Raya und der letzte Drache

Blu-ray Review

Walt Disney, 27.05.2021

OT: Raya and the Last Dragon

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft. *

Einsamer Reiter

Disneys jüngster Animationsfilm ist ein visuelles Fest für Jung und Alt.

Inhalt

Rayas Vater Benja gibt seiner Tochter die notwendigen Eigenschaften einer Juwelhüterin mit auf den Weg    © 2021 Disney. All Rights Reserved.

Einst lebten im Fabelreich Kumandra Menschen und Drachen friedlich zusammen. Die Drachen brachten den Menschen Wasser und Frieden. Dann jedoch kamen die Druun. Eine blindwütige Plage dunkler Wesen, die sich vermehrten, in dem sie Leben verzerrten und alles was sie berührten in Stein verwandelten. Alle Drachen starben bis auf einen Letzten. Der konzentrierte all seine Energie in einen Edelstein und fegte damit die Druun hinweg. Alle kehrten zurück. Alle Menschen. Die Drachen jedoch blieben versteinert und da ohne Drachen das Gleichgewicht gestört war, begannen die Menschen sich zu bekriegen. Kumandra wurde geteilt und der Edelstein musste versteckt werden. Denn um diesen – und um seine vermeintliche Macht – bekämpften sich die Menschen. Seit Generationen bewacht eine Familie das Drachenjuwel, den Geist von Sisu. Raya ist die jüngste in diesem Clan und hat gerade ihre Prüfung bestanden. Wild entschlossen, das Juwel ebenfalls zu verteidigen. Doch ihr Vater hat andere Pläne. Er hat die vier anderen Welten zu einer Versammlung einberufen, um eine friedliche Lösung für alle zu finden und das Reich Kumandra wieder zu vereinen. Doch die Menschen sind die Menschen. Und weil das so ist, werden im Angesicht des Juwels sämtliche guten Absichten wieder über Bord geworfen. Beim Streit um den Stein wird dieser zerbrochen und die Druun tauchen wieder auf. Sechs Jahre später säumen erneut zahllose versteinerte Menschen die Welten und Raya ist zur einsamen Kämpferin geworden. Immer auf der Flucht vor den Druun und auf der Suche nach den zerbrochenen Stücken des Juwels, um am Ende vielleicht doch noch die Welten zu vereinen …

Raya ist durchaus überrascht, dass Sisu noch lebt  © 2021 Disney. All Rights Reserved.

Der 59. abendfüllende Animationsfilm aus dem Hause Disney stand ebenso wie schon die Realverfilmung von Mulan zuvor unter keinem guten Stern. 2019 produziert gab man den Starttermin für Ende November 2020 an, was (wie so viele Filme) der Covid-19-Pandemie zum Opfer fiel. Entsprechend verschob man das Ganze auf Ende März 2021 und startete Raya und der letzte Drache parallel auf Disneys Streamingplattform Disney+ – allerdings für einen zusätzlichen Obolus, bis er ab Anfang Juni dort dann kostenfrei aufgeschaltet wird. Die Blu-ray-Veröffentlichung wurde zehn Tage früher gesetzt – ein ziemlich knappes Zeitfenster für die physische Disk.
Doch man darf ja heutzutage schon froh sein, wenn es beim einen oder anderen Verleih überhaupt noch eine physikalische Auswertung gibt, abseits von digitalen Streams. Zumal Raya und der letzte Drache ein wirklich spektakuläres Abenteuer geworden ist. Zu Beginn hat das Ganze eine Menge von Tomb Raider oder Indiana Jones. Während Rayas Prüfung gibt es geheimnisvolle Höhlen und rätselhafte Verschlussmechanismen, die den „Schatz“ vor fremden Zugriff bewahren. Und wie die junge Lara Croft begegnet Raya diesen unerschrocken.

Raya trifft auf Namaari, von der sie einst betrogen wurde  © 2021 Disney. All Rights Reserved.

