Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Dinos regieren die Kinos in Deutschland: „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ (Bild: Universal Pictures)

Die nächsten vier Wochen werden dem Fußball gehören – und das merkt in Deutschland vor allem auch das Kino. Die Lichtspielhaus-Betreiber können von Glück sagen, dass mit „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ ein starker Titel dagegen hält. Mit 325.000 Zuschauern ist er zwar deutlich schwächer als der Vorgänger zum gleichen Zeitpunkt, aber 1,12 Mio. Besucher sind in zehn Tagen durchaus ein respektabler Wert. Platz zwei geht an „Solo: A Star Wars Story“ mit nur noch 66.000 Abverkäufen sowie „Deadpool 2“ mit 72.000 Besuchern, aber etwas schwächerem Einspielergebnis auf dem dritten Rang.
In den USA überbrücken „Die Unglaublichen 2“ das Warten auf „Jurassic World 2“ – und wie! Die Fortsetzung des Pixar-Hits erzielt mit einem Startergebnis von 180 Mio. Dollar das beste erste Wochenende eines Animationsfilms in den USA überhaupt. Zieht man in Betracht, dass der Vorgänger INSGESAMT „nur“ 260 Mio. Dollar eingespielt hat, ist das schon „unglaublich“ gut. Gebremst werden kann das nur am nächsten Wochenende von JW 2. Da sich Animationsfilme aber stets als Langläufer entpuppen, kann es durchaus sein, dass „Die Unglaublichen 2“ ihre Superkräfte auch langfristig entfalten und zum besten Animationsfilm aller Zeiten werden können. Platz zwei geht an „Ocean’s 8“, der auf weitere 20 Mio. Dollar kam und insgesamt bei knapp 80 Mio. Dollar hält. Rang drei geht an Neustart „Catch Me“. der auf etwas über 14 Mio. Dollar kommt.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.