Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Weltweites Phänomen: „Avengers: Infinity War“ (Bild: Disney)

„Avengers: Infinity War“ ist weiterhin der Marvel-Film der Stunde in Deutschland. 470.000 Besucher erzielte er am zweiten Wochenende und liegt damit bei knapp über zwei Mio. Zuschauern. Da die beiden Vorgänger „nur“ auf 2,2 und 2,4 gekommen waren, wird er diese in Kürze einkassieren. Vielleicht ist jetzt in Deutschland der Knoten auch endlich mal geplatzt, sind Marvel-Filme hierzulande doch im weltweiten Vergleich eher schwach.
Platz zwei geht an „A Quiet Place“, der auf 30.500 Zuschauer kam und „Der Sex-Pakt“ mit fast den gleichen Zahlen auf Platz drei in Schach halten konnte.
Auch in den USA zieht „Avengers: Infinity War“ einsam seine Runden. Nach nur zehn Tagen passiert er die 400 Mio. Dollar Einspiel und liefert mit 120 Mio. Dollar nach „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ das zweitbeste zweite Wochenende aller Zeiten. Insgesamt hat „Avengers 3“ damit schon 458,5 Mio. Dollar eingespielt – weltweit nahm er gar als schnellster Film aller Zeiten die 1-Mrd.-Dollar-Marke. Auf Platz zwei kommt weit abgeschlagen das Remake des Goldie-Hawn-und-Kurt-Russell-Klassikers „Overboard“ ins Ziel, der 14,5 Mio. Dollar an seinem ersten Wochenende erlösen konnte. Direkt dahinter liegt „A Quiet Place“, der mit 7,7 Mio. Dollar nun gesamt bei 160 Mio. Dollar hält – ein sensationell gutes Ergebnis für einen Horrorstreifen.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.