The Batman 4K UHD Blu-ray vorbestellbar

Während der neue Batman-Film mit Robert Pattinson in der Titelrolle noch im Kino läuft und auch teilweise schon im Stream käuflich zu erwerben ist, lässt sich die 4K UHD Blu-ray ebenso wie die reguläre Blu-ray bereits vorbestellen. Seit Kurzem ist auch bekannt, dass Warner schon die Blu-ray mit Dolby Atmos für beide Tonspuren versorgen wird … … Die 4K-Disk natürlich ebenfalls. Und nachdem die Steelbooks dermaßen schnell ausverkauft waren, bleiben noch die regulären Amaray-Disks für die Vorbestellung des Titels, der am 02. Juni erscheinen wird – übrigens mit rund zwei Stunden Bonusmaterial an Bord.
Unter anderem gibt’s dort Featurettes über die Transformation des Pinguin, über die Entstehung Gothams oder den Sprung im Wingsuit. Ein knapp einstündiges Making-of kommt noch obendrauf und einen Audiokommentar von Matt Reeves gibt’s ebenfalls.
Hier geht’s zur4K UHD Blu-ray bei Amazon*
Hier geht’s zur Blu-ray bei Amazon*

 

*Affiliate-Links sind mit * gekennzeichnet. Für Einkäufe über diese Affiliate-Links erhalten wir eine Provision. Für den Käufer entstehen keine Mehrkosten. Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

10 thoughts on “The Batman 4K UHD Blu-ray vorbestellbar

  1. Dennis

    Sorry aber den Hampelmann als Batman hätten die sich sparen können:) Ganz schlechte Idee.
    Ich muss aber auch zugeben nach Dark Knight hat keiner so Batman gelebt wie Bale. Und das zu Toppen wird so schnell nicht passieren. In dem sinne auch nochmal RIP Heath Ledger. Best Ever

    • Khan

      Hast du THE BATMAN gesehen??? Wenn ja, dann ignorier meine Frage bitte.

      Wenn nein, dann solltest du aufhören eine Meinung abzugeben, ohne zu wissen wie der Film ist!

      Denn der Film ist hervorragend und Pattinson hat extrem überzeugt!

      • Dennis

        Ich habe den Film im Kino gesehen. Wie ALLE Batman Filme, weil ist ein Ritual mit meinem DAD :). Und meine Meinung nach hat er NICHT überzeugt.

      • Simon

        Khans Frage lag mir auch schon auf der Zunge und ich finde sie sehr berechtigt, denn ich habe nur seeeehr wenige Klagen über die Pattinsonbesetzung von Leuten gehört, die den Film wirklich gesehen hatten.

        Dagegen hörte ich sehr viele Klagen über ihn von den anderen. 😉

        Umso spannender, mal von einem der anderen zu lesen.

        BTW: Ich finde die Nolans SOO anders als diesen Film, dass ich da kaum qualitative Vergleiche ziehen kann.

        BTW2: Ich bin mir nicht ganz sicher, wieviel der „Bale-Batman-Verehrung“ eher ein Abglanz von „Ledger-Joker“ und „Nolan-Dark-Knight-Inszenierung“ ist. 😉 Ob auch Leute, die nur „Begins“ und „Rises“ gesehen habe, Bale so hich einschätzenwürden?! 😉

        • Ich melde mich dann auch mal zu Wort und gebe meinen Senf dazu, da ich zu denen gehöre, die Pattinson fehlbesetzt hielten, als klar wurde, dass er die Rolle übernimmt. Meine Gründe dafür liegen aber vermutlich ein wenig anders gelagert als bei anderen Kritikern seiner Besetzung.
          Ich habe THE BATMAN noch nicht gesehen und kann mir daher noch kein Urteil erlauben, wie er sich nun genau in der Rolle schlägt. Und ich gebe zu, er wird es schwer haben. Allerdings war ich auch Heath Ledger bei TDK gegenüber voreingenommen und wurde selten eines so derart krassen Besseren belehrt.

