest sich unterhaltsam und ist auch pure Langeweile.

Flop 4 – Shazam: Fury of the Gods
Teil 1 war ein kleiner netter Film. Davon ist hier nichts mehr übrig.

Flop 5 – Renfield
Dieser Mix hat mich nicht gepackt. Der Trailer war besser als der Film.

DC_Cinema

Top 1: Oppenheimer – Klasse Ton, Klasse Film, sehr genial inszeniert
Top 2: Beau is Afraid – Abgedreht, verwirrend, aber echt besser als erwartet
Top 3: The Whale – Absolut mitreisendes Kammerspiel
Top 4: Ronin – Zeitloser Klassiker für mich, und nun endlich auch auf 4k in der Sammlung
Top 5: Renfield – Klamauk mit Nicolas Cage geht einfach immer, grade wenn er so schön übertrieben ist.

Flop 1: Avatar – Egal ob Teil eins oder zwei, Absolut überschätze Mainstream-Filme die durch Effekthascherei viel zu erfolgreich wurden.
Flop 2: Manta Manta Zwoter Teil – Deutsche Filme sind viel zu oft eh schon unerträglich, aber diese Ansammlung von Trash, schlechten Witzen und unterirdischer Schauspielkunst ist einfach nicht anschaubar.
Flop 3: Fast & Furious 10 – Die Serie hätte vor ca 7 filmen schon enden müssen
Flop 4: Meg 2 – Der erste Teil war schon ein Guilty Pleasure, aber Teil 2 schießt den Vogel ab.
Flop 5: Operation Fortune – Ich mag Guy Ritchie Filme, aber der hat mich echt entäuscht, gar gelangweilt.

Last edited 6 Monate zuvor by DC_Cinema
Peter

TOP 5:

HELLRAISER (UHD von Arrow Video (UK))
Genialer Film, grandioses Box-Design, brillante Bildqualität. So machen Klassiker Spaß!

FROM BEYOND (UHD von Vinegar Syndrome (USA))
Wer Ungläubige davon überzeugen will, dass man UHD und HDR/DV als Filmliebhaber*in braucht, muss nur Vinegar Syndromes FROM BEYOND einlegen: Mit den schrillen Neon-Farben und den schleimigen Kreaturen-Effekten ist der Film ein ungemein lustvoller visueller Overkill.

BRUCE LEE AT GOLDEN HARVEST (UHD von Arrow Video (UK))
Wow, wie toll können Hong-Kong-Genrefilme aus den 70er Jahren aussehen, wenn sie bei Arrow erscheinen. Und dann auch noch so viele fantastische Extras, das man Bruce Lees Genialität näher kommt als jemals zuvor!!!

DELLAMORTE DELLAMORE (UHD von Severin (USA))
Dank Severin sieht das surrealistische Meisterwerk des italienischen Zombiehorrors noch grandioser aus als zuvor. Die Datenrate sinkt fast nie unter 90 Mbit/s und auch das Artwork der Edition ist trotz des sexistischen Fokus’ auf Anna Falchi (bzw. ihren nackten Körper, bzw. hervorstehende Teile davon) sehr schick gestaltet.

LE MAGNIFIQUE (UHD von Studiocanal (F))
Nouvelle Vague trifft James Bond trifft Rambo: eine Perle der intelligenten Genreparodie. Nur, warum es in Frankreich eine UHD-Edition mit deutschem Ton gibt, aber nicht bei uns, bleibt mir das Rätsel 2023!

FLOP 5:
Vor allem auch dank der wunderbar detaillierten Rezensionen auf dieser Webseite kaufe ich selten Editionen mit schlechter Technik, weshalb meine Flop-5 teilweise durch meine Enttäuschung über die Filme zustande kommen:

THE KILLER (HD von BbA Films??? (D))
Das Bild sieht schon etwas besser aus als das alte ‚HD‘-Bootleg, aber echtes HD-Feeling kommt leider doch nie auf. Meine Enttäuschung 2023.

THE DEEP HOUSE (UHD von Turbine (D))
Leider hatte ich ihn gekauft, bevor die Rezension hier online ging – sonst hätte ich Geld und Zeit gespart.

SCREAM (1981) (UHD von Dark Force Entertainment (USA))
Kein HDR, miserable Bildqualität, mauer Slasher – dafür ist jede UHD-BD zu schade.

BATTLESTAR GALACTICA (UHD von Universal (D))
Abgesehen von den wenigen ikonischen Motiven hat der Film leider nicht viel zu bieten und das geringe Production Value fällt in UHD auch leider noch mehr auf. Das Steelbook gefällt mir sehr viel mehr als der sehr schlecht gealterte Film.

TOXIC AVENGER (UHD von Troma (USA))
Troma in UHD! Ich konnte einfach nicht widerstehen und die Restaurierung von Vinegar Syndrome ist auch wirklich atemberaubend schön, aber mir ist heute einfach meine knappe Zeit zu schade dafür.

Edgar T

Top 1: PAST LIVES
Top 2: KILLERS OF THE FLOWER MOON
Top 3: OPPENHEIMER
Top 4: BARBIE
TOP 5: JOHN WICK 4

Flop 1: DUNGEONS & DRAGONS
Flop 2: Black Panther 2
Flop 3: BLACK ADAM
Flop 4: Ant-Man Quantumania
Flop 5: The Flash

Stefan

Top 1: Oppenheimer – Wahnsinniges Kinoerlebnis und tolle UHD

Top 2: Gran Turismo – Viel unterhaltsamer als gedacht

Top 3: John Wick 4 – Zwar etwas zu lang aber immernoch tolle Action (Top Down Sequenz)

Top 4: Evil Dead Rise – Schön gruseliger Horrorfilm

Top 5: Mission Impossible 7.1 – Nachwievor handgemachte Action

Flop 1: Ant-Man Quantumania

Flop 2: Fast and Furious 10

Flop 3: A Haunting in Venice

Flop 4: Black Panther 2

Flop 5: The Flash

Andre

TOP 1
LEAVE THE WORLD BEHIND
Wäre fast an mir vorbeigegangen. Wieso gab‘s da keinen Hype?

TOP 2
AVATAR 2
Cameron packt mich immer… hab schon Angst vor der „True Lies“ Veröffentlichung

TOP 3
MISSION IMPOSSIBLE 7.1
Nicht der Beste M:I, aber trotzdem geil.

TOP 4
OPPENHEIMER

TOP 5
GUARDIANS OF THE GALAXY 3
Emotionen pur!

FLOPs (nicht die schlechtesten, sondern die enttäuschendsten)

FLOP 1
INDY 5
Sehr traurig das Ganze.

FLOP 2
A HAUNTING IN VENICE
Den ersten fand ich noch ganz gut.

FLOP 3
ANT-MAN 3
Pfff…

FLOP 4
BLACK ADAM
Schwach.

FLOP 5
BLACK PANTHER 2
Fand den ersten Teil auch nur mittelmäßig.

