Rescue Under Fire

Blu-ray Review

Rescue Under Fire Blu-ray Review Cover
Koch Films, 22.08.2018

OT: Zona hostil

 


Ganz plötzlich

Extrem spannender Kriegsfilm aus spanischer Produktion.

Inhalt

Rescue Under Fire Blu-ray Review Szene 3
Capitán Varela führt das Team der Sanis an

Eine Gruppe spanischer Soldaten von der Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe (ISAF) fliegt immer wieder Einsätze im Kriegsgebiet Afghanistans. Oft unter schwerem Beschuss leisten vor allem die Sanitäter schier Unmenschliches. Während einer Evakuierungs-Mission für eigene (in einem Konvoi angegriffene und teils verletzte) Soldaten wird der Helikopter durch ein Unglück kampf- und flugunfähig gemacht. Nun sind nicht nur die verletzten ISAF-Leute ohne Rückflugmöglichkeit, auch die Sanitäter selbst geraten nun in Gefahr. Denn der Unglücksort liegt auf einem gut einsehbaren Terrain, das von den Taliban schnell belagert werden kann. Die Einsatzleitung kann ein Rettungsteam erst 24h später losschicken. Bis dahin soll der Heli auseinandergebaut werden, um wichtige und teure Teile zu retten und damit er nicht als Trophäe für die Einheimischen genutzt werden kann. Als ein auftauchender Junge für harmlos befunden und am Leben gelassen wird, ist die Position der wehrlosen Gruppe verraten und kurz darauf beginnen sich bewaffnete Terroristen um den Trupp zu formieren …

Rescue Under Fire Blu-ray Review Szene 2
Einsatz nach Lehrbuch – bis auf den Landeplatz

Rescue Under Fire beginnt mit wirkungsvollen Zeitlupen-Aufnahmen, in denen der Helikopter landet, die Schritte der Soldaten schwer und schleifend auf dem Sand verhallen und die Atemgeräusche sich schleppend über die Lautsprecher legen. Dann geht’s in Real-Zeit weiter. Der Hubschrauber wird beschossen, während Isabelle versucht, ein Kind der Dorfbewohner notdürftig zu intubieren. Regisseur Adolfo Martinez Pérez fackelt in seinem Regie-Debüt nicht lange und erzählt erst gar keine Vorgeschichte. Er schmeißt die Protagonisten mitsamt dem Zuschauer mitten hinein ins Kriegs-Szenario und lässt uns an ebenso eindringlichen wie erschütternden Bildern teilhaben. Da bleibt einem Jungen lediglich ein blutiger Stummel von Arm und ein anderer stirbt praktisch zeitgleich. Nur kurz kann man darauf etwas durchatmen, bis die eigentliche Geschichte ausgelöst wird. Allerdings nicht ohne zuvor bereits eine ganze Kolonne von Fahrzeugen unter Beschuss zu zeigen. Was Rescue Under Fire in diesen Szenen absolut eindrucksvoll vermittelt, ist die scheinbar authentische Schilderung der Abläufe. Das ständig laufende Funkfeuer gibt durch, wie sich Soldaten und Trupps zu verhalten haben, was wirkungsvoll für Realismus sorgt – zugegeben ohne, dass der Autor dieser Zeilen wirklich Ahnung hat, wie solche Gefahren- und Kriegssituationen wirklich gehandhabt werden. Dennoch macht es Eindruck, wenn Wert darauf gelegt wird, dass die Helme immer wieder angezogen werden, sobald man das Zelt und damit die Arbeit an den Verletzten einstellt.

Rescue Under Fire Blu-ray Review Szene 4
Ein neues Team-Mitglied wird eingeweiht

Aber nicht nur das realistische Szenario überzeugt. Auch das Spannungsniveau wird konsequent hochgeschraubt. Ist der Einstand schon dramatisch, gibt es nur eine kurze Verschnaufspause von etwa 20 Minuten, bis die Konfrontation mit dem Jungen wieder für Aufregen sorgt. Wenn dann nach 45 Minuten die Nacht hereinbricht und die feindlichen Kämpfer immer zahlreicher Formation annehmen, sorgen Nachtsichtgeräte und die Dunkelheit für eine schneidende Atmosphäre. Geschickt nutzen Pérez und sein Kameramann Alfredo Mayo das Spiel mit den typisch-grünen Night-Vision-Momenten, die schon in Das Schweigen der Lämmer für unglaublichen Thrill gesorgt haben. Sobald dann sämtliche Waffen sprechen, wird man in das Geschehen geradezu hineingesogen und geht mitsamt den ISAF-Soldaten in Deckung. Rescue Under Fire wird dann zwar mehr und mehr zum Actionthriller, vermittelt aber nach wie vor auf beunruhigende Art und Weise, wie drastisch diese vereinzelten Kriegssituationen sind, in die internationale Teams immer wieder geraten. Da hätte es den parolenhaften Legionäre-Spruch vor dem Finale gar nicht gebraucht – und schon gar nicht die heroische Hintergrundmusik. Sicher eine der ärgerlichsten und entbehrlichsten Szenen. Seltsamerweise setzt sie dann bei Ankunft der Verstärkung zu spät ein und noch seltsamerweise haben die zwei Helikopter kaum Munition an Bord. Was das für eine Rettungsmission ist, muss man auch erst Mal erklären. Aber sei’s drum, das Finale mit dem Helikopter, der am Helikopter baumelt, gerät packend genug, um über die angesprochenen Mankos hinweg zu helfen.

