Sauerkrautkoma

Blu-ray Review

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Cover
EuroVideo, 14.02.2019

OT: –

Unterstützt die Arbeit an meinem Blog, indem ihr den Film bei Amazon kauft.

 


Minga, Zefix!

Eberhofer: Klappe, die Fünfte.

Inhalt

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Szene 1
Dreimal am Tag Ravioli ist halt doch nicht das Wahre

Für Franz Eberhofer kommt’s hart auf hart. Nachdem er noch vor Kurzem selbst unter Mordverdacht stand, legt man ihm nun nahe, sich nach München versetzen zu lassen. Gleichzeitig liegt ihm Dauerverlobte Susie in den Ohren. Immerhin ist sie bald 40. Die biologische Uhr tickt also. Franz will davon aber erst einmal nichts wissen und zieht der Versetzung wegen von Niederkaltenkirchen in die Hauptstadt Bayerns. Dort kommt er bei Rudi als Untermieter unter. Bei Bier und Ravioli.
Doch der Großstadtrip währt nicht lange. Denn noch während des Umzugs wird Papa Franzels Auto (sehr zu dessen Unbill) geklaut. Als man den Wagen dann aufspürt, bleibt’s nicht beim Auffinden des Fahrzeugs allein. Denn im Kofferraum liegt eine in Klarsichtfolie verpackte Leiche. Eberhofer und Rudi nehmen die Spur auf, welche sie direkt wieder in die dörfliche Heimat führt. Dort wartet aber nicht nur der vermeintliche Killer, sondern auch eine Überraschung auf Franz: Susie wird nämlich von einem hübschen Schnösel umgarnt und scheint dessen Avancen zu erwidern …

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Szene 6
Flötzinger in geheimer Mission

Dampfnudelblues, Winterkartoffelknödel, Schweinskopf al dente, Grießnockerlaffäre, Sauerkrautkoma – zum fünften Mal schickt Regisseur Ed Herzog nun seinen Star Sebastian Bezzel in eine Verfilmung der gleichnamigen Heimatkrimis von Rita Falk.
Und es ist schon erstaunlich bis sagenhaft, dass jeder einzelne der fünf Filme den vorherigen in Sachen Kinobesucher noch übertreffen konnte. Mit etwas über einer Millionen Zuschauer war Sauerkrautkoma der bisher erfolgreichste Teil der Serie – und das bei einem (erneut) limitierten Release in Süddeutschland. Rechnet man das Ergebnis hoch, könnte man deutschlandweit theoretisch auf gut 6,5 Mio. Besucher kommen – okay, theoretisch. Doch ganz so abwegig ist das nicht, denn die Filme erfreuen sich mittlerweile auch weit über den Weißwurst-Äquator hinaus einer hohen Beliebtheit.
Deshalb darf man hier auch durchaus mal Kritik an einer (im Grunde) diskriminierenden Kinoauswertung üben. Warum bitteschön sollen denn die Menschen in Flensburg nicht auch über Eberhofer im Kino lachen dürfen? Dies aber mal nur so am Rande.

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Szene 2
Macht sich an Susi ran: Der Fleischmann Charly

