Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Bleibt weltweit an #1: „Fast & Furious 8“ (Bild: Universal)

„Fast & Furious 8“ bleibt unangefochten die Nummer 1 in den deutschen Kinocharts. 565.000 Zuschauer kamen hinzu und summierten das Gesamtvolumen auf mittlerweile 2,4 Mio. Besucher. „Boss Baby“ bleibt auf Platz zwei und benötigte dafür 215.000 verkaufte Tickets. Platz drei geht nach wie vor an „Die Schöne und das Biest“, der nach 155.000 Zuschauern bei mittlerweile über drei Mio. Besuchern hält.
In den USA konnte sich „Fast & Furious 8“ ebenfalls behaupten und gleich vier Neuzugänge abwehren. 38 Mio. Dollar am zweiten Wochenende reichten dafür aus, womit er nun insgesamt bei 163 Mio. Dollar steht. Der Vorgänger mit insgesamt 353 Mio. scheint damit außer Reichweite, was aber auch nachvollziehbar ist, wenn man die Paul-Walker-Thematik beachtet. Auf Platz zwei bleibt, ebenfalls wie in der Vorwoche, „Boss Baby“ mit 13 Mio. Dollar und insgesamt 137 Mio. Dollar Umsatz. „Die Schöne und das Biest“ verteidigt Bronze und steht nach 9,9 Mio. Dollar bei 471 Mio. Dollar gesamt – ein traumhaftes Ergebnis für Disney. Sämtliche Neuzugänge blieben unter ferner liefen.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.