Danke für die tolle Seite, mach weiter so!

Christian

TOPS
1 – Speak No Evil – Dänisches Psychohorror Meisterwerk. Eine unglaubliche Dichte an fußnägelaufrollenden Szenen steuert erbarmungslos auf das zu erwartende düstere Ende hin, bei dem man nicht mal mehr „WTF?“ über die Lippen bringt, sondern sich nur noch in die Credits retten möchte. Diese schaltet man dann jedoch schnell ab, aus Angst es könnte irgendwo „based on a true story“ auftauchen. Muss man einmal gesehen haben, will man unter keinen Umständen ein zweites Mal sehen.
2 – The Menu – Brillant besetzt, sehr realistisch portioniert, würzig abgeschmeckt, und bitter im Nachgang. Psychohorror-Gaumenschmaus.
3 – The Pope’s Excorcist – Alternder Gladiator schafft es eine ähnlich schön-schaurige VHS-Dokumentarfilm Atmosphäre zu zeichnen wie es einst nur Filme wie Die Neun Pforten und Stigmata konnten
4 – Evil Dead Rise – B-Movie mit A-Budget. Gruseliger Popcornhorror alter Schule.
5 – No One Will Save You – Toller Low Budget Independence Day Horror zum Lachen für die ganze Familie.

FLOPS
..und wieder ein Jahr geschafft keinen schlechten Film zu gucken.

Klaus

Moin,
frohes neues Jahr und vielen Dank für die vielen, tollen und stets informativen Reviews!!!

Hier meine persönlichen Tops und Flops 2023:

Tops:
1. Oppenheimer…grandioses Heimkino…hätte ich nicht erwartet!
2. Guardians of the galaxy 3…überraschend traurig, aber gelungene Endfolge der Reihe (sonst schaue ich keine Marvel-Filme mehr)
3. High Tension…gute Auflage in 4K und super Horrorfilm
4. Evil dead rise…überraschadend gute Wiederbelebung der Reihe – cooles Setting
5. Prey…spaßiges Predator Prequel

Flops:
1. Fast and furios 10…bei der „Handlung“ kann man nur den Kopf schütteln…
2. John Wick 4….müde Fortsetzung…
3. A haunting in Venice…leider konnten die beiden „Fortsetzungen“ von Mord im Orient Express nie an die Qualität des Erstlings anknüpfen…spannungsarm…
4. Dungeons & Dragons…für mich zu albern
5. Avatar – The way of the water…leider nur ein optisches highligt…

Viele Grüße und allen viel Glück in 2024!!

Helmut

Bei den meisten Blockbustern bin noch hinterher, Barbenheimer muss ich noch nachholen, von daher Schwerpunkt mehr auf Katalogtiteln
Top1 Der letzte Kaiser 4k (zugegeben schon vorher aus UK importiert), toller Film und erstmals tolle und würdige Heimkino- Umsetzung
Top 2-4 Sleepy Hollow, Truman Show, The Others – jeweils gleiche Begründung
Indiana Jones 5 stünde sonst hier vermutlich, hat mir trotz aller Unkenrufe sehr gut gefallen, die CGI Verjüngung war für mich in einigen Szenen schon der größte Kritikpunkt. Bisher aber nur im Kino gesehen zählt also nicht.
Top 5 daher rein technisch Avatar 2 3D – beste 3D Umsetzung fürs Heimkino, die ich je gesehen habe.

Aber: Flop 1 Avatar 2 Story: Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll. Cameron war mal einer der kreativsten und innovativsten Filmemacher im Actiongenre, auch als Autor,, wenn man zB. an die Doppelbödigkeit eines „Aliens“ denkt. Ich weiß dass auch schon Titanic wegen seiner Dialoge viel gescholten wurde, aber da fand ich es zur Story passend, bei Avatar 1 wurde es schon schlichter, störte aber nicht weiter. Aber wenn man Titanic und Avatar 2 in kurzer Folge sieht, klingt Titanic nach Shakespeare, im Ernst.
Flop 2 Im Westen nichts Neues- verlogener Oscar Bait gezielt für ein US Publikum konzipiert, dass weder Buch noch die tolle Verfilmung aus den 30ern kennt und alles für künstlerisch wertvoll hält, was aus Europa kommt. Die Schützengrabendialoge klingen genau wie das Gebrüll, dass deutsche Soldaten in US Kriegsfilmen von sich geben, muss man dann gar nicht untertiteln(„LOS! LOS! MACH SCHNELL!“). Das schlimmste ist, dass das Kalkül aufgegangen ist. Als Kriegsballerfilm sicher solide und aufwendig produziert, aber als Literaturverfilmung dieses Klassikers ein Griff ins Klo.

Sonst hab ich so richtig schlechtes wohl umschiffen ( danke für so manche Warnung) oder erfolgreich verdrängt.
Frohes Neues und vielenDankfürdietolleArbeit,
Mach weiter so!

Björn

Schwer. So viel Mist und so wenig Gutes. Ich hoffe, es ist alles was ich erwähne, auch im Heimkino angekommen.
Die Flops sind leichter. Also los.
FLOP 1: Barbie – leider völlig unlustig. Bin nicht die Zielgruppe. Aber auch wenn ich die „Message“ ignoriere, gibt es leider keinen einzigen guten Gag.
FLOP 2: Indiana Jones 5 – Hier wäre ich die Zielgruppe, aber das ist nicht Indiana Jones. Das ist ein Verbrechen an diesem Charakter.
FLOP 3: The Flash – Was haben sie bloß mit Michael Keatons Batman gemacht? Das ist nicht Batman. Dazu der nervige Flash und grottige Effekte.
FLOP 4: Fast X – ich kann mich schon an nix mehr erinnern. Das ist nur noch Müll.
FLOP 5: Arielle – farbige Arielle? Nix dagegen. Aber dann bitte das Meer ausleuchten und nicht auch noch im dunkeln schwimmen lassen. Dazu miese neue Songs, schlechtes Figurendesign…und unnötige Änderungen bei der Story. Das ist nur noch blödes Anbiedern bei einem kleinen Teil der Gesellschaft statt märchenhafte Unterhaltung für ALLE.

TOP 1: Across the Spider-Verse – Kreativer Overkill, der mich einfach umgehauen hat.
TOP 2: The Creator – kein Meisterwerk, hat mich aber sehr gut unterhalten und zeigt, dass gute Filme nicht exorbitant teuer sein müssen.
TOP 3: Mission Impossible 8 – viel zu lang und voller Probleme. Es wäre besser gewesen, keinen Zweiteiler aus dieser Story zu machen. Dennoch einer der besseren Filme in diesem schwachen Jahr.
TOP 4: Oppenheimer – objektiv genial, aber auch anstrengend. Ich weiß die Qualität dieses Films aber zu würdigen.
TOP 5: John Wick 4 – für die Choreographien. Aber auch hier: Viel zu lang. Jede Actionszene hätte auch halb so lang sein können und wäre trotzdem noch beeindruckend genug.

