FeaturedVLog: blu-ray-rezensionen.net jetzt auch in Bild und Wort

Blu-ray-rezensionen.net goes YouTube

Lange überlegt, immer wieder vor mir hergeschoben und jetzt endlich verwirklicht. Ab sofort könnt ihr mich und entsprechende Reviews auch über einen YouTube-Kanal besuchen. Wer also schon immer mal wissen wollte, welche Fratze hinter den ganzen Texten hier steckt und wer euch da täglich mit seinem Film-Geschreibe auf dem Laufenden hält, der hat jetzt die Chance dazu.

Eine Vorstellung und ein bisschen Plauderei über die Absichten des Video-Blogs (kurz: VLog) findet ihr unter diesem Link.

Die ersten drei Video-Reviews sind aber auch schon online:

Review zu STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI —> Klick
Review zu BUSHWICK —> Klick
Review zu HANDS of STONE —> Klick

Demnächst findet ihr dort dann noch mehr entsprechende Rezensionen und Kritiken in gesprochenem Wort mit mir als Moderator und ein paar „Live“-Bildern von Screenshot-Vergleichen bei UHDs etc.
Unboxing-Videos sind ebenfalls geplant und vielleicht auch mal ein Special über die von mir genutzte Technik.

Ich freue mich über jeden Abonnenten und jedes Like unter dem jeweiligen Video, bleibe euch aber natürlich ebenso hier in Schrift und Bild treu – Ehrensache.

Wer mich abonnieren möchte, darf das gerne unter diesem Link tun.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

The Rock ist vorne: „Skyscraper“ (Bild: Universal Pictures)

Deutschland hat mit „Skyscraper“ einen neuen Spitzenreiter in den Kinocharts. Allerdings blieb das Action-Desaster-Movie mit 95.000 Zuschauer weit hinter den Möglichkeiten zurück. Platz zwei geht am sechsten Wochenende seiner Laufzeit an „Jurassic World: Das gefallene Königreich“, der auf 90.000 Besucher kam und „The First Purge“ auf Rang drei verdrängen konnte. Letzterer hatte zwar knapp 100.000 Besucher, spielte aber weniger ein.
In den USA bleibt Animation ein Trumpf. Auch der dritte Teil von „Hotel Transsilvanien“ mit dem Titel „Ein Monster Urlaub“ übernimmt die Spitze in den Kinocharts. Gut 42,2 Mio. Dollar sind auf dem Niveau der beiden Vorgänger. Die Überraschung des Wochenendes aber ist, dass Dwayne Johnsons neues Action-Vehikel „Skyscraper“ gerade einmal 24,2 Mio. Dollar einspielte – schon der zweite wenig erfolgreiche Film des Ex-Wrestlers, nachdem „Rampage“ mit knapp 100 Mio. Dollar Gesamteinspiel auch hinter den Erwartungen zurückblieb – nur Platz drei. Wenn da mal keine The-Rock-Übersättigung eingetreten ist. Noch davor, auf dem zweiten Rang liegt Vorwochen-Spitzenreiter „Ant-Man and the Wasp“. Er spielt dort 28,1 Mio. Dollar ein und liegt nun gesamt bei 132 Mio. Dollar.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Horror in den deutschen Kinos: „The First Purge“ (Bild: Universal Pictures)

Ungewöhnliches Bild in den deutschen Kinocharts: Nachdem „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ auf Platz zwei zurückgefallen ist (und dort 125.000 Besucher versammeln konnte), übernahm Neustart „The First Purge“ den ersten Platz. Gut 220.000 Besucher konnte der Horrorstreifen mobilisieren. Auf Rang drei folgt „Ocean’s 8“ mit 80.000 Zuschauern.
In den USA zündet der zweite Teil des Ameisenmanns mit dem Titel „Ant-Man and the Wasp“ noch deutlich besser als der Vorgänger. Mit einem Start von 82 Mio. Dollar liegt er gut 25 Mio. Dollar über dem ersten Teil – ein hervorragendes Ergebnis. Platz zwei geht an „Die Unglaublichen 2“, der als erster Animationsfilm überhaupt nach weiteren 31,9 Mio. Dollar, bei über 500 Mio. Dollar gelandet ist – Wahnsinn!
Der dritte Rang geht an „Jurassic World: Das gefallene Königreich“, der nach weiteren 31,3 Mio. Dollar nun bei 336 Mio. Dollar Gesamteinspiel steht.

Wochenendergebnisse in den Kinocharts

Dinos weiter an der Spitze: „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ (Bild: Universal Pictures)

In den deutschen Kinos bleibt „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ ganz vorne. 160.000 weitere Zuschauer sammelte er und verwies damit „Ocean’s 8“ auf den zweiten Platz, der auf 105.000 Zuschauer kam. Rang drei ging an „Deadpool 2“, der noch mal 40.000 Tickets verkaufen konnte.
In den USA röhren die Dinos ebenfalls weiterhin auf dem ersten Platz. Am zweiten Wochenende baute „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ zwar um 60 Prozent ab, spielt aber dennoch 60 Mio. Dollar ein und steht nach zehn Tagen bei hervorragenden 265 Mio. Dollar. Natürlich bleibt er hinter dem Vorgänger – aber wer hatte schon erwartet, dass dessen mehr als überraschender Erfolg wiederholt werden könnte. Rang zwei geht erneut an Pixars „Die Unglaublichen 2“, der weiterhin unglaubliche Zahlen schreibt. Nach 45 Mio. Dollar am dritten Wochenende steht er nun bei 439,2 Mio. Dollar und schon jetzt nach „Findet Dorie“ der erfolgreichste Pixar aller Zeiten. Letzter liegt bei 486,2 Mio. Dollar, was „Die Unglaublichen 2“ schon nach dem nächsten Wochenende erreicht haben könnte. Platz drei geht an den erfolgreichsten Neustart, „Sicario 2“. Der kommt besser aus den Startlöchern als der Vorgänger (12 Mio. Dollar) und spielt 19,4 Mio. Dollar ein.