FeaturedVLog: blu-ray-rezensionen.net jetzt auch in Bild und Wort

Blu-ray-rezensionen.net goes YouTube

Lange überlegt, immer wieder vor mir hergeschoben und jetzt endlich verwirklicht. Ab sofort könnt ihr mich und entsprechende Reviews auch über einen YouTube-Kanal besuchen. Wer also schon immer mal wissen wollte, welche Fratze hinter den ganzen Texten hier steckt und wer euch da täglich mit seinem Film-Geschreibe auf dem Laufenden hält, der hat jetzt die Chance dazu.

Eine Vorstellung und ein bisschen Plauderei über die Absichten des Video-Blogs (kurz: VLog) findet ihr unter diesem Link.

Die ersten drei Video-Reviews sind aber auch schon online:

Review zu STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI —> Klick
Review zu BUSHWICK —> Klick
Review zu HANDS of STONE —> Klick

Demnächst findet ihr dort dann noch mehr entsprechende Rezensionen und Kritiken in gesprochenem Wort mit mir als Moderator und ein paar „Live“-Bildern von Screenshot-Vergleichen bei UHDs etc.
Unboxing-Videos sind ebenfalls geplant und vielleicht auch mal ein Special über die von mir genutzte Technik.

Ich freue mich über jeden Abonnenten und jedes Like unter dem jeweiligen Video, bleibe euch aber natürlich ebenso hier in Schrift und Bild treu – Ehrensache.

Wer mich abonnieren möchte, darf das gerne unter diesem Link tun.

Abschaltung des Gästebuchs

Liebe Leser meines Blogs.

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO) wurden im Hintergrund bereits alle nötigen Maßnahmen getroffen, damit der Besuch von blu-ray-rezensionen.net auch in Zukunft mit dem europäischen Datenschutz konform ist.
In letzter Instanz muss ich leider in den nächsten Tagen das Gästebuch abschalten, da hier die Umsetzung der DSGVO schwierig(er) ist.
Ich möchte mich bei allen Lesern bedanken, die sich hier über die letzten Jahre verewigt haben. Ihr seid die Besten!
Wer darüber noch posten möchte, hat jetzt noch ungefähr 48 Stunden Zeit 😉

Wer dann in Zukunft gerne Lob, Kritik oder Anmerkungen loswerden möchte, kann das gerne im Kommentarfeld unter den jeweiligen Rezensionen oder übers Kontaktformular tun – beide Möglichkeiten sind schon heute DSGVO-konform.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Deadpool ist spitze (Bild: 20h Century Fox)

Irgendwann sind wir soweit, dass die Kinos von Marvel-Filmen monopolisiert werden. Nach drei Wochen, die von „Avengers: Infinity War“ dominiert wurden, werden die Superhelden von ihrem rotzigsten Vertreter abgelöst. Der Schrecken aller Schwiegermütter, Feministinnen und sowieso jeder anderen Bevölkerungsgruppe startet wie erwartet auf Platz 1. „Deadpool 2“ nimmt insgesamt 650.000 Besucher übers lange Wochenende mit, was in etwa den Zahlen des Vorgängers entspricht. Platz zwei geht an „Infinity War“, der noch einmal 180.000 Karten verkaufen kann und insgesamt als schnellster Film dieses Jahres über die Marke von drei Mio. Besuchern kam. Rang drei geht an „Wahrheit oder Pflicht“, der auf 83.000 Zuschauer kam.
In den USA ist damit auch die Herrschaft der Avengers beendet. „Deadpool 2“ startet hier mit 125 Mio. Dollar, was nur knapp sieben Mio. Dollar unter dem Ergebnis des Vorgängers liegt. Dennoch ein hervorragendes Ergebnis für das Franchise mit Ryan Reynolds als fluchendem und brutalem (Anti)-Superheld. Platz zwei geht an „Avengers: Infinity War“, der am vierten Wochenende auf 28,7 Mio. Dollar kam und damit bei 595 Mio. Dollar steht. Noch ist hier kein Ende in Sicht, weshalb sogar „Black Panther“ noch in Gefahr geraten könnte. Platz drei geht an „Book Club“, der 12,5 Mio. Dollar umsetzen konnte.

Matrix 4K UHD

Neues 4K UHD Blu-ray Review ist online: „The Matrix“

Von Vielen heiß herbei gesehnt, kommt die UHD von „Matrix“ am 24. Mai. Wie gut ist die Umsetzung geworden? Gibt’s ein natives 4K-Bild? Was ist mit der ebenfalls enthaltenen Blu-ray? Und wie schlägt sich der Atmos-Sound?
Die Antworten lest ihr im Review.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Marvel bleibt mühelos vorne: „Avengers: Infinity War“ (Bild: Walt Disney)

In den deutschen Kinos hält sich „Avengers: Infinity War“ stabil auf der Führungsposition. Gut 420.000 Zuschauer sahen den Film und heben ihn damit insgesamt auf 2.7 Mio. Damit ist er der erfolgreichste MCU-Film in Deutschland überhaupt. Platz zwei geht an „Rampage – Big Meets Bigger“, der auf 122.500 Zuschauer kam und von „Wahrheit oder Pflicht“ gefolgt wird, der 123.000 Besucher hatte, aber etwas weniger einspielte.
Auch in den USA zieht „Aventers: Infinity War“ weiter einsam seine Kreise. Mit nunmehr 546 Mio. Dollar liegt er schon auf Platz neun der erfolgreichsten Filme in den USA – nach gerade mal drei Wochenenden. „Black Panther“, der mit 694,2 Mio. Dollar aktuell auf dem dritten Platz steht, scheint durchaus nicht unerreichbar. Platz zwei geht an „How to Party With Mom“ mit Melissa McCarthy, der auf knapp 18 Mio. Dollar kam. Rang drei nimmt „Breaking in“ ein, ein Thriller mit Gabrielle Union, der 14,4 Mio. Dollar einspielen konnte.

Bei mir seid ihr sicher

Viele haben es sicher schon bemerkt. Für diejenigen, denen es noch nicht aufgefallen ist:
Seit drei Tagen habt ihr beim Besuch auf meinem Blog ein grünes Schloss links von der URL in der Adress-Zeile. Mit dem Verlauf des Donnerstags wurde der Blog inkl. aller Bilddateien und Verlinkungen komplett auf „https“ umgestellt und das Surfen auf blu-ray-rezensionen.net ist nun rundum safe.
Im Falle eines informativen Blogs wie meinem, der keine Zahlungsdaten hin- und herschiebt, vielleicht nicht ganz so relevant. Dennoch aber eine vertrauensbildende Maßnahme, die euch den Besuch bei mir vielleicht noch angenehmer macht.