Bild- und Tonqualität

Rescue Under Fire Blu-ray Review Szene 5
Der Konvoi wird angegriffen

Rescue Under Fire hat ein recht kontraststarkes Bild, das die Szenen in der sandigen Gegend bei Tageslicht mit guter Auflösung und authentischen Farben wiedergibt. Während schnellerer Bewegungen gibt’s schon mal leichte Unruhen und Wischeffekte. In den dunklen Szenen zeigen sich dazu gelegentlich Banding-Effekte (42’50, 63’38). Sehr gut gelingt die Bildruhe in den düsteren Szenen, die nie überkörnt wirken. Auch bleiben Hautfarben in diesem Momenten wirklichkeitsgetreu und angenehm.
Der Ton von Rescue Under Fire beginnt direkt voluminös und äußerst räumlich, wenn sich der Helikopter mit gedämpftem Zeitlupen-Wummern Richtung Boden senkt. Die Schritte der Sanitäts-Soldaten sind zwar nicht ganz korrekt verortet, das macht aber der offene Ton ab Minute 4’00 wieder wett, wenn die Zeitlupe beendet wird. Das Flappen der Rotoren kommt realistisch ins Heimkino und die Schüsse, die auf den Heli abgefeuert werden, fetzen ebenso zum Zuhörer wie die zwei Geschosse aus der Panzerfaust. Die Stimmen kommen dazu gut verständlich und prägnant aus dem Center. Spätestens, wenn dann nach 47’45 die MGs und Gewehre das Zepter übernehmen, verwandelt sich das Heimkino zum echten Kriegsschauplatz – gerade das Prasseln des MG oder der Schuss aus dem Scharfschützen-Gewehr kommen brutal rüber. Der im Hintergrund leise dazu trommelnde Score sorgt zur gleichen Zeit für eine Intensivierung der Spannung.

Bonusmaterial

Rescue Under Fire Blu-ray Review Szene 1
Die einheimischen Kämpfer haben die Umgebung gut im Auge

Im Bonusmaterial von Rescue Under Fire wurden lediglich die Originaltrailer sowie Programmtipps abgelegt.

Fazit

Rescue Under Fire ist der spanische Black Hawk Down – nicht ganz so groß angelegt, nicht ganz so gut getimt, aber dafür mit durchaus intensiven Szenen der kriegerischen Auseinandersetzungen und einem überraschend hohen Produktionswert.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 70%
Tonqualität (dt. Fassung): 80%
Tonqualität (Originalversion): 80%
Bonusmaterial: 10%
Film: 70%

Anbieter: Koch Films
Land/Jahr: Spanien 2017
Regie: Adolfo Martinez Pérez
Darsteller: Ariadna Gil, Raúl Mérida, Roberto Álmano, Antonio Garrido, Ingrid Garcia Jonsson, Jacobo Dicenta, Nasser Saleh, Sergio Momo
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, sp
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 93
Codec: AVC
FSK: 16

Trailer zu Rescue Under Fire

Rescue Under Fire – Trailer (deutsch) – Kriegsfilm a la Black Hawk Down

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln. This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube video’s. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

2 thoughts on “Rescue Under Fire

  1. Erec

    „noch seltsamerweise haben die zwei Helikopter kaum Munition an Bord. Was das für eine Rettungsmission ist, muss man auch erst Mal erklären.“ das erklärt der Film. In einer der Szenen im Stab wird deutlich das die Tiger erst heran verlegt werden. D.h. diese sind von einer anderen Mission abgezogen worden. Dort wird auch diskutiert ob die Zeit für ein aufmunitionieren ausreicht. Auch logisch, wenn die Maschienen von woanders her abgezogen wurden. Ich finde es wohltuend das der Film mit weniger an platten Sprüchen auskommt als Black Hawk Dawn.

    • Hallo Erec.
      Da hast du besser aufgepasst als ich 😉
      Gebe dir vollkommen Recht: Im Vergleich zu „Black Hawk Down“ ist „Rescue Under Fire“ sehr wohltuend authentisch und nur zum Ende hin ein bisschen zu patriotisch geraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.