Visuell mischen sich zahlreiche Elemente aus fernöstlichen Traditionen in den Film. Das beginnt natürlich bei den mandelförmigen Augen der Protagonisten, geht über die traditionelle Bekleidung und die typische Architektur weiter – bis hin zu den Drachen, die gerade in der asiatischen Kultur eine große Rolle spielen.
Optisch ist das wirklich wunderbar ausgestaltet und bietet hohen Wiedererkennungswert. Auch wenn’s nach dem ersten Drittel mal ein wenig braunbetont und staubig wird, gibt es immer wieder farbleuchtende Beispiele wie die nächtliche Floßfahrt mit den lila schimmernden Druunen im Hintergrund. Setdesign und Animation sind wirklich durchgängig prachtvoll. Manchmal mag man sich gar nicht satt sehen, an diesem visuellen Spektakel.
Disney-Filme leben aber nicht einzig von ihrer Optik, sondern auch von ihren Figuren. Raya ist von Beginn an Sympathieträger. Ihre anfänglich ungestüme Art ist herrlich charmant und ihr sechs Jahre älterer Charakter, der den Film im späteren Verlauf trägt, zeigt eine selbstbewusste junge Frau. In der deutschen Synchronisation ist Drache Sisu zwar etwas anstrengender als im Original, aber einige gute Gags gibt’s auch im Deutschen und als Drache ist sie einfach puschelig. Dazu kommen zahlreiche witzige und/oder niedliche Nebenfiguren wie Rayas kugelndes Riesengürteltier oder Baby Noi und ihre drei flinken Ongis.

Virana, Namaaris Mutter ist eine berechnende Kriegsführerin   © 2021 Disney. All Rights Reserved.

Allerdings wird’s durchaus auch rasant und dramatisch. Um die Actionszenen zuvorderst zu nennen, so kann man sich an diesen wirklich erfreuen. Das Tempo ist hoch, die Choreografie der Kampfszenen ist spitze und die Integration asiatischer Filmmotive tut dem Disney-Werk wirklich gut. Natürlich dürfen die Kämpferinnen auch hier hin und wieder durch den Raum fliegen als gäbe es keine Schwerelosigkeit.
Dramatisch ist es vor allem deshalb, da Raya und der letzte Drache eine zu Herzen gehende Geschichte von Missverständnissen und Vertrauen erzählt. Vorurteile und Ressentiments werden über Jahrhunderte gepflegt, bis man derart verbohrt ist, dass man nicht mal mehr merkt, wenn man eigentlich gleicher Meinung ist und das gleiche Ziel vor Augen hat. Wie man aus dieser Situation wieder heraus kommen kann, dafür gibt der Disney-Film ein leuchtendes Beispiel. Für Zuschauer ab 0 Jahren (wie es die FSK empfiehlt) könnte gerade das Finale aber ein wenig zu düster geraten sein.

Preis: 33,59 €
(Stand von: 2021/09/28 6:48 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von 33,59 €1 gebraucht von 31,98 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Thu, 27 May 2021
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bild- und Tonqualität

Noi sieht nur so aus wie ein niedliches Baby   © 2020 Disney. All Rights Reserved.

Raya und der letzte Drache bietet erneut, was man sich von einem animierten Film wünscht: Nahezu regelrechte Perfektion in puncto Bildqualität. Die unterschiedlichen Welten werden mit unterschiedlichsten Farben und Stimmungen wiedergegeben. Die Bildruhe ist gut und offenbart zu keiner Zeit irgendwelche digitalen Artefakte. Dazu kommen wirklich satte Schwarzwerte und fantastisch dynamische Kontraste. Spitzlichter (bspw. bei den Wassertropfen, aus denen sich Sisu formt) sind prägnant und leuchtend und die Detailvielfalt im Haarkleid des Drachens ist wirklich klasse. Ein ganz leichtes künstliches Rauschen fügte man dem Bild hinzu, was auf einigen Hintergründen für einen analogen Eindruck sorgt. Das ist ungewöhnlich für einen Animationsfilm von Disney, wirkt aber die Atmosphäre durchaus etwas unterstützend.
Wie typischerweise bei Disney so kommt auch Raya und der letzte Drache mit einer Dolby-Digital-Plus-Spur fürs Deutsche, während der O-Ton in unkomprimiertem DTS-HD Master vorliegt – beide Tonfassungen weisen 7.1 Spuren auf. Ohne zunächst auf die Dynamik zu achten, kommt die Synchronspur wirklich räumlich und lebhaft rüber. Ob das der perkussive Soundtrack ist oder die Naturgeräusche. Vögel, die umher zwitschern oder Schwertkämpfe, die räumlich dargestellt werden.. Für eine DD+-Spur ist die Dynamik sogar recht gut geworden. Gut zu hören bei der Trommelpercussion zu Beginn von Kapitel 3, deren letzter Paukenschlag sogar etwas mehr Druck hat als über die englische Fassung. Annähernd gleichen Druck liefert die Tonspur bei 78’47, wenn das Beben in der Welt von den Druun verkündet und für zitternde Paläste sorgt. Allerdings klingen die deutschen Dialoge durchweg etwas gepresst und dürften offener tönen.