Noch nicht gesehen: Killers of the Flower Moon

Björn

Korrektur: Es ist natürlich Mission Impossible 7 – Dead Reckoning 1 (da kann man aber auch durcheinander kommen)

vodkamartini

Filmjahr 2023 – Kernfusion in Pink und Implosion im Jumpsuit

Und wieder ist ein Film-/Kinojahr vorbei. Es hat sich nach keinem besonderen angefühlt, aber vielleicht wird sich das in der historischen Rückschau ganz anders darstellen. Als Zeitenwende, als Neuanfang. Zumindest als Anfang vom Ende der rauschhaften Sequelmania und unverwüstlichen Franchise-Solidität. Argumente gäbe es jedenfalls. Abers sehen wir uns das Ganze doch einmal genauer an, auch wenn jeweils 5 zu nennen gar nicht so einfach ist.

Top 5:

1 Mission Impossible: Dead Reckoning Part 1 (9/10)
(Action- und Stuntarbeit in Perfektion und ein Tempo, das an einen gut geölten V8 erinnert; Tom Cruise ist der letzte globale Filmstar und das weiß er)

2 Prey (8,5/10)
(ungemein spannendes Prequel und zweitbester Predator-Film nach dem Original; atmosphärisch und ideentechnisch ein Volltreffer)

3 Air (8/10)
(ungemein unterhaltsames Stimmungsbild der mittleren 1980er Jahre, dessen fluffige Leichtigkeit für ein wohliges Dauergrinsen sorgt)

4 Dungeons & Dragons (8/10)
(fluffige Leichtigkeit und Dauergrinsen zum zweiten, diesmal im Gewand einer bunten Fantasy-Sause)

5 Missing (8/10)
(scharf Beobachter Zeitgeist-Thriller und Plot-Twister, der True Crime Hype und
Internetkultur geschickt für die Spannungsschreibe nutzt)

Geheimtipp: Sisu (Django joins Rambo in Finland; fieses, dreckiges Actionbrett mit Message; ein Geheimtipp, wenn auch nicht für jedermann)
_______________________________________________
Flop 5:

1 Oppenheimer (4/10) (blutleere und seelenlose Nolan-Show, deren inszenatorische Mätzchen die Inhaltsleere und uninteressante Hauptfigur nicht kaschieren können)

2 Im Westen nichts neues (4/10) (dramaturgischer, inszenatorischer und historischer Rohrkrepierer mit selbstverliebten Kunst(fehl)kniffen und ohne Gespür für die literarische Vorlage)

3 Flash (4,5/10) (Origin-Abenteuer von der Stange, dessen unsympathischer Titelheld jegliches Interesse an FIlm und Figur sehr schnell eliminiert)

4 The Marvels (4,5/10) (in Ton, Narration und Personal kruder Brei aus Versatzstücken früherer Filme und aktueller TV-Serien)

5 Creed 3 (5/10) (Box-Abenteuer von der Stange, dessen Verzicht auf Stallone und sein Alter Ego die Abklatsch-DNA der ganzen Reihe schonungslos offen legt)

Last edited 6 Monate zuvor by vodkamartini
Harry

Top: 5
1. Killers of the Flower Moon
Grandios erzählt, DiCaprio mit klasse Darbietung.
2. Infinity Pool
Ein Wahnsinns Urlaubsfilm
3. Speak no Evil
Eine Wahnsinns Urlaubsbekanntschaft
4. Talk to me
Geisterbeschwörung mal innovativ anders.
5. Oppenheimer
Trotz hoher Laufzeit sehr kurzweilig.

Flop: 5

1. Fast X
Fast Food der schlechten Art.
2. Black Adam
Einfach nur belanglos.
3. Shazam-Fury of the Gods
Nur ein Schatten des ersten Teils, ebenfalls belanglos.
4. John Wick 4
Ermüdende Daueraction in XXL Laufzeit.
5. Dungeons & Dragons
Bunt verpackt, inhaltlich leer und charakterlos.

Stefan

Top 5:

1. High Tension – endlich uncut in 4k und auch mit englischer Tonspur. Bei der zweiten Sichtung – wenn man den Plot schon kennt – ist der Film meiner Ansicht sogar noch besser.

2. Black Phone – toller Film, sehr spannend und absolut schön als 4k Disk umgesetzt. Kannte ich noch gar nicht, daher Kino vom Feinsten

3. Prey – wow, was für eine wahnsinns Bildqualität. Und der Film macht auch mal so richtig Spaß.

4. Infinity Pool – nun ja, aber ok… Irgendwie schon extrem faszinierend. Jedenfalls krasser Film. Ob man den jetzt in 4k braucht, aber kann man schon machen 🙂 Hatte ordentlich Wein intus, daher kleiner „Betrunken-Bonus“.

5. Mission Impossible Dead Reckoning – ehrlich, der Film ist größtenteils richtiger Blödsinn, macht aber dennoch einen Heidenspass. Auf Disk fast besser, als im Kino – da war ich auch drin.

UND – Bloodsport. Ebenfalls super 4k Fassung. Der war echt gut. Auch eine Must-Have-Disk.

Flop 5:

1 – Avatar. Also der erste. Fürchterliche 4k Disk, absolut nicht mein Ding. Und die extendet Cuts fehlen auch.

2 – Limbo. Schöne 4k Disk, aber der Film war leider gar nicht mein Geschmack. Dennoch nicht grundsätzlich schlecht oder so.

3 – Jack Ketchum’s Evil – nichts gegen die 4k Disk, aber der Film war für mich ähnlich unerträglich wie das Buch. Hat mich härter berührt als A Serbian Film und wurde sofort wieder verkauft. Irgendwie grenzwertig.

4 – John Wick 4 – sorry, der war lame.

5 – Fast & Furious 10 – so langsam ists auch mal gut mittlerweile.

Eike

Top 1: Guardians of the galaxy 3 – Fand ich super, gute Mischung aus Komödie und auch tragischen Momenten
Top 2: Flash – ähnlich wie bei GotG3 eine gute Mischung, leider teils sehr schlechte Effekte
Top 3: Mission Impossible Dead Reckoning 1 – Klasse Film, freue mich schon auf den 2. Teil
Top 4: The last of us – Besser hätte man das meiner Meinung nach kaum umsetzen können, liebe auch die Spiele
Top 5: Super Mario Bros – und die zweite Videospielverfilmung, die bei mir gezündet hat, auch ein Spaß für die ganze Familie

Flop 1: Rebel Moon 1 – war schön mal wieder einen Sci-Fi-Film zu schauen, leider ist er aber wirklich schlecht, mal schauen, ob sich da durch den DC noch was ändern kann
Flop 2: Shazam! Fury of the Gods – der erste war super, der hier leider überhaupt nicht
Flop 3: Black Adam – sehen und vergessen, das war leider nichts
Flop 4: Fast X – jetzt ist auch mal langsam gut..
Flop 5: Terrifier 2 – ist wohl nix für mich

Pat Bateman

TOP 5
1. RACHE AUF TEXANISCH – Mein persönliches Highlight 2023. Filmperle!
2. The Menu – Macht von Anfang bis Ende einfach nur Spaß. Großartiger Film!
3. Sleepy Hollow (UHD) – Endlich ein würdiges Bild nach der grottigen Blu-Ray!
4. Gib’s zu Fletch – Jon Hamm rockt den Film und interpretiert Fletch ganz anders als Chevy Chase zu seiner Zeit. Nicht besser und nicht schlechter, eben anders und deshalb unbedingt sehenswert!
5. Evil Dead Rise – Meine Erwartungshaltung war extrem niedrig und ich wurde angenehm überrascht. Schönes Setting und tolle Atmosphäre.