Was den fünften Rita-Falk-Kino-Krimi angeht, weitet sich die Story für einen kurzen Moment auf die Großstadt aus, was bei vielen Filmen/Sequels eher zu einer Verschleppung des Tempos sorgt. Denn: Groß angelegt heißt nicht gleichzeitig unterhaltsamer. Doch zum einen sind das hier nur kurze Episoden und zum anderen bietet es dem heimlichen Star der Filme, Eisi Gulp, die Möglichkeit für eine unfassbar grandiose Schimpftirade. Es ist schon großartig, diese Figur über die vergangenen vier und jetzt fünf Filme zu beobachten, wie sie zwischen hippiesker Alternativität und familiärem Wutausbruch hin- und her wechselt. Gulp ist in dieser Rolle einfach sensationell.
Tatsächlich gehören ihm die besten Szenen, während der Humor insgesamt etwas unrunder wirkt. Nicht jeder Gag sitzt und oft gibt’s auch gar keine, wo man welche erwarten könnte.
Während die Konfrontation von Franz und der aus dem Vorgänger schon bekannten Elisabeth Mayerhofer als Münchner Paragraphenreiterin noch für ein paar spaßige Provinz-trifft-hippe-Großstadt-Momente sorgt, vernachlässigt Sauerkrautkoma zu sehr den eigentlichen Mordfall. Was in den bisherigen Teilen für zahlreiche skurrile Situationen sorgte, wenn man die Hatz auf den Mörder angeworfen hat, bleibt hier vorhersehbar und leider arg nebensächlich. Zum Ende sogar unglücklich gespielt.
In den Vordergrund rückt dafür eher das familiäre Thema, das in den Susi-Franz-Momenten natürlich für die gewohnten Zickereien sorgt und mit Gedeon Burkhard noch einen feschen Nebenbuhler parat hält.
Außerdem hat man noch nach Schweden geschielt und ein Motiv aus dem großartigen Kops entliehen. Gerade dieses Motiv hätte man aber noch viel stärker ausarbeiten können. Denn es hätte richtig Potenzial gehabt, um die Nebenfiguren rund um Flözinger eskalieren zu lassen. Zumal die Kritik an den Kürzungen bei der Polizei damit auch noch besser herausgearbeitet worden wäre.
Was bleibt ist immer noch ein unterhaltsamer Film. Sind immer noch bizarre Situationen und situationskomische Momente. Und natürlich bleibt Eisi Gulp, dessen München-Flucherei in die Filmgeschichtsbücher eingehen dürfte. Allerdings dürfte die Gagdichte in Leberkäsjunkie, dem kommenden Film der Reihe, gerne wieder etwas höher werden.

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Szene 5
„Der Darkroom wär dann wieder frei“

Bild- und Tonqualität

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Szene 4
1257, 1258, Tausendzweihundertneunundfünf……

Auch Sauerkrautkoma arbeitet viel mit Zooms, Schwenks und Close-ups mit Weitwinkel-Objektiven. Den Look präsentiert die Blu-ray mit sehr ruhigem Bild. Rauschen oder Körnung ist kaum auszumachen und Naheinstellungen sind erstaunlich scharf. Farben gelingen prächtig und werden mit einem hohen Kontrastumfang wiedergegeben. Damit ist das Bild gegenüber Grießnockerlaffäre nochmals verbessert.
Beim Ton gibt’s eine kleine Änderung gegenüber dem Vorgänger. So werden die Surroundspeaker immer mal wieder etwas deutlicher gefordert (Knacksen des Maibaums 45’50), gleichzeitig ist die Stimmwiedergabe ein bisschen zu dumpf. Das erhöht die Verständlichkeit für des bajuwarischen Dialekts nicht gerade. Außerdem komprimiert die Sprachwiedergabe ausgerechnet in Franzels Schimpftirade. Schön gelingen atmosphärische Naturgeräusche in der Außenszenen.

Bonusmaterial

Sauerkrautkoma Blu-ray Review Szene 7
Elektrofahrzeug gegen qualmenden Verbrenner

Neben dem gut halbstündigen Making-of, das mal wieder richtig kurzweilige geraten ist, gibt’s noch ein paar Drehtagebücher von Susi, Rudi und Leopold. Zwei Musikvideos zu „Sag doch ja my Love“ und „Feldweg to Hell“ runden das Ganze ab.

Fazit

Auch Sauerkrautkoma ist ein Eberhofer – zweifelsohne. Und selbst wenn ihm ab und an der Witz und das Tempo etwas fehlt, hat man die Figuren mittlerweile ins Herz geschlossen. Und zwar auch nördlich von Bayern und Baden-Württemberg. Deshalb, liebe Constantin Film: 2019 dürft ihr Leberkäsjunkie ruhig mal deutschlandweit auswerten. Allzu viel Risiko sollte das nicht mehr sein.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 80%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Bonusmaterial: 60%
Film: 70%

Anbieter: EuroVideo
Land/Jahr: Deutschland 2018
Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp, Sigi Zimmerschied, Stephan Zinner, Enzi Fuchs, Nora Waldstätten, Gedeon Burkhard
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de
Bildformat: 1,85:1
Laufzeit: 97
Codec: AVC
FSK: 12

(Copyright der Cover und Szenenbilder liegt bei Anbieter EuroVideo)

Trailer zu Sauerkrautkoma

SAUERKRAUTKOMA – offizieller Trailer

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln. This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube video’s. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.