Preis: 33,59 €
(Stand von: 2021/09/28 6:48 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von 33,59 €1 gebraucht von 31,98 €
Studio:
Format: Blu-ray
Spieldauer:
Erscheinungstermin: Thu, 27 May 2021
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bonusmaterial

Kann Sisu die versteinerten Argenossen noch mal retten? © 2020 Disney. All Rights Reserved.

Im Bonusmaterial wartet zunächst einmal der Kurzfilm „Noch einmal wir“. Dazu gesellen sich einige Featurettes. Bedingt durch Corona werden die Interviews teilweise per Videomeeting gezeigt. In „“ wird erneut oft per Videomeeting dargestellt, wie man den Film selbst realisierte und die Story auf den Weg brachte. Teilweise sieht man aber auch noch frühe Vor-Corona-Aufnahmen, in denen man gemeinsam arbeiten konnte. Ein weiteres Featurette über die Kampfkunst-Choreografie sowie über die kulturellen Hintergründe von Kumandra schließen sich an. Outtakes, Storyboard-Einblicke, Fun Facts und zusätzliche Szenen beschließen das Angebot. Die Special Edition im Pappschuber enthält zusätzlich noch die DVD des Films sowie ein paar Sammelkarten.

Fazit

Raya und der letzte Drache fehlt nicht viel zum ganz großen Wurf. Er ist fantasievoll, optisch hinreißend und erzählt eine spannende Geschichte. Etwas mehr Hintergrund zu den einzelnen Welten und ein bisschen mehr Humor hätten das Ganze noch runder gemacht. Die Blu-ray zeigt sich optisch fast in Perfektion und bietet einen Dolby-Digital-Plus-Soundtrack, der besser ist als so manch anderer Vertreter aus dem gleichen Hause.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 90%
Tonqualität (dt. Fassung): 75%
Tonqualität (Originalversion): 80%
Bonusmaterial: 70%
Film: 80%

Anbieter: Walt Disney Company
Land/Jahr: USA 2021
Regie: Don Hall, Carlos López Estrada
Darsteller: Christina Ann Zalamea, Maria Hönig, Francisco Palma Galisch, Katrin Fröhlich, Dennis Schmidt-Foß
Tonformate: Dolby Digital Plus 7.1: de // DTS-HD Master 7.1: en
Bildformat: 2,39:1
Laufzeit: 107
Codec: AVC
FSK: 0

(Copyright der Cover und Szenenbilder liegt bei Anbieter Walt Disney Company)
*Affiliate-Links sind mit * gekennzeichnet. Für Einkäufe über diese Affiliate-Links erhalten wir eine Provision. Für den Käufer entstehen keine Mehrkosten. Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Trailer zu Raya und der letzte Drache

RAYA UND DER LETZTE DRACHE - Offizieller Trailer (deutsch/german) | Disney HD


So testet Blu-ray-rezensionen.net

Die Grundlage für die Bild- und Tonbewertung von Blu-rays und Ultra-HD-Blu-rays bildet sich aus der jahrelangen Expertise im Bereich von Rezensionen zu DVDs, Blu-rays und Ultra-HD-Blu-rays sowie Tests im Bereich der Hardware von Unterhaltungselektronik-Komponenten. Gut zehn Jahre lang beschäftigte ich mich professionell mit den technischen Aspekten von Heimkino-Projektoren, Blu-ray-Playern und TVs als Redakteur für die Magazine HEIMKINO, HIFI TEST TV VIDEO, PLAYER oder BLU-RAY-WELT. Während dieser Zeit partizipierte ich an Lehrgängen zum Thema professioneller Bildkalibrierung mit Color Facts und erlangte ein Zertifikat in ISF-Kalibrierung. Wer mehr über meinen Werdegang lesen möchte, kann dies hier tun —> Klick.
Die technische Expertise ist aber lediglich eine Seite der Medaille. Um stets auf der Basis von aktuellem technischen Wiedergabegerät zu bleiben, wird das Testequipment regelmäßig auf dem aktuellen Stand gehalten – sowohl in puncto Hardware (also der Neuanschaffung von TV-Displays, Playern oder ähnlichem, wenn es der technische Fortschritt verlangt) als auch in puncto Firmware-Updates. Dazu werden die Tests stets im komplett verdunkelbaren, dedizierten Heimkino angefertigt. Den Aufbau des Heimkinos könnt ihr hier nachlesen —> Klick.