Flop 5
1. Ant-Man and the Wasp: Quantumania – OMG, wo soll ich anfangen. Kurz: Totalschaden! Einer der schlechtesten Filme ever!
2. John Wick: Kapitel 4 (UHD) – Wie konnte so ein Totalausfall nach dem genialen ersten Teil passieren?
3. BABYLON – RAUSCH DER EKSTASE – Genialer Anfang, nach etwa 45 Minuten geht dem Film die Luft aus und das Drama nimmt seinen immer gleichen Lauf! Mit etwas mehr Mut hätte der Film etwas ganz Großes werden können. Leider nur Mittelmaß!
4. Scream 6 – Es hat sich endgültig ausgescreamt. Grottiger Cast ohne neue Ideen. Dazu wird das Setting einer Großstadt leider null genutzt.
5. A Haunting in Venice – Vollkommen spannungsbefreit und langweilig, die an „Bis das Blut gefriert“ angelehnten Perspektiven werden leider durch die leidenschaftslose einschläfernde Musikuntermalung sabotiert.

Heiko

Top 5:

1. Auf der Flucht
Endlich eine (mehr als) würdige Heimkino- Veröffentlicht hierzulande, auch wenn ich die Amaray aus UK mit deutschem Ton importiert habe, weil ich nicht länger warten und auch das teure Steelbook nicht wollte …)
2. Mission Impossible: Dead Reckoning Teil 1
3. Indiana Jones und das Rad des Schicksals
4. The Banshees of Inisherin
5. The Menü

Erwähnenswert: Guardians of the Galaxy Vol. 3, Oppenheimer (Barbie noch nicht gesehen;-), Nyad

Flop 5:

1. Avatar – The Way of the Water
James Cameron hat sein Mojo verloren – eigentlich schon seit Titanic: Überlanges Esoterik-Pathos, visuell teils fotorealistisch, teils wie ein Computer-Spiel, aber nie filmisch … Immerhin stimmt die Message …
2. bis 5. ??? Zu wenig (Schlechtes) gesehen …

Jens

Hallo Timo,

Wie immer eine schöne Idee, um auch den eigenen Horizont zu erweitern.

Meine Flop 5
Heart of Stone – uninspiriert und nach 30 Minuten abgeschaltet

Wakanda Forever – der Schweizer würde sagen „a hure brunz“

Avatar 2 – das 3D ist sensationell, der Film das absolute Gegenteil

Sakra – schöne Kampfszenen, der Rest ist leider Schweigen imho

Mission Impossible Dead Reckoning Pt 1 – schlecht geschnitten, müde Story und vmtl ähnlich viele Filmfehler wie Matrix 1.
Gott, was liebe ich „Fallout“ dafür.

HM
65
Quantumania

Top 5

Naked Lunch – Kult 1

Fear and Loathing in LV – Kult 2

Gesprengte Ketten – ernstes Thema „locker“ wegerzählt

The Flash – meinetwegen Guilty Pleasure. Ich mochte einfach die Szene, in der Keaton die Zeitebenen mit ner Portion Spahetti erklärte.

Everything everywhere all at once – simple Story, toller Cast.

HM
Ronin
Top Gun Double Feature

Munter bleiben und kommt alle gut ins neue Jahr 2924

Last edited 6 Monate zuvor by Jens
Fin

Hallo Timo,
wie immer vielen Dank für deine Arbeit (ich warte teilweise mit dem Kauf bis zu deinem „Urteil“, ob 2K oder 4K…) und schöne Feiertage!

Hier meine Topps und Flopps der gekauften Filme.
Serien und Konzerte hab ich mal aussen vor gelassen.
So „richtige“ Flopps hab ich zum Glück nicht gekauft…

Topps:
Mission Impossible 7
Oppenheimer
Spiderman – Across the Spiderverse
Old Henry
Guardians of the Galaxy 3
Flash

Flopps:
Black Adam
Ant-Man Quantumania
Blue Beetle
Shazam Fury of the Gods
Black Panther Wakanda Forever

Viele Grüße und weiter so!!!
Fin

ondy

TOP
1. MEGAN
2. Projekt Wolf Hunting
3. Renfield
4. Shazam! – Fury of the Gods
5. 65

Flop
1. Manta Manta 2
2. John Wick 4
3. Dungeons & Dragons – Ehre unter Dieben
4. Cocaine Bear
5. Ant-Man and the Wasp – Quantumania

Stefan B.

Wie jedes Jahr, eine tolle Idee Timo. Es bringt Spaß, die Tops und Flops mit anderen Lesern zu vergleichen und sich auch nochmal inspirieren zu lassen.

Mir fehlen bei den Flops sicherlich einige Filme, aber ich habe die meisten davon gemieden und damit zum Glück oder zum Pech einfach nicht gesehen. Ich traue zwar nicht allen Kritikern, aber meistens meinem Gefühl. Bei den Tops fehlen ebenfalls noch einige, aber ich habe noch nicht alle sehen können, die ich noch sehen möchte – meine Frau guckt einfach zu gerne Fußball auf dem OLED.

Top:

OPPENHEIMER

Es ist alles dazu gesagt. Toller Film, tolle UHD – geht mehr?

EMPIRE OF LIGHT

Da gäbe es viel zu sagen, vor allem – bitte eine UHD. Sensationelle Darsteller in einem kleinen sehr großen Film

THE LAST OF US

Die Serie ist mehr als überzeugend, die UHD’s war solide

In the middle (teilweise waren die Filme gut oder die Technik oder beides – alles aber keine echten Tops für mich)

Prey
John Wick ca. 4
Mission Impossible 7.1
Banshees of the Inisherin
Guardians Teil 3
No one will safe you

Eher Flop:

Dungeons & Dragons

und die Langeweile. Technische eine tolle Scheibe – mich hat weder die Geschichte, noch der Humor, noch die Darsteller abgeholt – ausser dem dicken Drachen.

Im Westen nichts Neues

Zu glatt auf Schmutz getrimmt und vor allem – ich war geneigt die Untertitel einzublenden. Ich tue mich traditionell schwer mit deutschen Filmen, aber das war mir dann nochmals etwas zu viel. Wollte nach 30 Minuten ausmachen, habe dann nochmals 30 Minuten drangehängt. So echt nicht meins.

