Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Übernimmt weltweit die Spitze, überzeugt aber nur in China so richtig: „Transformers: Last Knight“ (Bild: Paramount)

In den deutschen Kinos hat „Transformers: The Last Knight“ die Spitze locker übernommen. 340.000 Zuschauer sind allerdings gerade mal die Hälfte des Vorgängers, der noch mit 700.000 Zuschauern startete. Schuld daran ist sicherlich auch das heiße Wetter, doch vielleicht sorgt der nun fünfte Teil auch einfach für ein gewisses Maß an Übermüdung, was das Thema angeht. Platz zwei bleibt für „Wonder Woman“, die sich mit 110.000 Besuchern hält. „Baywatch“ liegt auf drei mit 120.000 gelösten Ticket immer noch hervorragend, spielte aber etwas weniger ein als „Wonder Woman“.
Auch in den USA holt sich „Transformers: The Last Knight“ die Spitze, aber auch dort mit massiven Einbrüchen, wenn man es mit den Vorgängern vergleicht. 63,9 Mio. Dollar sind locker 40 Mio. Dollar weniger als der Vorgänger am Startwochenende hatte. Die Überraschung bleibt „Wonder Woman“, der am vierten Wochenende auf 26,2 Mio. Dollar kam und gesamt bei knapp über 300 Mio. Dollar liegt. Die beiden DC-Comic-Verfilmungen „Batman v Superman: Dawn of Justice“ und „Suicide Squad“, die auf 330 Mio. und 325 Mio. Dollar kamen, wird „Wonder Woman“ bald hinter sich lassen und damit als bisher drittbeste DC-Verfilmung in die Geschichte eingehen (nach Nolans Batman II und III). „Cars 3“ beschließt die Top Drei mit 25,6 Mio. Dollar und hat insgesamt nun 100 Mio. Dollar umgesetzt.

Unterstützt meinen Blog über die Plattform für kreative Internet-Schaffende und bekommt dafür exklusive Inhalte - Werdet ein Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.