Thelma

Blu-ray Review

Thelma Blu-ray Review Cover
Koch Films, 23.08.2018

OT: Thelma

Kauft den Film bei Amazon und unterstützt damit meine Arbeit am Blog.

 


Befreiung

Brillant gespielter Genremix aus Mystery, Thriller und romantischem Drama.

Inhalt

Thelma Blu-ray Review Szene 5
Thelma wuchs behütet und streng konservativ auf

Thelma hat erst vor Kurzem ihre sehr ländliche Gegend in den Wäldern Norwegens verlassen, um in Oslo zu studieren. Das hindert ihre strengen und sehr religiösen Eltern allerdings nicht, sie auch dann noch per Telefon zu kontrollieren. Während einer Recherche in der Bibliothek hat Thelma plötzlich einen Krampfanfall. Den bekommt auch Kommilitonin Anja mit, die ihr kurz darauf eine Freundschaftsanfrage via soziale Netzwerke schickt. Die beiden treffen sich häufiger und Thelma beginnt, sich in die Mitstudentin zu verlieben. Nach und nach legt sie die konservative Erziehung ihrer Eltern ab und entwickelt Gefühle, entdeckt ihre Weiblichkeit. Doch auch die epileptischen Anfälle lassen nicht nach und Thelma beginnt zu glauben, dass diese übersinnlicher Natur sein könnten …

Thelma Blu-ray Review Szene 3
Thelma und Anja kommen sich näher

Joachim Trier (entfernt verwandt mit Lars von Trier) inszeniert mit Thelma nur vordergründig einen romantischen Mystery-Thriller. Unter der Oberfläche schlummert jedoch die Geschichte einer jungen Frau, die durch ihre konservative Erziehung sämtliche Gefühle sowie ihre Einzigartigkeit unterdrückt hat. Die Symbolik von großer Stadt vs. dörflicher Einöde, von traditioneller Erziehung vs. aufgeklärter und sexuell aufgeladener Jugendkultur – das alles verpackt Trier in ebenso behutsame wie langsame Bilder, die ihre Wirkung gerade deshalb nicht verfehlen. Wo andere Film mit Mystery-Thema auf grobe Effekte setzen, spürt Thelma eher dem Flair und der Atmosphäre der 80er-Jahre Genrewerke nach. Das ist gleichsam Verneigung wie es in der heutigen Zeit für poetisch-sinnliche Bilder sorgt. Wenn Thelma erstmals die Haare Anjas berührt und man spürt, wie sich Gefühle für die Mitstudentin entwickeln, dann hat man auch im weiteren Verlauf des Films nur selten solche wunderschönen Bilder zaghafter Liebe gesehen, die hier zudem das Thema homosexueller Zuneigung vollkommen unaufgeregt und selbstverständlich inszeniert.

Thelma Blu-ray Review Szene 2
Anja ruft etwas in Thelma hervor

Umso erstaunlicher, dass die Momente, in denen die übersinnlichen Fähigkeiten zum Ausdruck kommen, zwar wuchtig, aber nie selbstzweckhaft wirken. Selbst die Tatsache, dass sie immer von großer Symbolik begleitet werden (bspw. während der Theater-Aufführung), wirkt hier nicht überfrachtet oder billig, sondern kraftvoll und passend. Zu verdanken ist das aber nicht nur Triers Regie, sondern vor allem den beiden Hauptdarstellerinnen – und hier ganz besonders Eilie Harboe (The Wave – Die Todeswelle) in der Rolle der Thelma. Ihr gelingt es sensationell gut, naive wie rätselhaft undurchdringliche Charakterzüge zu zeigen. In ihren weichen Gesichtszügen manifestieren sich sämtliche aufgestauten Emotionen genauso wie die Schockiertheit über die entstehenden Fähigkeiten oder ihre zarte Entwicklung der Liebe zu Anja.
Harboe trägt den Film mühelos auf ihren Schultern und bindet den Zuschauer so sehr an ihre Figur, dass selbst gestandene Horrorfans, die gerne einer blutigen Schlachtplatte beiwohnen, gefesselt sein dürften.
Dass Trier durchaus sichtbare Anleihen bei Brian De Palma und vor allem bei dessen Carrie nimmt, ist kein Schaden. Zumal Thelma seinen ganz eigenen Weg findet – ohne Schweineblut, dafür mit kraftvollen Bildern.

Bild- und Tonqualität

Thelma Blu-ray Review Szene 4
Momente erster Zärtlichkeit

Das Bild von Thelma dürfte etwas ruhiger sein. Die lange Einstellung aus der Totalen auf den gepflasterten Platz nach etwa vier Minuten offenbart doch deutliches Wuseln. Außerdem ist es nur selten bis in die hinteren Bereiche scharf. Außerdem gibt’s Randunschärfen. Der Kontrastumfang bleibt eher im mittleren Bereich und unterstreicht damit ein bisschen die gräuliche Stimmung, die über dem Film schwebt.
Akustisch nutzt Thelma die Surrounds nur selten für dedizierte Effekte. Zu Beginn konzentriert sich das Geschehen auf die Front und die Dialoge. Allerdings wird die unheimliche Musik, die bisweilen dynamisch anschwillt, auf sämtlichen Speakern abgelegt. Ab und an führt das allerdings zu dröhnenden Sequenzen – gerade zum Ende hin.

Bonusmaterial

Thelma Blu-ray Review Szene 1
Thelma hat schreckliche Visionen

Im Bonusmaterial von Thelma wurden Trailer und Programmtipps abgelegt. Ein Featurette oder Making-of gibt’s nicht.

Fazit

Vollkommen zu Recht wählte Norwegen Thelma als Bewerbungs-Beitrag zum Auslands-Oscar. Joachim Triers Mix aus Mystery und romantischem Coming-of-Age-Drama wirkt lange nach und liefert zudem eine ganze Reihe kritischer Aspekte auf der Meta-Ebene – ein echtes Genre-Highlight mit einer fantastischen Eili Harboe.
Timo Wolters


Bewertung

Bildqualität: 65%
Tonqualität (dt. Fassung): 60%
Tonqualität (Originalversion): 60%
Bonusmaterial: 10%
Film: 80%

Anbieter: Koch Films
Land/Jahr: Norwegen/Frankreich/Dänemark/Schweden 2017
Regie: Joachim Trier
Darsteller: Eili Harboe, Kaya Wilkins, Henrik Rafaelsen, Ellen Dorrit Petersen, Marte Magnusdotter Solem, Anders Mossling
Tonformate: dts HD-Master 5.1: de, nw
Bildformat: 2,35:1
Laufzeit: 116
Codec: AVC
FSK: 12

Trailer zu Thelma

THELMA – Deutscher Kinotrailer (Kino-Start: 22.03.2018)

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln. This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube video’s. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.