Avatar Way of water

Technik rettet eben nicht alles. So beeindruckend die Bilder teilweise waren, ich bin wohl zu alt für diese Sch… (Rotsch Mörtoh)

Ant-Man and was auch immer das war…

Ohauahauhaha

Marius

Auch von mir erstmal vielen Dank für deine Arbeit mit dem tollen Blog!

Meine Top 5 sind:

1. BARBIE
Die beste feministische Gesellschaftskritik, die ich seit Jahren gesehen habe! Der Film geht über das übliche narrativ der „Verwertbarkeit weiblicher Lohnarbeit“ hinaus und liefert eine wunderbar spaßige Parodie von Männlichkeit, die auch in Heimkinocommunities das ein oder andere fragile Ego getroffen hat. Hier wird Film nicht bloß Kulturindustrie. Ganz klar meine Top 1!

2. OPPENHEIMER
Auch wenn er zwischenzeitlich seine Längen hat, landet er u.a. auch wegen seiner Effekte auf Platz 2.

3. GUY RITCHIE’S THE COVENANT
Obwohl er in der zweiten Hälfte leider in den klassischen White Saviorism Kriegsfilm verfällt, rettet die erste Hälfte ihn durch seine fesselnde Spannung sowie die transportierte Kritik.

4. BABYLON – RAUSCH DER EKSTASE
Auch wenn er keine geradlinige Erzählung aufweist, schafft der Film es ebenfalls über seine Länge zu unterhalten und einen Einblick in die glamourösen Zeiten Hollywoods mit ihren Schattenseiten zu gewähren.

4. FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS
Keine Erklärung nötig, einfach ein super Klassiker

5. DUNGEONS & DRAGONS
Als Fantasy Fan seit längerer Zeit mal wieder etwas lustiges und unterhaltsames.

Meine Flop 5:

1. AVATAR – THE WAY OF WATER
Während der erste Teil es schaffte Rollenbilder aufzubrechen und einen kritischen Input in einer atemberaubenden Welt zu liefern, schafft der zweite Teil es auch nicht durch seine technisches Wettrüsten, die transportierten Geschlechterstereotypen und die wiederholte Klimamessage auszugleichen.

2. GUARDIANS OF THE GALAXY Vol. 3
Viel hängen geblieben ist nicht, außer dass er enttäuschend war. Leider.

3. IM WESTEN NICHTS NEUES
Kommt leider durch gravierende Änderungen der Handlung, die dem Film teils seinen (namengebenden) Sinn nehmen, nicht an die vorherige Verfilmung heran.

4. AVATAR 1
Einfach eine verhunzte UHD.

5. DIEBINNEN
Als Fan des Heist Genres konnte der Film mich leider nicht überzeugen. Langweilige Witze, schlechte Synchro und fade Charaktere.

Christian Pribnow

Hier nun auch meine persönlichen Top-5:

No One Will Save You
-Hat mich, auch aufgrund der Thematik, ziemlich gefesselt!

Fall- Fear Reaches New Heights
-Nix für Personen mit Höhenangst! Kleiner aber feiner Fiesling…

Mission Impossible -Dead Reckoning
-Thomas Kruse hat mich auch hier nicht enttäuscht; freue mich auf die Fortsetzung!

Oppenheimer
-Lang aber zu keiner Zeit langweilig. Einfach großartiges Kino!

Prey (4K-Release)
-Richtig gutes Prequel; kann zwar nicht mit dem Original mithalten, macht jedoch wirklich Spaß zu schauen! (Hab beim Schreiben schon wieder die Titelmelodie im Ohr!)

Floppys hoch 5:
The Expendables 4
-Halleluja und das als Stallone-Fan! Ganz famoser Schrott und leider, leider, leider wirklich verschenkte Zeit.

Ant-Man and the Wasp – Quantumania
-Katastrophaler, wirrer CGI-Mumpitz. Schade drum, ich mochte Ant-Man immer ganz gerne. Werde wohl doch langsam alt.

Knock At The Cabin
-Da hofft man immer auf ein bombastisches Shyamalan (Gesundheit!)-Ende und zack…kommt goar NIX! Man man..

Fast Furious 10
-Es geht leider immer nur um die Familie.. PUH! Luft ist raus.

Indiana Jones und das Rad des Schicksals
-Es war zwar nicht soooo schlimm, wie befürchtet aber dieses berüchtigte „Indiana Jones-Feeling“ wollte nur bedingt aufkommen. Und warum zum Teufel war die Brücke in der Höhle, nachdem sie zerstört wurde, plötzlich wieder wie neu!??! Verrückt… 😉

Mach weiter so Timo! Diese Seite gehört mittlerweile zu meiner Pflichtlektüre, bevor gekauft wird.
Dir daher einen guten Rutsch, bleib sauber und lass es auch 2024 wieder ordentlich (verbal) krachen!

Lucas

Meine Top 5 des Jahres waren

1. Across the Spider-Verse
2. John wick 4
3. Killers of the Flowermoon
4. Wonka
Und zum Schluss
5. Teenage Mutante Ninja Turtle Mutante Mayham

Eine breite Auswahl
Guten Rutsch✌️

Manuel

Top1
Spiderman Across The Spiderverse = herzlich, wahnsinnig kreativ, spannend und zeigt eigentlich wie ein Superheldenfilm funktioniert und knallt im Heimkino. Hier gibt es so viel zusehen und entdecken, dass eine Sichtung nicht reicht.
Top2
John Wick 4 = Da leuchtet einfach mein Actionherz. So muss Action aussehen und klingen. War schon im Kino und ist daheim ein Traum für jeden Actionfan. Diese Bilder und Farben und der Sound, da hat das Heimkino einiges zu tun.
Top3
Freaks Out, meine Güte war der Kreativ und mitfühlend und hat gut ausgesehen. Ja es gibt sie noch, die Erwachsenen Märchen. Was für eine Überraschung! Und zum Glück keine CGI Panoramen. Ein super Film. Frech, blutig, sexy, spannend und schräg zugleich, sowas nenn ich ein freaky Geheimtipp
Top4
Rye Lane Disneys bester Film dieses Jahr, frech, frisch und voller toller Dialoge .Verstehe nicht das es dafür kaum Werbung gab
Top5
Beau is Afraid = kaum ein Film hat mich mehr herausgefordert und trotzdem unterhalten. Ganz starke und schräge Nummer zugleich. Wer Herausforderung sucht und einfach mal was anderes braucht, zugreifen!

