Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Schreibt sensationelle Zahlen weltweit: „Avengers: Infinity War“ (Bild: Disney/Marvel)

Marvel holt das Kino aus dem Sumpf. Schrieb man am letzten Wochenende noch die schlechtesten Zahlen seit 2006, kann „Avengers: Infinity War“ in Deutschland zumindest Disney und Marvel aufatmen. Insgesamt 1,1 Mio. Besucher sind das beste Ergebnis eines Marvel-Films in Deutschland überhaupt. Platz zwei geht an „Jim Knopf“, der unfassbar weit dahinter lag – 68.000 Zuschauer für den zweitplatzierten Film, was für eine Spreizung. A Quiet Place auf Rang drei holte sich 52.000 Besucher.
Auch in den USA wäre alles andere als ein Sensationsstart für „Avengers: Infinity War“ eine Enttäuschung gewesen. Dass er aber „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, der bisher den besten Start aller Zeiten hatte, ablösen würde, konnte keiner ahnen. Letzter war seinerzeit mit 248 Mio. Dollar angelaufen. „Avengers: Infinitiy War“ kommt auf 250 Mio. Dollar und übertrifft damit selbst kühne Vermutungen. Auf Platz zwei landet „A Quiet Place“, der immer noch 10,6 Mio. Dollar einspielen konnte und damit bei fantastischen 148 Mio. Dollar hält. „I Feel Pretty“ auf Platz drei holt sich 8.2 Mio. Dollar.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.