Disney+: Der Countdown läuft

Noch knapp zwei Tage bis zum Start

Nutzt den Frühbucher-Rabatt und spart zehn Euro auf den Jahrespreis

Dienstag (24. März) ist es soweit: Disney+ geht auch hierzulande an den Start (wenn Corona uns nicht noch einen Verschiebungs-Strich durch die Rechnung macht). Seitdem der Streamingdienst des Mausstudios in den USA und einigen anderen Territorien an den Start ging, warten Viele gespannt auf den Startschuss in Deutschland. Zwei Tage lang könnt ihr noch vom vergünstigten Jahresabo profitieren, das den Preis um zehn Euro (von 69.90€ auf 59.90€) herabsetzt.
Zum Start gibt’s dann von mir nach und nach schon mal Einschätzungen zur Bildqualität der Star-Wars-Teile.
Hier hatte ich vor einigen Tagen schon mal zusammengefasst, welche Geräte die App beherrschen und welche Titel ab Start verfügbar sein werden.
Hier kommt ihr zum Frühbucher-Rabatt —-> Klick
#bleibtgesund

Filme in Zeiten der Krise

Corona-Krise und das Heimkino

Ich bin mir sicher, dass Viele den Namen nicht mehr lesen und hören können.
Dennoch: Das kleine, sich stark verbreitende Virus ist seit Wochen nicht mehr aus den Schlagzeilen zu bekommen und hat Deutschland nun ebenfalls fest im Griff.
Keine Angst, ich eröffne hier keinen Side-Blog mit gesellschaftspolitischem Diskurs.
Nach wie vor geht es bei blu-ray-rezensionen.net um Filme und ums Heimkino.
Allerdings geht auch an diesem Blog und an der Filmindustrie selbst diese Krise nicht spurlos vorbei.

Disney+ Inhalte, Hardware und Frühbucher-Rabattierung

Streaming mit der Maus

Nutzt den Frühbucher-Rabatt und spart zehn Euro auf den Jahrespreis

Viel ist diskutiert worden, im Vorfeld des Starts von Disneys eigenem Streaming-Dienst Disney+. Viele ärgerten sich darüber, dass nun noch ein Anbieter bezahlt werden möchte und vor allem Netflix-Anbieter waren etwas angesäuert. Immerhin würden einige Titel, wie bspw. die MCU-Filme und Marvel-Serien dann bald nicht mehr verfügbar sein. Doch Disney+ bietet durchaus viele attraktive Inhalte.
Welche das sind, was ihr an Hardware braucht und wie ihr an 10€ Ersparnis kommt, lest ihr im Beitrag …