Lg

Last edited 6 Monate zuvor by Manuel
Manuel

Flop1
The Expandables 4, eine Frechtheit sich Film zu nennen. Die größte Verarschung für den Zuseher seit es Filme gibt. Stallone kommt quasi nicht vor, genauso wie gelungene Actionscenen. Was für ein billig Dreck für 100 Millionen, wo sind die hin? Weder für Cast oder Drehorte kann das ausgegeben worden sein. Der Cast ist nicht mehr vorhanden, aja MeganFox…warum auch immer. Der ganze Film wirkt, als hätte niemand Lust gehabt auf diesen Scheiß.
Flop2
Meg 2 Die Tiefe….
wie Meg 1 nur mit kaum Haien und eigentlich auch ohne Tiefe. Was für eine hervorragende Idee diese ganze Story. Hey ein neues noch nie erforschtes Ökosystem…davon zeigen wir aber nur 20min.. genauso wie von den Haien. Den Rest hatte ich bereits beim Abspann vergessen.
Flop3
Hypnotic
Was habe ich hier unfreiwillig gelacht. Einfach über alles.Das ist so peinlich und derart schlimm, das es schon wieder komisch wirkt, vor allem Ben Affleck, der glaub ich gezwungen wurde hier mitzuspielen, oder hyypnotisiert wurde, auf alle Fälle schaut er so drein, egal was passiert. Und der eine Effekt aus Inception, da muss ich sofort wieder lachen!
Flop4
The Exorzist Believer
Was für eine Idee, wir nehmen zwei statt nur 1 besessenes Kind und machen absolut nichts neues. Wahnsinn! Was das genau mit Teil 1zu tun hat? Keine Ahnung aber ein Legacy Charakter läuft durch Bild und sagt: “ hey dich kenn ich doch“ Dann wackelt das Bett, alles sagen die“ Die Kraft Christi bezwingt dich“ und Ende. Das ist der ganze Film. Ich frag mich immer wer sowas genehmigt oder wie das abläuft.
Flop5
Rebel Moon Part 1
Pfff Star Wars Clone für…???..keine Ahnung für wen, oder warum… Irgendwelche
Charaktere reden irgendwelche Floskeln,weil irgendeiner davon, zum Glück für uns, in Erzähllaune ist, ja ich kann sie nur Charaktere nennen, weil die Namen sich sowieso keiner merken möchte…. Dann Zeitlupen in Milchglasoptik vor CGI Bildschirmen und komplett austauschbare „Planeten“. Hätte man das ganze im Garten gedreht, würde das ganze keinen Unterschied machen. Aber vielleicht ist ja auch dort gedreht worden, weil erkennen tut man sowieso nix!
Bin schon total gespannt wie es weitergeht mit Zack Snyders Plantenhopping. Hoffentlich bekommen wir die 4 stündige Directors SuperCut für mehr Langeweile beim Bügeln.

Wahnsinn, so kann man auch, 500 Millionen, wenn man alle Filme zusammen rechnet, einfach verbrennen.

Last edited 6 Monate zuvor by Manuel
Sven Duda

Lieber Timo, ein ganz herzliches Dankeschön für Deine großartige Arbeit! Ich habe mich beim Kauf meiner diesjährigen UHD‘s sehr auf Dich verlassen und wurde niemals enttäuscht. Weiter so! Einfach nur top!

Top 5
1 Bloodsport – Tolle Restauration mit sehr gutem Bild und Ton
2 Pakt der Wölfe – endlich einer meiner Lieblingsfilme in 4K
3 Die Piratenbraut – die Schiffsexplosion am Ende muss man gesehen haben!
4 Mission Impossible – Dead Reckoning 1 – die Zugszene ist einfach nur der Wahnsinn
5 Sleepy Hollow UHD – tolles Upgrade zur Blu-ray eines zeitlosen Filmes mit einem Johnny Depp in Höchstform

Flop 5
1 Avatar UHD – so drauf gefreut, so mies im Bild umgesetzt
2 Ant-Man and the Wasp, kann ich nichts mehr mit anfangen, einfach nur belanglos das ganze Marvel Zeug
3 Meg 2 – Katastrophe, dermaßen billige CGI
4 John Wick 4 – kugelsichere Sakkos sind mir zu viel des Guten, hat mich nicht mehr so abgeholt wie die anderen Teile
5 Blue Beetle – ich mag den Hauptdarsteller sehr in Cobra Kai, aber dieser Film hat leider keinen Wert und wie sich Susan Sarandon dafür hergeben konnte, ist mir ein Rätsel.

pk3436

Meine Top 5:

1. Avatar the way of water
(Hat mich wirklich gefesselt über die volle Laufzeit)
2. Spider-Man Across the Spider-Verse
(nachdem der erste Teil eher bescheiden auf mich gewirkt hat, wurde ich von dem positiv Überrascht)
3. The Flash
(gute Story, ziemlich schlechte Effekte )
4. Indianer Jones 5
(Story fand ich unterhaltsam, hätte ich nicht gedacht)
5. Oppenheimer
(Starke Story, die mich über die 3 Stunden kein bisschen gelangweilt hat.)

Meine Flop 5:

1. The Killer (Netflix)
So ein hype um nichts

2. A Haunting in Venice
(Nach den ersten beiden Teilen dachte ich das wird noch besser, falsch gedacht)

3. The Creator
(Nur wegen der Machart wurde der Hype so groß, viel luft um nichts)

4. Mission Impossible 7
(fast eingeschlafen im Kino)

5. Im westen nichts neues
(Habe ich erst dieses Jahr gesehen ich bereue es die Blu-Ray gekauft zu haben, die deutschen Dialoge versteht man kaum…)

Christian

Zuerst:
Vielen vielen Dank Timo für Deine Arbeit! Deine extrem detaillierten und immer sachlich begründeten Bewertungen sind top!!!

Top

1. Operation Fortune
Hat uns super unterhalten- insbesondere Hugh Grant ist grandios als schmieriger Milliardär.

2. Mission: Impossible – Dead Reckoning Tei 1
Ein sehr guter Film (Leider nicht so gut wie Teil 4,5 und 6).

3. Die Firma 4K (30th Anniversary Edition)
Ich mag diesen Film! Einzige Kritik an der UHD Umsetzung ist das völlig veraltete Tonformat: Deutsch DD 2.0.

4. John Wick: Kapitel 4
In Bild und Ton „state of the art“. Aber die Handlung, Figuren und Kämpfe waren keine Fortentwicklung zu Teil 3. Teil 5 wird hoffentlich eine Weiterentwicklung erfahren.

5. Pulp Fiction UHD
Das Meisterwerk in einer prima UHD-Veröffentlichung.

Flop

1. Indiana Jones und das Rad des Schicksals
Wer hat sich das Drehbuch Bitteschön ausgedacht? Für mich die größte Enttäuschung in diesem Jahr. Mit Abstand der enttäuschendste Teil der Indy Filme.

2. Avatar – Way of Water
Leider langweilig…

3. Expendables 4
Irgendwie kein Expendables-Film mehr. Dabei wäre mit der Truppe aus Teil 1 und 2 noch so viel möglich gewesen. Wohin ist bloß das Geld geflossen, das der Film gekostet hat. Nur ins Marketing? Der Film sieht dermaßen billig produziert aus….