          Deine Frage möchte ich aber mit meinen Gedanken beantworten, da ich BALE bisher für den besten Batman halte und ja auch ein großer Kritiker von Ben Afflecks Interpretation bin.
          BALE bringt für mich genau das mit, was ein Batman in MEINEN Augen haben muss: Physis, Arroganz (für die Rolle des Bruce Wayne) und fanatischen Gerechtigkeitssinn für seine Arbeit als Rächer. Das alles sah ich schon zuvor in BALE (in anderen Rollen) und deshalb funktioniert er meines Erachtens so hervorragend.
          Machen wir uns nichts vor: Im BATMAN-Universum ist Batman EIGENTLICH eine der schwächsten Figuren. Die Widersacher sind spannender, auch so manche Nebenfigur. Aber Batman an sich ist soooooo dolle spannend als Charakter nicht. Deshalb finde ich es manchmal auch nicht so akkurat, wenn man BALE wiederum vorwirft, nicht so gut zu schauspielern wie in seinen anderen Filmen. Letztlich bietet Batman halt auch gar nicht so wahnsinnig viel. Für mich arbeitet Bale aber bspw. die Freundschaft zu Alfred hervorragend heraus (was bei Affleck imo gar nicht funktioniert), ist als Bruce Wayne mit genau der richtigen Dosis Überheblichkeit ausgestattet (was bei Bale schon ein gewisser Gesichtsausdruck offenbart, den er sich aus American Psycho entliehen hat) und hat einfach eine wahnsinnige Physis. Und zwar eine AGILE Physis. Und damit genau das, was dem schwerfälligen, überproportionierten und dadurch schwerfälligen Ben Affleck (trotz oder gerade wegen seines intensiven Trainings) gefehlt hat. Hätte man mir weismachen wollen, dass Affleck sich an einem Bat-Haken eine Wand emporschwingt, hätte ich mich gefragt, warum das Seil nicht reißt. 😉
          All das obige verkörpert BALE imo perfekt. Und das hätte ich auch gesagt, wenn ich Ledger in TDK nicht gesehen hätte.

          • Simon

            @Timo: Vielen Dank für deinen „Senf“. 😀
            Sehr erhellend und – wie aufgrund deiner Rezensionen zu erwarten – fundiert.

            Ein paar Anmerkungen von mir dazu:
            Erstmal: Ich bin auch kein Affleck-Batman-Fan. Im Rahmen der Ensemble-Filme zweckdienlich aber kein Kandidat für einen Solofilm.

            Ja, Bale ist ein toller (vielleicht bislang unerreichter) Bruce Wayne
            … aber der neue Batman ist gerade NICHT Bruce Wayne. 😉
            Es gibt dort keinen „Playboy“, Millionär und insgesamt ist die Figur (gerade und mMn absichtlich) im starken Konflikt zu seinem „Bruce Wayne-Erbe“.
            Deshalb finde ich gerade Pattinson eine gute Besetzung. Ist eher der grüblerische Rebell … und darin vielleicht besser als Bale.
            Wenn du auf einen „agilen“ Batman stehst, kann Pattinson gegen über Bale (über den zu Beginn oftmals „Fatman“ gefrotzelt wurde) vielleicht sogar noch ein wenig gewinnen. Wobei hier die Action deutlich „realistischer“, zurückhaltender und unwichtiger für den Film ist.

            Vielleicht bezieht auch der Bale-Batman (wie seine Figur selbst) seine Stärke auch aus seinen Gegenübern: Michael-Caine als Alfred und Ledger als Joker… 😉

          • Dennis

            Ich freu mich schon auf deine Meinung „Senf“ wenn du The Batman gesehen hast.

          • ich bin gespannt, ob’s eher süßer Weißwurst-Senf oder scharfer Bockwurst-Senf wird 😉

  2. Simon

    Grandioser Film!

    Ich war zweimal im Kino (einem Sync, einmal OmU) und freue mich wie Bolle auf die UHD.

    Ein paar kleinere Storyschwächen (will zuviel), aber Darsteller, Darstellung, Atmosphäre, … toll modernisiert. Macht Lust auf mehr.

    • Cantiner

      Sehe ich auch so, auch wenn der Film die eine oder andere Länge hatte. The Batman steh meiner Meinung nach für sich & kann schwer mit den früheren Werken verglichen werden. Freu mich auch schon auf die UHD 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.