Dort findet ihr auch das aktuelle Referenz-Gerät für die Bewertung der Tonqualität, das aus folgenden Geräten besteht:

Das Referenz-Equipment fürs Bild findet ihr wiederum hier aufgelistet. Dort steht auch, wie die Bildgeräte auf Norm kalibriert wurden. Denn selbstverständlich finden die Bildbewertungen ausschließlich mit möglichst perfekt kalibriertem Gerät statt, um den Eindruck nicht durch falsche Farbtemperaturen, -intensitäten oder irrigerweise aktivierten Bild“verbesserern“ zu verfälschen.

11 thoughts on “Raya und der letzte Drache

  1. Hans Georg

    DVD in einem Deluxe Set, warum nicht gleich VHS oder Laserdisc?
    Wo bleibt 3D/4K?
    Warum muss man als Sammler bei fast jeder 4K VÖ auf Importe zurückgreifen?!

    • Rüdiger Petersen

      Ich kann dir nur zustimmen . Allein schon die schlechten Tonspuren sind ein absolutes no – go. Dabei wissen wir das es besser geht denn einige Bluray, s haben vorzügliche Deutsche Audiospuren. Ich persönlich kaufe seit längerer Zeit keine Scheiben mehr mit minderwertigen Tonspuren. Das Geld spare ich mir lieber. Willkommen in der Steinzeit.

  2. Stavros Papadopoulos

    Der Höhepunkt der physischen Medien war in den letzten 2-3 Jahren, aber so wie es aussieht wird es in naher Zukunft wohl gar keine Disc mehr geben, leider.
    Das Streaming wird immer populärer und keiner der nicht Film oder Technik Nerd ist will „unnötig“ Platz verschwenden mit einem zusätzlichen Abspielgerät und haufenweise DVD,Blurays die ja auch irgendwo untergebracht werden müssen….
    Da kann man nur hoffen das Netflix und Co ihrer Datenraten auf mindestens 50 Mbits erhöhen….

    • Nagel

      bei iTunes gibt es den Film mit Dolby Vision und Dolby Atmos!

  3. Dennis

    Eine UHD gibts, aber nicht in Deutschland, oder?

  4. UHD freund

    was geht mit dem ganzen lack an UHD auf pressmedien bei disney fuer germanische regionen? echt mies 🙁

  5. Schmuserkadser

    Ich habe mir den Film gestern auf Disney+ reingezogen. Es ist schon lustig zu sehen, dass Disney den O-Ton auf der UHD-Blu-Ray jetzt ebenfalls um Atmos gebracht hat. Aber hey.

    Den Film selber fand ich echt gelungen. Von der Dolby Vision Implementierung war ich aber dennoch enttäuscht. Ich habe zwar keine genauen Angaben zur Spitzenhelligkeit. Aber gefühlt war da bei ~400 Nits Ende im Gelände. Kam mir relativ dunkel vor ohne großartige Spitzenhelligkeiten, wo ich sie eigentlich erwartet hätte. Ich war mir teilweise nicht mal sicher, ob das nicht doch SDR war und der TV einfach nicht umgeschaltet hat. Aber das konnte ich schnell ausschließen. Das finde ich eigentlich ziemlich traurig wenn man sieht, dass das andere Pixar-Filme und Disney-Produktionen doch besser machen. Star Wars The Bad Batch ist da ein echter Augenschmauß. Diese Art von DV-Implementierung hätte ich mir bei Raya auch gewünscht.

    • Nagel

      über iTunes ist der Film vom Bild her toll!

      • Schmuserkadser

        Mich würde es tatsächlich wundern, wenn es bei iTunes ein anderes DV Master gibt.
        Was die restliche Bildqualität angeht kann ich mich bei D+ auch nicht beschweren. Sah um Lichtjahre
        besser aus als das was Netflix und Amazon bieten.

        • Nagel

          das stimmt, besonders bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.