Blade / V wie Vendetta / 300 auf 4K UHD-BD mit Amaray Hülle vorbestellbar

Blade, 300 und V wie Vendetta demnächst in Standard-Hülle als 4K UHD-BD

Wie bei Anbieter Warner üblich, so gibt’s die im Oktober bis Dezember auf 4K UHD-BD Steelbooks erschienenen Blade, 300 und V wie Vendetta demnächst auch in der Standard-Hülle.
Wer also die limitierten Stahlbücher verpasst hat oder lieber die weniger preisintensiven Amaray-Hüllen bevorzugt, der kann ab sofort bei JPC die Filme vorbestellen. Der Inhalt ist gegenüber den Steelbooks identisch und der Veröffentlichungstermin ist jeweils der 25. März 2021.

Zu den Reviews der Filme hier entlang: 300, Blade, V wie Vendetta

Hier geht’s zur Vorbestellung von 300 bei JPC: 300 bei JPC vorbestellen
Hier geht’s zur Vorbestellung von Blade bei JPC: Blade Uncut bei JPC vorbestellen
Hier geht’s zur Vorbestellung von V wie Vendetta bei JPC: V wie Vendetta bei JPC vorbestellen

Mitmach-Gewinnspiel Jahrescharts 2020 – Letzte Chance

blu-ray-rezensionen.net braucht erneut eure Hilfe

Wie im letzten Jahr, gibt’s auch dieses Jahr wieder einen Jahresrückblick, der Mitte Januar online gehen wird. Auch dieses Jahr interessieren mich eure persönlichen Highlights und Lowlights 2020.
Und weil heute der Einsendeschluss ist, ist heute auch die letzte Chance auf den Gewinn der fünf Filme. Macht mit und beeinflusst noch mal die Wahl mit euren Favoriten!

Frohes neues Jahr 2021

blu-ray-rezensionen.net wünscht allen Lesern einen guten Übergang ins Jahr 2021.

Gleich ist es soweit: 2021 kommt. Und es kann ja eigentlich nur besser werden. Wenn man sich den gleichen Beitrag vom letzten Jahr durchliest, war dort selbstredend noch keine Sprache von einem kleinen Virus, das unser aller Jahr komplett durcheinander wirbeln würde. Umso hoffnungsvoller sollte man sich nun in ein Jahr 2021 begeben, das auch in puncto Kultur und Filmwirtschaft hoffentlich wieder Fahrt aufnimmt. Ein weiteres Jahr ohne echte Kino-Highlights wäre dann doch ein bisschen arg.
In diesem Sinne und auch wenn’s ruhiger zugehen wird als beim letzten Jahreswechsel: Alles Gute für die Leser dieses Blogs. Kommt gut hinein, in das nächste Jahr. Ich werde euch zumindest in Sachen Filmrezensionen weiterhin begleiten. Versprochen.
Außerdem gibt’s in einer Woche wieder den beliebten Jahresrückblick, an dem ihr euch gerne wieder beteiligen dürft. Die Umfrage dazu startet gleich in einem Extra-Beitrag.

UPDATE: Herr der Ringe Trilogie bei Amazon wieder lieferbar

Was war das eine Odyssee bei den Trilogien vom Hobbit und dem Herrn der Ringe. Jahrelang wurde ihnen auf UHD-BD entgegen gefiebert. Dann wurden sie angekündigt und die Preise änderten sich laufend. Im Falle von der Ringe-Trilogie gab es dann gleich mal eine Verschiebung um 14 Tage. Zum Start gab’s dann keine Exemplare mehr. Wohl dem, der vorbestellt hatte. Nun ist die Ringe-Trilogie wieder lieferbar.

Hier geht’s zur Herr-der-Ringe-Trilogie bei Amazon: —-> Klick
Hier geht’s zur Hobbit-Trilogie bei Amazon: —-> Klick

Wer zuerst noch mal die Reviews dazu lesen möchte, kann das über die folgenden Links tun:
Hier geht’s zum 4K UHD Blu-ray Review von Der Hobbit: Eine unerwartete Reise, hier zu Der Hobbit: Smaugs Einöde und hier zu Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere
Hier geht’s zum 4K UHD Blu-ray Review von Der Herr der Ringe: Die Gefährten, hier zu Der Herr der Ringe: Die zwei Türme und hier zu Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs.

Und wer nicht zwingend bei Amazon bestellen möchte, findet auch eine Alternative:

Hier geht’s zur Herr-der-Ringe-Trilogie bei JPC: —-> Klick
Hier geht’s zur Hobbit-Trilogie: —-> Klick

Frohe Weihnachten 2020

X-Mas 2020

blu-ray-rezensionen.net wünscht allen Lesern ein frohes Fest.

Man glaubt es ja immer kaum: Da ist der Sommer gerade vorbei und die Blätter sind von den Bäumen gefallen, da steht schon der Tannenbaum im Wohnzimmer und funkelt vor sich hin.
Offenbar ist schon wieder (ganz plötzlich) Weihnachten. Und es wird ein sehr besinnliches und reduziertes Weihnachten werden. Vielleicht noch mehr Anlass, sich entspannt zurück zu lehnen und den sonst üblichen Besuchs-Stress mal für ein Jahr zu den Akten zu legen.
Filme sind ein probates Mittel, um gegen etwaig aufkommenden Langeweile vorzugehen. Ob’s Klassier sind wie die althergebrachte Filmvariante mit Der kleine Lord oder sogar Der kleine Lord von 1936. Oder aber der bei Actionfans beliebte Yippee-ki-yay, motherfucker! Stirb Langsam. Ob es die Tüte Kitsch mit Tatsächlich … Liebe ist oder das gerade auf Netflix gestartete SciFi-Drama The Midnight Sky von Geroge Clooney – Abwechslung gibt’s auch im Jahr von Covid-19 noch genug.
Drücken wir die Daumen, dass 2021 sich auch filmisch wieder entspannen wird, damit wir irgendwann auch wieder neue Inhalte auf Blu-ray oder Ultra-HD-Blu-ray ins Heimkino bekommen.

In diesem Sinne: Gehabt euch wohl und genießt ein paar entspannte Feiertage.

The Midnight Sky [Netflix]

Neues Netflix Review ist online: „The Midnight Sky“

George Clooney inszeniert ein apokalyptisches SciFi-Drama als Mischung aus gähnender Leere und atemberaubenden Bildern. Warum der neue Netflix-Film nicht so ganz das Gelbe vom Ei ist, lest ihr im Review.