4. Alle Filme, die im Jahr 2023 auf UHD erschiene sind und die eine deutsche Tonspur nur in veralteten und stark komprimierten Tonformaten beinhalten (auch wenn ein HD-Tonformat noch kein Garant für tollen Sound ist, sehe ich das trotzdem für eine UHD als zeitgerechte Grundvoraussetzung an).

Diese Filme/Releases habe ich bislang verpasst:
Oppenheimer, Barbie, Titanic UHD, Ronin UHD, Die nackte Kanone UHD.

Neo Ferin

Bei den Flops habe ich mich dieses Jahr etwas schwer getan, so viele schlechte Filme habe ich gar nicht gesehen oder von vornherein gemieden.

Flop 5
Arielle – Die Deutsche Synchro
Eine schwarze Meerjungfrau? Unbedingt! Halle Bailey macht ihre Sache wunderbar und Melissa McCarthy sollte à la Maleficent dringend einen eigenen Film als Ursula erhalten. Alles in allem wurde ich sehr gut unterhalten, ein Ärgernis war für mich allerdings die deutsche Synchro.
Die drei wichtigsten Charaktere haben im Deutschen jeweils eine eigene Synchronisation für Sprache und Gesang. Die Stimmen klingen für sich zwar gut, es irritiert allerdings doch. Viel ärgerlicher fand ich aber die Auswahl der Stimmen für Scuttle und Sebastian. Die klangen für mich permanent aufgesetzt, da gab es (anders als bei den Originalsprechern) keine Authentizität. Dabei ist Tobias Schmidt durchaus ein passabler Synchronsprecher, nur meiner Meinung nach nicht für Krustentiere.

Flop 4
Guardians of the Galaxy Vol. 3
Bildgewaltiges Spektakel, allerdings wurde mir zu oft und zu stark zwischen Tragik und Komik hin- und hergesprungen. Für mich fühlte sich das nicht nach einer guten Balance an, sondern keine der beiden Linien wurde so nachvollziehbar rübergebracht. Leider der schwächste der drei GotG-Filme.

Flop 3
Antman – Quantumania
Für diesen Film gilt im Grunde die Kombination meiner Flops 2&4. Auch dieser Film ist bildgewaltig, aber kaum lustig oder dramatisch und alles in allem ziemlich belanglos. Das gesamte Marvel-Franchise sollte lieber eine längere Auszeit in der Quantenebene nehmen.

Flop 2
Avatar – The Way of Water
Was James Cameron da auf die Leinwand gezaubert hat, ist optisch atemberaubend. Unerwartet beraubt fühlte ich mich allerdings leider auch um meine Lebenszeit. Zu keiner Zeit hat der Film es geschafft mich zu fesseln, die Charaktere waren mir leider samt und sonders egal. Das hätte ich vor allem nicht erwartet, weil ich den ersten Teil damals wirklich gut fand.

Flop 1
Indiana Jones und das Rad des Schicksals
Und Platz 1 geht wie alle anderen Produktionen an einen Film von Disney: Indiana Jones und das Rad des Schicksals *Applaus*
Natürlich ist es schwierig, wenn man schon mit sehr niedrigen Erwartungen an einen Film herangeht – man möchte seine Vorurteile selbstverständlich bestätigt sehen. Und was das angeht, macht Indiana Jones seine Sache wirklich gut!
Sicherlich ein Problem vieler actionlastiger Filme, allerdings ging es mir noch nie so wie in diesem, dass ich mich bei jeder einzelnen Szene gefragt habe, wie sie aus der vorherigen – logisch(!) – abgeleitet sein soll. Wenn permanentes Glück der Helden und Dämlichkeit sowie Pech der Antagonisten wichtigster Bestandteil einer Story sind, müssen zumindest die Charaktere symphatisch oder glaubwürdig sein. Leider auch hier völlige Fehlanzeige.
Der einzig wirklich spannende Moment war am Ende die Verfolgungsjagd im Flugzeug. Und das lag lediglich daran, dass ich diese Sequenz beim Landeanflug auf Instanbul bei schlechtem Wetter geguckt habe – also zumindest der 4D-Effekt war recht ordentlich.

Bei den Top 5 konnte ich mich dagegen kaum entscheiden und musste die Liste am Ende deutlich kürzen.

Top 5
Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
Die erste Spiele-Verfilmung in meinen Top 5. Auch wenn es sich nicht wie sonst um ein Video-Game, sondern um ein Pen-&-Paper-Rollenspiel handelt. Und das ist ein großer Vorteil. Es gibt kein starres Korsett einer vorgefertigten Geschichte die erzählt werden muss, sondern man erlebt ein neues Abenteuer – ganz wie bei einem D&D-Spiel.
Fazit: Kurzweilig, witzig, mit netten Easter-Eggs für Eingeweihte.

Top 4
Living – Einmal wirklich leben
Es war gar nicht so einfach ein Kino zu finden, dass den Film im Programm hatte. Aber es hat sich gelohnt!
Bill Nighy spielt einen krebskranken Beamten, der (mit Hilfe anderer) erkennt, dass er in seinem Job viel Lebenszeit für unwichtige Dinge verwendet hat. Das klingt zunächst nicht spannend, sondern wie der nächste Film in einer Reihe von zwei Dutzend anderer Krebs/Scrooge-Filmen.
Aber weit gefehlt! Der Film ist angenehm zurückhaltend, nicht aufdringlich oder zu moralisierend. Man fühlt mit Bill Nighy, freut sich mit ihm und trauert mit und um ihn.
Lohnenswert!

Top 3
Der Super Mario Bros. Film
Die zweite Spiel-Verfilmung in den Top 5. Und anders als die meisten anderen Videospiel-Verfilmungen ist diese hier wirklich großes Kino, in diesem Fall wurden alle meine Befürchtungen enttäuscht!
Die bekannten Charaktere wurden so toll zum Leben erweckt, dass man gar nicht versucht ist die Kontrolle über sie zu übernehmen, sondern sich einfach zurücklehnt und genießt. Die Story ist natürlich halbwegs bekannt, auch wenn diesmal nicht Peach gerettet werden muss, sondern mit Peach die Welt gerettet wird.
Fazit: Noch Kurzweiliger, witziger und ein einziges großes Easter-Egg!

Top 2
The Last of Us
Und noch eine Videospiel-Verfilmung schafft es in meine Jahres-Charts, ich mag es selbst kaum glauben. Wie Sony und HBO es aber geschafft haben dieses Spiel als Serie zu adaptieren ist phänomenal. Überraschenderweise sind es insbesondere die Folgen, die im Spiel eben nicht so vorkommen, die ganz große Momente schaffen – die dritte Folge der Serie ist ein absolutes Highlight. Für mich die beste Serie seit Langem.

Top 1
Oppenheimer
Was soll man zu diesem Film groß schreiben. Es ist DER Film des Jahres!
Darf man sich dabei langweilen? Natürlich, Geschmäcker sind verschieden und Biografien sind nicht für jeden etwas. Aber was Christopher Nolan handwerklich auf die Leinwand zaubert, ist über jeden Zweifel erhaben. Ein Meisterwerk aus Bild und Ton! Punkt.

David Z.

Top 5:
1. Ankündigung 4K UHD SE7EN. Ich zähle es einfach mal dazu. 🙂

2. Oppenheimer. Nolan zeigt – ohne es zu wollen – auf, dass pures Kino heutzutage die absolute Ausnahme ist. Schade und wundervoll zugleich.

3. The Last of us. Geniale Serie. Natürlich sehr nah am Spiel. Aber ergänzt einfach richtig, richtig gut. Man sollte meiner Meinung nach aber das Spiel zuerst spielen.

4. The Covenant. Untypischer Guy Ritchie. Aber die erste Stunde ist für mich Weltklasse. Nicht immer sauberes CGI. Aber hat mich sehr positiv überrascht.

5. Avatar 2. Ich weiß: Handlung nicht so toll… Hin und Her… Aber das interessiert mich hier absolut gar nicht. Hier wurde etwas geschaffen, das mich – wie Teil eins – absolut in eine andere Welt zieht. Und das ist vermutlich genau das, was gewollt wird.

Flop 5:

1. Im Westen nichts Neues. Hat mich richtig wütend gemacht. Immersion? Null! Fancy Optik? Absolut! Passt das zu einem Kriegsfilm? Absolut gar nicht! (Meiner Meinung nach.) Für mich die absolut größte Enttäuschung seit Jahren. Unschärfe wo man hinschaut. Symmetrien. Überall. Green Wall. Übertrieben Maske. Übertriebene Schärfe. Null (!) cineastische Wirkung. Schlechte Dialoge. Und das Schlimme: Viele finden es auch noch gut. Für mich ein Schlag in die Magengrube.

2. Schreibe ich unten ab: Absolut ALLES was Marvel gemacht hat (Außer GOTG3). Nur noch Klamauk. Thor 3 ist die Krone der Dümmlichkeit. Ist der von diesem Jahr? Wenn nicht: Musste ich hier nochmal erwähnen. 😀

3. Manta Manta 2: Nicht gesehen. Paar Szenen geguckt. Der Rest soll genau so sein. Hat absolut keinen Charme. Da bin ich raus.

4. Fast jede Netflix-Eigenproduktion. Man hat den Eindruck, dass Netflix eine einzige hypermoderne 4K Dolby Vision Kamera zur Verfügung stellt, mit der einfach alles viel zu scharf, zu Bunt und zu weniger nach Kino aussieht.

5. Avatar 1 4k UHD Release: Ich sehe es nicht so drastisch, wie viele hier. Aber verdammt und zugenäht: Da wäre so viel mehr drin gewesen! Schade!

In diesem Sinne: Vielen Dank für die ganze Arbeit, die hier drin steckt. Meistens sind unserer Geschmäcker recht ähnlich. Wenn ich nicht genau weiß, ob ich mir eine Disc kaufen soll, schau ich oft nochmal hier rein. Danke!

Wünsche allen hier einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hannes

Top:
5. BARBIE
4. TÁR
3. OPPENHEIMER
2. SPIDER-MAN: ACOSS THE SPIDERVERSE
1. THE LAST OF US

Während Oppenheimer als Epos sehr beeindruckt hat, ging alles doch sehr lang, ähnliches Problem bei Tár. Barbie war ein netter Snack wird aber in Sachen Kurzweil von Spider-Man ausgestochen. The last of us wäre auch in stärkeren Jahren weit oben gewesen, eine Tour de force durch alle Episoden.

Flop:
5. VAL
4. KILLERS OF THE FLOWER MOON
3. THE KILLER
2. GUARDIANS OF THE GALAXY 3
1. AVATAR 2

In unbestimmter Reihenfolge, haben einfache nicht meinen Geschmack getroffen, außer Avatar, der war eine Beleidigung des gutes Geschmacks, komm schon James, deine Filme waren mal mehr als nur eine Tech-Demo!

Danke Timo für dein Blog, wenn ich in Zeiten von Startseiten leben würde, wäre ers 😉

Colin

Flop 5
5 Expendables 4 -Disc okay, aber hatte ich mir deutlich mehr gewünscht, als Statham Klopper okay
4 Hypnotic -Disc gut, Film irgendwie an den Erwartungen gescheitert
3 Reminiscence -Disc okay, da holt auch Hugh nix raus
2 Robots -zum Teil super Infantil, für mich too much
1 The Creator -Erwartungen riesig, Setting eigentlich gut, Story leider super schlecht und austauschbar und selbst die Technikk passt nicht, Bildmäßig größtenteils billig, da wundern mich selbst die 80 Mio Produktionskosten noch

Top 5

5 Prey – guter Film auf guter Disc
4 Gran Turismo -Disc gibt sich keine Blöße, Film hat mir gefallen für ne Videospiel Verfilmung
3 John Wick 4 -Disc Mega, Film leider nicht auf dem selben Niveau, oftmals zu einfallslos und ständig wiederholend
2 Mission Impossible 7-Disc Mega, Film gut
1 Oppenheimer -Disc macht alles richtig, Film trotz Länge und Thematik Spannend und mitreißend und damit das beste Gesamtpaket

Gabriel

Meine Top 5:

-Barbie
-Spider-Man: Across the Spider-Verse
-Oppenheimer
-Babylon
-The Killer (Hoffnung auf eine Bd/4k stirbt zuletzt!)

Meine Flop 5:

-Manta Manta 2
-Avatar 1 (furchtbare 4k)
-Indie 5 (wenngleich auch mMn besser als der Vierte)
-Meg 2
-Rebel Moon: Teil 1

Und frohe Weihnachten!

Michael

Einsendeschluss 13. Januar 2022? 😀

Stefan B.

.. na, dann wird‘s Zeit.. ;o) Bin mir sicher, dass Timo die Zeitreise möglich machen kann… kommt vom vielen Tenet-Konsum.

Patrick

Top 5
– Oppenheimer
– Black Phone
– Mission Impossible – Dead Reckoning Teil 1
– John Wick – Kapitel 4
– Im Westen nichts Neues

Flop 5
– Transformers: Aufstieg der Bestien
– Fast & Furios 10
– Shazam! Fury of the Gods
– Babylon – Rausch der Ekstase
– Black Adam

Erik

Top 1:
Bloodsport UHD

Top 2:
High Tension UHD

Top 3:
Fear and Loathing in Las Vegas UHD

Top 4:
Naked Lunch UHD

Top 5:
Natural Born Killers UHD (Shout Factory)

Ehrenhalber:
Hellraiser: Quartet of Torment UHDs (Arrow)

——————-

Flop 5:
Indiana Jones 5

Flop 4:
Avatar: Way of the water

Flop 3:
Titanic UHD

Flop 2:
Aliens (neue Restauration 4K Stream)

Flop 1:
True Lies (neue Restauration 4K Stream)